Düngermischgerät

Ein Düngermischgerät ist ein technisches Gerät, welches vor allem der exakten Dosierung und der Durchmischung von Flüssigdünger mit hinzu gegebenem Wasser zur Verdünnung des Konzentrats dient. Flüssigdünger für das Beet oder für den Garten lässt sich so in hervorragender Art und Weise zubereiten und anmischen.

Erfreulich ist dabei jedoch auch die Tatsache, dass das Düngermischgerät dem Gärtner die leidige Gießkanne erspart. Handelsüblicher Flüssigdünger für Beet oder für den Garten, der optional entweder direkt im Einzelhandel oder auch in den einschlägig bekannten Shops im Internet eingekauft werden kann, lässt sich bei bedarf in einem solchen Düngermischgerät mit der jeweils benötigten menge an Wasser in korrekter Dosierung anmischen und vermengen.

Eine Überdosierung des Düngerkonzentrates muss dabei nicht befürchtet werden, solange die Mischung genau gemäß Gebrauchsanweisung angesetzt wird.

Aktuelle Düngermischgerät Bestseller

In der Regel wird de Flüssigdünger durch das Hinzugeben von einer entsprechenden menge an Leitungswasser in einem solchen Düngermischgerät auf eine Konzentration von etwa 1 % herunter gelöst und verdünnt. Dadurch ist es letztendlich dann auch möglich, dass 1 Liter Flüssigdünger mit dem Düngermischgerät für eine beachtliche Gesamtmenge von immerhin 100 Liter Wasser als ausreichend erachtet werden kann.

Die Montage des Düngermischgerätes ist als einfach, unkompliziert und auch als selbsterklärend zu bezeichnen. Entsprechende Schnellverschlüsse und auch Schraubverschlüsse sorgen für ein leichtes und müheloses Handling des Gerätes. Ein Düngermischgerät ist ein robustes Gerät, welches jedoch lediglich zur Verdünnung und zum Anmischen von handelsüblichem Flüssigdünger genutzt und eingesetzt werden sollte.

Eine willkommene Alternative zu Düngerstäbchen

Die handelsüblichen Düngerstäbchen, die es gleichfalls zur Ausbringung von Dünger im Handel oder auch im Internet zu kaufen gibt, lassen heute so manchen Hobbygärtner schier verzweifeln. Sie sind unhandlich und im Prinzip auch schwer dosierbar.

Als willkommene Alternative zu dieser umständlichen Herangehensweise an die Düngung von Beeten und von Blumenkästen, hat sich in den letzten Jahren weltweit das weitaus handlichere, robustere und zudem auch noch dosierungsfreundlichere Düngermischgerät erfolgreich durchsetzen und behaupten können.

Das Prinzip vom Düngermischgerät ist dabei vergleichsweise simpel und auch einfach. Infolge des im Schlauch des Düngermischgerätes herrschenden Wasserdrucks wird durch das Gerät dann auch stets eine konstante Menge an Wasser, welches mit Flüssigdünger versetzt worden ist, auf das zu düngende Beet ausgebracht.

Diese konstante Menge an Wasser und Flüssigdünger kann bei einem solchen Düngermischgerät mit der daran befindlichen Spitzpistole zuverlässig und einfach ausgeworfen werden und gelangt so auf die zu düngenden Pflanzen, beziehungsweise auch in das Erdreich.

Viele dieser modernen Düngermischgeräte sind dabei außerdem auch mit interessanten und gut durchdachten konstruktiven Details ausgestattet und ausgerüstet worden, welche die Anwendung und Nutzung ungemein erleichtern können.

Der sogenannte Aufnahmeschlauch für den Flüssigdünger ist bei einigen der auf dem Markt erhältlichen Geräte mit einem extra Gewicht beschwert worden. Dadurch ist letztendlich auch zuverlässig gewährleistet, dass dieser Aufnahmeschlauch für den Flüssigdünger stets am tiefsten Punkt des Gerätes hängen kann, was eine kontinuierliche Versorgung mit dem Flüssigdünger gewährleisten soll.

Demzufolge kann ein solches Düngermischgerät auch in einer seitlichen Haltung oder auch in einer nur halb aufrechten Körperhaltung des Gärtners gut und problemlos zum Einsatz gebracht und genutzt werden.

Verfügt ein solches Düngermischgerät dann außerdem auch noch über einen stattlichen Tankbehälter, dann lassen sich mit einem solchen Utensil und gärtnerischen Hilfsmittel problemlos auch größere Gärten erfolgreich mit Flüssigdünger und mit dem Wasser versorgen, welches das reine Düngerkonzentrat entsprechend strecken und verdünnen soll.

Düngermischgerät
Düngermischgerät | Foto: LanaStock / Depositphotos.com

Auch zur Harnstoff-Düngung gut geeignet

Mancher Gärtner oder Hobbygärtner schwört heutzutage darauf, dass es sinnvoll ist, Harnstoff im Garten oder auf dem Beet zur Düngung auszubringen. Eine solche Versorgung von Pflanzen und Boden mit dem Harnstoff lässt sich jedoch auch völlig problemlos mit einem Düngermischgerät vornehmen.

Empfehlenswert ist neben dem Einsatz vom Düngermischgerät zur Versorgung des Gartens mit Volldünger in flüssiger Form, welche im Allgemeinen nur 2 Mal im Jahr vorgenommen werden sollte, ergänzend auch eine Anwendung von 46 %-igem UREA-Harnstoff.

Dieser UREA-Harnstoff kann jedoch auch mit dem Düngermischgerät im Garten ausgebracht werden. Hierfür löst der Gärtner dann ganz einfach jeweils 1 kg an UREA-Harnstoff in 1 L Wasser auf und verteilt es dann anschließend mit dem Düngermischgerät möglichst gleichmäßig auf dem Rasen oder auf der entsprechend zu düngenden Fläche.

Eine solche Anwendung und Nutzung vom UREA-Harnstoff mit dem Düngermischgerät ist etwa alle 2 Wochen während der gesamten Vegetationsperiode zu empfehlen und sinnvoll.

Anscheinend unkaputtbar

Ebenso, wie das meist ganzjährig im Freien befindliche und dabei durchweg den unterschiedlichsten Arten von Witterungseinflüssen ausgesetzte Regenfass, so erweist sich auch ein modernes und robustes Düngermischgerät als im Prinzip unkaputtbares gärtnerisches Utensil. Es spielt dabei keine Rolle, ob das Düngermischgerät nun lediglich in Verbindung mit dem normalen Trinkwasser aus der Wasserleitung oder alternativ mit dem als weitaus weicher geltenden Regenwasser aus dem Sammler zum Einsatz gebracht wird.

Die Handhabung ist in jedem Falle ebenso simpel, wie auch überzeugend. Um mit dem Düngermischgerät beachtliche Erfolge im Garten oder im Beet erzielen zu können, muss man heutzutage beileibe kein professioneller Gärtner sein. So lange beim Anmischen vom Flüssigdünger oder auch vom Harnstoff, gemeinsam mit dem Wasser, stets das richtige Mischungsverhältnis gewahrt bleibt, dürfte eigentlich nichts für die Pflanzen Negatives geschehen.

Ein solches robustes und handliches Düngermischgerät kann heute, ebenso wie das eingangs bereits schon erwähnte Regenfass, problemlos ganzjährig im Freien aufbewahrt werden, ohne dass es hierbei Schaden nehmen könnte. Es bleicht in der UV-Strahlung kaum aus.

Allerdings ist es sinnvoll, ein im Freien ganzjährig aufzubewahrendes Düngermischgerät spätestens zu Beginn der Frostperiode von möglicherweise noch in seinem Inneren befindlichen Wassermengen zu befreien, da diese das Utensil beim Gefrieren ansonsten möglicherweise sprengen und dadurch völlig zerstören könnten.

Die Kaufkriterien für den Kauf eines Düngermischgerätes

Wenn sich Gartenbesitzer für den Kauf eines Düngermischgerätes interessieren, spielen ein paar wichtige und fundamentale Kaufkriterien eine große Rolle. Denn, nur wenn das Modell einige bestimmte Kaufkriterien erfüllt, fällt es unter die Kategorie der hochwertigen und gut funktionierenden Düngermischgeräte.

Nur, wenn das Modell eine gute Qualität aufweist, erfüllt es seine Funktion vollkommen zuverlässig und unterstützt Anwender somit hilfreich dabei, die Pflanzen zu düngen und den Dünger somit gleichmäßig und ohne Probleme zu verteilen.

Die Mischungsverhältnisse

Jede Pflanze brauchen eine andere Menge des Düngers, weshalb eines der wichtigsten Kaufkriterien, auf welche Menschen vor dem Kauf eines Düngermischgerätes achten sollten, das Kriterium, der zur Verfügung stehenden Mischverhältnisse darstellt. Zunächst einmal achten Käufer am besten darauf, dass das Modell überhaupt die Möglichkeit bietet, zwischen verschiedenen Mischungsverhältnissen wählen zu können.

Im Anschluss daran stellen sie sich am besten die Frage danach, welche Pflanzen sie mit der Hilfe des Düngermischgerätes düngen wollen. So können sie sich auch für die passenden zur Verfügung stehenden Mischungsverhältnisse entscheiden. Viele Modelle, die den Herstellern auf dem Markt zur Verfügung stehen, stellen Anwendern circa 4 Modi zur Verfügung. Vor allem die folgenden Aufteilungen finden sich in vielen auf dem Markt zur Verfügung stehenden Modellen wieder:

  • 0,2 Prozent
  • 0,5 Prozent
  • 1,0 Prozent
  • 2,0 Prozent

Käufer eines solchen Düngermischgerätes achten am besten sehr stark darauf, dass das Gerät, für welches sie sich interessieren genau das Mischverhältnis zur Verfügung stellt, für welches sie sich interessieren und, welches sie für ein gute und zuverlässiges Düngen ihrer Pflanzen brauchen.

Die Möglichkeit ohne Dünger zu Spülen

Um das Gerät nicht nur nutzen zu können, um dem Wasser Dünger beizumischen und die Pflanzen somit mit ihm Düngen zu können, sondern sie einfach nur mit Wasser versorgen zu können, achten Käufer bei dem Kauf ihres Düngermischgerätes am besten darauf, dass dieses auch die Möglichkeit bietet, die Düngerbeimischung auszuschalten und Pflanzen somit nur mit Wasser zu versorgen.

In der Regel handelt es sich bei dieser Funktion um eine sehr einfach einzustellende Funktion, die Anwender mit nur einem kleinen Handgriff hinzuschalten oder auch wieder außer Kraft setzen können.

Der Wasserdurchfluss

Ein weiteres, ebenfalls wichtiges und fundamentales Kriterium, das in dem Bezug auf den Kauf eines Düngermischgerätes eine Rolle spielt, stellt das Kriterium des Wasserdurchflusses dar. Je schneller das Wasser durch das Gerät fließt, umso schneller gelangt es an die Pflanzen. Mit welcher Geschwindigkeit das Wasser durch das Gerät fließt, basiert jedoch wiederum auf den Druck, mit welchem das Modell jeweils arbeitet.

Um sicherstellen zu können, dass das Wasser angemessen schnell durch das Gerät fließt und Anwender ihre Pflanzen somit gut und zuverlässig mit dem Wasser und mit dem beigemischten Dünger versorgen zu können, sollte sich der Druck auf mindestens 2 bis 4 bar belaufen und somit einen Wasserdurchfluss von circa 10 bis 14 l/min ermöglichen.

Die Montage

Ein weiteres, ebenfalls sehr wichtiges Kriterium, das in dem Bezug auf den Kauf eines Düngermischgerätes eine fundamentale Rolle spielt, stellt das Kriterium der Montage dar. In den meisten Fällen zeichnen sich die auf dem Markt zur Verfügung stehenden Geräte durch eine recht einfache und schnelle Montage aus, die über Schnell- und Schraubverschlüsse erfolgt.

Der Kauf eines Düngermischgerätes

Wer sich an den oben genannten Kaufkriterien orientiert, um sich ein Düngermischgerät kaufen zu können, trifft unter der großen und teilweise sogar recht unübersichtlichen Auswahl auf dem Markt eine gute und zufriedenstellende Kaufentscheidung.

Neben den genannten Kaufkriterien, spielen jedoch auch weitere Aspekte und Hinweise eine wichtige Rolle, wenn es um den Kauf des passenden Düngermischgerätes geht. Unter anderem stellen sich interessierte Käufer die Frage nach den Kosten, die für den Kauf eines solchen Modells anfallen und sie fragen sich zu derselben Zeit, wo sie sich ein Düngermischgerät am besten kaufen können.

Wo kann ich mir ein Düngermischgerät am besten kaufen?

In dem Bezug auf den Kauf eines solchen Düngermischgerätes stehen interessierten Käufern verschiedene Kaufoptionen zur Auswahl, aus welchen sie wählen können. Auf der einen Seite steht der Kauf über das Internet und auf der anderen Seite befindet sich der Kauf in einem Fachhandel vor Ort.

Beide dieser Kaufoptionen gehen mit einigen positiven Aspekten einher, sodass sich jeder interessierte Käufer selbst überlegen kann, für welche der beiden Möglichkeiten er sich entscheiden möchte.

Die Vorteile des Kaufes im Fachhandel vor Ort belaufen sich auf die folgenden Aspekte:

  • Eine geringere Auswahl als im Internet, was viele Menschen jedoch nicht als Nachteil ansehen. Denn nicht selten fühlen sich Käufer überfordert und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr, wenn sie vor einem zu großen Angebot verschiedener Düngermischgeräte stehen.
  • Ein Mitarbeiter vor Ort berät gerne und hilft Käufern somit bezüglich des Kaufes ihres Düngermischgerätes die richtige Wahl zu treffen.
  • Käufer können das Modell direkt mit nach Hause nehmen.
  • Durch bestimmte Rabattaktionen können Käufer unter Umständen Geld sparen, wenn sie sich in den Fachhandel vor Ort begeben.

Genau, wie der Kauf über einen Fachhandel vor Ort, bringt auch der Kauf eines Düngermischgerätes über das Internet einige spannende Vorteile mit sich, von welchen die Käufer wieder profitieren können:

  • Eine sehr große Auswahl, die sich aus zahlreichen Modellen verschiedener Hersteller und Anbieter zusammensetzt.
  • Käufer müssen das Haus nicht verlassen, sondern können sich das Düngermischgerät direkt bis vor die Haustür liefern lassen.
  • Preisvergleiche bieten Käufern die Möglichkeit, Geld bei dem Kauf zu sparen.
  • Kundenbewertungen und Tests können unter Umständen die Kaufentscheidung erleichtern und neben den oben genannten Kaufkriterien eine Rolle spielen.

Die Rolle der Kundenbewertungen und der Tests

Wenn sich Menschen für den Kauf eines Düngermischgerätes über das Internet interessieren, stoßen sie in diesem Zusammenhang oft auf Tests und Kundenbewertungen, die viele Kunden mit in ihre Kaufentscheidung einfließen lassen.

Die Frage, die sich vielen Menschen in diesem Zusammenhang aufdrängt, stellt die Frage danach dar, welche Rolle diese Kaufkriterien und Tests spielen und wieso sie sich einer recht großen Beliebtheit erfreuen.

An und für sich sollten sich Kunden nie alleine auf die Kundenbewertungen und Tests berufen, sondern vor dem Kauf immer die oben genannten Kaufkriterien im Hinterkopf behalten. Die Kundenbewertungen und auch die Tests spielen dabei nur eine untergeordnete Rolle, da weder die Kundenbewertungen noch die Tests eine wirklich große Aussagekraft besitzen.

Tests basieren auf unterschiedlichen Verfahren und Kriterien, weshalb jeder Test zu anderen Ergebnissen kommt. Dazu gesellt sich auch die Tatsache, dass jeder Test verschiedene Modelle nutzt, um die Verfahren durchzuführen und die Ranglisten zu erstellen, sowie die Testsieger zu küren. Demnach fällt jede Rangliste anders aus und jeder Test kürt ein anderes Modell zum Testsieger.

Dasselbe trifft auf die Kundenbewertungen zu, die ebenfalls keine besonders große Aussagekraft besitzen. Denn jeder Kunde geht mit anderen Erwartungen, Wünschen und Vorstellungen an den Kauf des Düngermischgerätes heran und macht jeweils andere Erfahrungen mit dem Gerät. Das führt dazu, dass einige Kunden mehr und andere Kunden weniger zufrieden mit dem Kauf sind und das Modell somit auch jeweils unterschiedlich bewerten.

Demnach dürfen die Tests und auch die Kundenbewertungen zu einem gewissen Maß mit in die Kaufentscheidung mit einfließen, doch sie sollten sie, wie schon gesagt, nie bestimmen.

Wie viel kostet ein Düngermischgerät?

Bei einem Düngermischgerät handelt es sich um ein Gerät, das interessierten Käufern in vielen unterschiedlichen Variationen und somit auch in verschiedenen Preisklassen zur Verfügung steht. So können Menschen bereits für circa 15 Euro ein hochwertiges Gerät kaufen und von seinen Vorteilen profitieren. Wer etwas tiefer in die Tasche greifen möchte, findet auch in diesem Fall das passende Modell in einer etwas höheren Preisklasse.

Aquamix 1.25 V Düngermischer

Mit dem Kauf dieses Düngermischgerätes erhalten interessierte Käufer nicht nur ein sehr robustes, sondern zu derselben Zeit auch ein äußerst handliches Gerät. Die einfache und unkomplizierte Handhabung äußerst sich dabei nicht nur durch die recht einfache und unkomplizierte Funktionsweise, sondern spiegelt sich auch in der schnellen und einfachen Montage wider.

Um die Pflanzen bestens mit Wasser und der richtigen Menge des Düngers versorgen zu können, ermöglicht das Gerät den Anwendern, den Flüssigdünger sehr gut und präzise dosieren und über das Gerät auf den Pflanzen verteilen zu können.

Lucky Plant Aquamix Set | 1x Düngermischgerät + 1×125 g Pflanzenstärkungsmittel | Gießen und Stärken in einem Arbeitsgang

Wer sich auf der Suche nach einem hochwertigen und einfach zu handhabenden Gerät befindet, sollte sich für dieses Modell entscheiden, dass sich nicht nur für das Bewässern und Düngen von Rasenflächen, sondern auch Blumenkästen und Kübelpflanzen anbietet. Um dem Wasser den Dünger hinzufügen zu können, verfügt das Modell über eine integrierte Mischbatterie, die dafür sorgt, dass die gewünschte Menge des Düngers in das Wasser gelangt.

Birchmeier Düngermischgerät Aquamix 1.25

Auf dieses hochwertige Gerät trifft der Spruch „Klein, aber oho“ zu. Denn hinter diesem kleinen und handlichen Gerät steckt ein sehr gekonntes und gelungenes System, das Anwendern dabei hilft, die Pflanzen mit Wasser und mit Dünger zu versorgen.

Anwender wählen nach Bedarf, ob sie das Modell nutzen wollen, um dem Wasser Dünger zuzufügen oder, ob sie die Pflanzen schlicht und ergreifend mit Wasser versorgen wollen. Das Fassungsvermögen des Gerätes nimmt circa einen Liter Flüssigdünger in sich auf und mischt diesen mit bis zu 50 Liter Wasser. Dank der schnellen Durchlaufgeschwindigkeit des Wassers, dauert die Versorgung der Pflanzen mit dem Dünger und dem Wasser lediglich 10 Minuten.

Fazit

Wer heute Flüssigdünger oder alternativ auch Harnstoff im Garten oder in seinem Beet ausbringen möchte, der wird die Vorzüge von einem solchen Düngermischgerät schon recht bald zu schätzen wissen. Nicht nur die Dosierung, sondern vor allem auch die Anwendung und die Ausbringung werden damit quasi zum Kinderspiel.

Auch erweist sich ein modernes Düngermischgerät im praktischen alltäglichen Gebrauch während der gesamten Vegetationsperiode als ungemein praktisch und als handlich. Im Nu ist es nach dem Kauf zusammen gebaut und einsatzbereit.

Mehr zum Thema Düngen auf:

FAQ

✅ Was ist ein Düngermischgerät?

Wie man es sich bereits anhand der Bezeichnung dieses Gerätes denken kann, handelt es sich bei einem Düngermischgerät um ein Gerät, das Wasser sehr gut und zuverlässig mit einem Dünger mischt. So müssen sich Menschen nicht mehr damit auseinandersetzen, wie sie den Dünger auf den Pflanzen verteilen, sondern sie können die Arbeit ganz einfach von dem Gerät durchführen lassen, nachdem sie es an eine Wasserversorgung angeschlossen und den Dünger in die entsprechende Vorrichtung des Gerätes gefüllt haben. Wer mehr über das Düngermischgerät und seine Funktionsweise erfahren möchte, liest sich für diese Zwecke am besten den entsprechenden Abschnitt des Ratgebers weiter oben durch.

✅ Kann ich mit einem Düngermischgerät nur düngen?

In vielen Fällen bietet das Düngermischgerät Anwendern die Möglichkeit, zwischen zwei Funktionsweisen zu wählen. Auf der einen Seite können sie es nutzen, um Pflanzen mit einem Dünger zu versorgen und auf der anderen Seite können sie die Düngerfunktion ausschalten und somit einfach nur reines Wasser auf die Pflanzen gießen. Mehr zu dieser Funktion und damit im Zusammenhang stehenden Mischverhältnissen zwischen Dünger und Wasser erfahren interessierte Käufer und Leser in den entsprechenden Abschnitten des Ratgebers weiter oben.

✅ Welche Rolle spielt die Bar-Anzahl bei einem Düngermischgerät?

Um die Pflanzen mit Wasser und Dünger versorgen zu können, ist es wichtig, dass das Wasser durch das Gerät fließt, um sich dort mit dem Dünger vermengen zu können. Wie schnell das Wasser durch das Gerät fließt, kommt dabei immer auf die Durchlaufgeschwindigkeit des Wassers an. Wie schnell das Wasser durch das Gerät fließt, basiert wiederum auf dem Druck, den Hersteller in der Regel in Bar angeben. Wer mehr über den Druck und die Durchlaufgeschwindigkeit erfahren möchte, wird diesbezüglich im entsprechenden Abschnitt des Ratgebers weiter oben fündig.

✅ Wo kann ich mir ein Düngermischgerät kaufen?

Wer sich für den Kauf eines Düngermischgerätes interessiert, findet ein solches Modell nach Wahl entweder in einem Fachhandel vor Ort oder bei einem Anbieter im Internet. Da beide dieser genannten Kaufoptionen jeweils mit Vorteilen einhergehen, geht einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben etwas genauer auf den Kauf und auf die jeweiligen Vorteile der genannten Kaufoptionen ein, um Käufern somit die Wahl zu erleichtern.

✅ Wie viel kostet der Kauf eines Düngermischgerätes?

Ein Düngermischgerät steht interessierten Käufern in verschiedenen Preisklassen zur Verfügung, sodass sich Menschen ein solches Modell bereits für circa 15 Euro kaufen können. Für Menschen, die tiefer in die Tasche greifen wollen, stehen natürlich auch andere Modelle zur Auswahl, die sich in höheren Preisklassen bewegen und oftmals mit umfangreicheren Funktionen, sowie einem größeren Lieferumfang einhergehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Das könnte Sie auch interessieren