Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Einen Metallbohrer schärfen

Bohrer finden sowohl im professionellen Handwerk als auch bei Hobby-Handwerkern oft und gerne ihren Einsatz, um die unterschiedlichsten Projekte zu realisieren. Natürlich zeichnen sich die meisten Modelle, die Menschen auf dem Markt kaufen können und nutzen, durch eine sehr gute Qualität und somit auch durch eine recht lange und zuverlässige Langlebigkeit aus.

Dennoch kommt es ab und an vor, dass Besitzer eines Metallbohrers diesen schärfen müssen, weil er an Funktionstüchtigkeit verloren hat. Wenn dies der Fall ist, müssen Menschen wissen, was sie bedenken müssen, wenn sie ihren Metallbohrer schärfen und somit schleifen wollen und wie sie am besten vorgehen, um ihm seine alte Funktionstüchtigkeit zurückzugeben.

Sicherlich finden sich auf dem Markt unter anderem auch spezielle Schleifmaschinen wieder, die Menschen nutzen können, um den Bohrer zu schleifen und folglich zu schärfen, doch für Menschen, die den Bohrer nicht täglich und in dem Rahmen ihres Berufes nutzen, lohnt sich die Anschaffung einer solchen Maschine kaum. Das wiederum heißt jedoch nicht, dass sie den Bohrer nicht schleifen können.

Wie das Schleifen und Schärfen eines Metallbohrers am besten gelingt, erfahren interessierte Besitzer eines solchen Werkzeuges aus diesem Grund in den folgenden Abschnitten dieses Ratgebers.

Einen Metallbohrer schärfen

Einen Metallbohrer schärfen – unser Ratgeber | Foto: BoneKot / Depositphotos.com

Warum ist es überhaupt wichtig, einen Metallbohrer zu schärfen?

Viele Menschen stellen sich die Frage danach, wieso es überhaupt notwendig ist, einen Metallbohrer zu schärfen und sie fragen sich in diesem Zusammenhang, ob sie dieses Gerät nicht einfach auch in einer etwas stumpferen Ausführung anwenden können. Die Antwort auf diese Frage lautet „Nein“. Besitzer eines Metallbohrers sollten dieses Gerät niemals in einem stumpfen Zustand verwenden, da er in diesem Fall nicht nur nicht gut bohrt, sondern auch einige nicht zu unterschätzende Risiken mit sich bringt.

Die Gründe, die für das Schleifen eines Metallbohrers sprechen und somit eine Antwort auf die Frage danach geben, warum Menschen nicht mit einem stumpfen Metallbohrer bohren sollten, stellen die Folgenden dar:

  • Der Metallbohrer bohrt im stumpfen Zustand nicht sonderlich gut, sodass Menschen nicht zu den gewünschten Ergebnissen kommen, die sie sich von dem Metallbohrer erhoffen. Frust und nicht zufriedenstellende Arbeiten stellen mögliche Folgen der Verwendung eines stumpfen Metallbohrers dar.
  • Der Bohrer kann überhitzen, wenn er aufgrund seiner stumpfen Beschaffenheit nicht so arbeiten kann, wie er eigentlich sollte. Das führt unter Umständen dazu, dass der Bohrer selbst Brandspuren auf dem Holz hinterlässt.
  • Unter Umständen kann der Bohrer im Bohrloch abbrechen.
  • Ein nicht gut und einwandfrei funktionierender Bohrer birgt ein Verletzungsrisiko in sich, sodass Menschen während der Arbeit nicht so sicher arbeiten können, wie dies eigentlich der Fall sein sollte, um die Unversehrtheit zu wahren.

Umso wichtiger gestaltet sich also der Umstand, den Metallbohrer zu schärfen, sofern Menschen keinen direkten Ersatz zur Hand haben. Metallbohrer zeichnen sich dabei durch die Tatsache aus, sich recht einfach und ohne größeren Aufwand schleifen zu lassen. Um jedoch zu wirklich guten und hochwertigen Ergebnissen zu kommen, folgen Menschen am besten den Tipps, Hinweisen und Schritten, die die nächsten Abschnitte etwas genauer und detaillierter darstellen.

Das müssen Menschen bei dem Schärfen und Schleifen eines Bohrers im Hinterkopf behalten

Bevor die Abschnitte weiter unten nun genauer darauf eingehen, wie Besitzer eines Bohrers ihr Gerät schleifen und schärfen können, ist es interessant zu wissen, worin mögliche Herausforderungen bestehen können. Für diese Zwecke geht dieser Abschnitt etwas genauer und detaillierter auf den Metallbohrer ein.

Der Metallbohrer zeichnet sich durch folgende Tatsache aus:

  • Er weist zwei Hauptschneidekanten auf, die dem Bohrer-Radius entsprechen.
  • An dem äußeren Abschnitt der Hauptschneidekanten macht diese einen leichten Knick. Es handelt sich dabei um die sogenannte Nebenschneide. Sie sorgt dafür, dass Menschen den Bohrer gut und ohne Probleme führen können.
  • In der Mitte befindet sich eine kleine Schneide, die auch die Bezeichnung der Querschneide trägt. Diese greift immer dann, wenn ein kleines Loch vorgebohrt ist. Sie steht in einem Winkel von 55 Grad zu den beiden Hauptschneiden.
  • Von der Seite betrachtet, laufen die Spitzen zusammen, sodass ein Winkel von 118 Grad entsteht.
  • Die Freifläche hinter den Hauptschneiden fällt gebogen nach unten.

Diese Aspekte, die den Metallbohrer ausmachen, tragen auch die Verantwortung dafür, dass sich das Bohren – wenngleich es kein Hexenwerk darstellt und mit der Anleitung weiter unten gut gelingt – gestalten das Schleifen und Schärfen als etwas herausfordernd. Umso wichtiger gestaltet sich aus diesem Grund der Umstand, dass sich Besitzer eines Bohrers gezielt Zeit nehmen, um den Bohrer zu schleifen und sich dem Schärfen nicht zwischen Tür und Angel widmen.

Wer zu guten und zufriedenstellenden Ergebnissen kommen möchte, schleift seinen Metallbohrer am besten in einem Moment der Ruhe, in dem Konzentration herrscht und Zeit zur Verfügung steht.

Konkret dargestellt, gestaltet sich die Schwierigkeit bezüglich des Schleifens des Metallbohrers in den folgenden Punkten:

  • Das Schleifen der Freifläche muss in einer Drehbewegung erfolgen. Dabei muss die Fläche immer gerade an der Schleifscheibe anstehen.
  • Zu derselben Zeit müssen Menschen auch den Bogen schleifen.
  • Während diese beiden Schritte erfolgen, müssen Menschen auch darauf achten, nicht aus Versehen die wichtige Querschneide wegzuschneiden.

Generell stellt das Schleifen und somit Schärfen des Metallbohrers aber eine reine Übungssache dar, die Besitzer von Mal zu Mal immer besser beherrschen werden. Zumal ja die Abschnitte weiter unten eine detaillierte Anleitung zur Verfügung stellen, der Menschen bezüglich des Schleifens folgen können.

Das Schleifen des Bohrers – maschinell oder manuell?

Um den Bohrer schleifen und ihm seine alte Schärfe zurückgeben zu können, haben Besitzer eines solchen Gerätes die Möglichkeit zwischen dem manuellen und dem maschinellen Schleifen zu wählen.

Sicherlich stimmt es, dass das Schleifen von Hand sehr viel mehr Übung verlangt und es vielleicht etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, bis Menschen den dafür erforderlichen Vorgang präzisiert haben, doch, wer sich für das Schleifen des Metallbohrers per Hand entscheidet, gelangt oft zu genaueren und besseren Ergebnissen. Am Ende des Tages ist es aber jedem Besitzer selbst überlassen, ob die Wahl auf das Schleifen des Metallbohrers per Hand oder mit einer Maschine fällt.

Die nächsten beiden Abschnitte gehen jetzt etwas genauer auf das Schleifen des Metallbohrers per Hand oder mit der Hilfe einer Schleifmaschine ein, sodass Besitzer eines solchen Gerätes die beiden wichtigen Anleitungen zur Hand haben und selbst wählen können, für welche der beiden Methoden sie sich entscheiden.

Das Schleifen des Metallbohrers per Hand

Die erste Möglichkeit, die Menschen zur Auswahl steht, um den Metallbohrer gut schleifen zu können, besteht in dem Schärfen per Hand. Um den Metallbohrer per Hand schleifen und schärfen zu können, brauchen Menschen die folgenden Utensilien und Hilfsmittel:

Besitzer des Metallbohrers spannen den Bohrer nun in den Schraubstock ein und feilen ihn dann entweder mit der Nadel- oder mit der Schlüsselfeile. Es spielt dabei eine wichtige Rolle, dass nur circa zwei bis drei Zentimeter des Bohrers aus dem Schraubstock herausschauen und, dass Menschen während des Schleifens darauf achten, immer vom Körper weg zu schleifen.

Um zu guten und zufriedenstellenden Ergebnissen zu gelangen, spielt es zudem eine fundamentale Rolle, den Winkel, in dem Anwender die Feile führen, stetig gleich zu halten.

Das Schleifen des Metallbohrers mit einem Schleifbock

Wer seinen Metallbohrer nicht mit der Hand schleifen möchte, kann in diesem Fall auf die Verwendung eines Schleifbocks zurückgreifen, der sich mit seiner Beschaffenheit ebenfalls sehr gut anbietet, um dem Bohrer seine alte Schärfe wiederzugeben.

Bevor Menschen mit dem Schleifen des Bohrers mit dem Schleifbock starten, sollten sie jedoch immer sicherstellen, sich in dem Besitz aller notwendigen Utensilien zu befinden. Nur, wenn diese vorhanden sind, können Besitzer eines Metallbohrers dieses Gerät zuverlässig schleifen und schärfen. Die Utensilien, die für diese Zwecke anfallen, stellen die Folgenden dar:

  • Schutzbrille
  • Schleifbock
  • Bohrerlehre

Für die Sicherheit der Besitzer, die sich um das Schleifen des Metallbohrers kümmern, spielt es eine fundamentale Rolle, während des gesamten Schleifvorgangs hinweg, eine Schutzbrille zu tragen. Denn, während des Schleifens lösen sich viele kleine Partikel, die durch die Luft fliegen und in die Augen der Menschen gelangen können. Das kann fatale Folgen mit sich bringen, weshalb eine Schutzbrille während des Schleifens des Metallbohrers mit einem Schleifbock ein absolutes Muss darstellt.

Wenngleich in vielen Fällen die Schutzbrille Hand in Hand mit Handschuhen und anderen Bestandteilen einer Schutzausrüstung geht, haben Handschuhe bezüglich des Schärfens eines Metallbohrers nichts zu suchen. Denn:

  • Menschen können den Schleifbock mit Handschuhen nicht so gut händeln, wie es ohne Handschuhe der Fall ist.
  • landet der Handschuh in der Scheibe kann das sehr fatale Folgen mit sich bringen und zu sehr schlimmen Verletzungen führen.

Demnach gilt: Schutzbrille ja, Handschuhe nein.

Weitere Hinweise, die sich Menschen bezüglich des Schleifens des Metallbohrers mit einer Maschine zu Herzen nehmen sollten, bevor sie nun gleich eine detaillierte Anleitung erhalten, der sie folgen können, stellen die Folgenden dar:

  • Eine Bohrerschleif-Vorrichtung stellt sicher, dass das Schleifen und Schärfen der Winkel exakt erfolgt.
  • Die Schleifscheibe muss unter allen Umständen gerade sein.
  • Während des Schleifens darf der Bohrer nicht zu heiß werden.

Wer sich diese Hinweise zu Herzen nimmt, kann sich nun an den nächsten Schritten orientieren, um sich anschließend über einen gut geschliffenen und scharfen Metallbohrer freuen zu dürfen.

Arbeiter mit einem scharfen Metallbohrer

Mit einem scharfen Metallbohrer zu arbeiten macht Spaß! | Foto: maxoidos / Depositphotos.com

Die Vorbereitung auf das Schleifen

Um sich auf das Schleifen des Metallbohrers vorbereiten zu können, spielt es eine wichtige Rolle, sich die Schutzbrille aufzusetzen und sicher zu stellen die Hauptschneide des Bohrers an die Schleifscheibe anzulegen. Für diese Zwecke stützen Menschen den Bohrer am besten auf dem Mittel- und Zeigefinger ab.

Das eigentliche Schleifen des Bohrers

Im Anschluss an die Vorbereitung, geht es nun daran, den Bohrer zu schleifen. Für diese Zwecke fallen nicht viele Schritte an, dafür spielt es jedoch eine umso wichtigere Rolle, dass Menschen mit viel Bedacht, Vorsicht und Sorgfalt vorgehen, um wirklich zu den gewünschten Ergebnissen zu kommen und am Ende des Schleifvorgangs einen scharfen und funktionstüchtigen Bohrer zu besitzen:

  • Anwender drehen den Bohrer mit der Spirale im Uhrzeigersinn.
  • Zu derselben Zeit ziehen Menschen den Bohrer nach oben.

Wer diesen Schritten folgt, erreicht einen geraden Schliff und eine geschwungene Freifläche.

Das Überprüfen des Schliffs

Anschließend an das Schleifen des Bohrers spielt es nun eine wichtige Rolle, den Schliff zu überprüfen. Für diese Zwecke findet die zuvor weiter oben erwähnte Bohrerlehre ihren Einsatz. Indem Menschen diese an den geschliffenen Bohrer anlegen, können sie zunächst einmal den Spitzenwinkel überprüfen.

Der Schliff ist dann gelungen, wenn die beiden Hauptschneiden dieselbe Länge aufweisen. Dass dies der Fall ist, erkennen Menschen anhand der Messskala, die sich an der Lehre befindet. Dass die beiden Hauptschneiden dieselbe Länge aufweisen, spielt zudem aus dem Grund eine wichtige Rolle, weil nur unter der Voraussetzung sichergestellt ist, dass die Querschneide mittig liegt.

Was kann ich machen, wenn ich keine Bohrerlehre habe, um die Längen der beiden Hauptschneiden zu messen?

Wenn keine Bohrerlehre vorliegt, um die Länge der beiden Hauptschneiden zu überprüfen, haben Menschen die Möglichkeit, die Länge auf andere Weise zu prüfen.

Die Verwendung von zwei Schraubenmuttern

Menschen können sich einfach zwei Schraubenmuttern zur Hand zu nehmen und sie nebeneinander zu stellen. Natürlich spielt es dabei eine wichtige Rolle, dass sie die entsprechenden Größen aufweisen.

Nun bilden die beiden Flächen, die aufeinander zulaufen, einen Winkel von 120 Grad. Somit können Menschen den Winkel, der bei 118 Grad liegen muss, überprüfen.

Das Ziehen von Kreisen mit den Spitzen

Eine weitere Möglichkeit, die Menschen haben, um die Längen der beiden Hauptschneiden prüfen zu können, besteht darin, eine alte Platte aus Holz oder auch aus Blech mit Kreide einzureiben und dann senkrecht aufzustellen. Nun erfolgt das Markieren eines Punktes mit einem oder zwei Zentimeter Abstand.

Nun stellen Menschen den Bohrer mit der Spitze nach oben gerichtet auf und ziehen dann, wie mit einem Zirkel mit der ersten Hauptschneide einen Halbkreis auf der Platte. Diesen Vorgang wiederholen Menschen dann mit der zweiten Hauptschneide.

Stimmen die beiden Halbkreise übereinander, weisen beide Hauptschneiden dieselbe Länge auf. Finden sich die Halbkreise versetzt auf der Platte wieder, deutet da daraufhin, dass die beiden Hauptschneiden nicht dieselbe Länge aufweisen.

Der Kauf der Schleifutensilien

Um den eigenen Metallbohrer schleifen zu können, müssen sich Menschen in dem Besitz der passenden Utensilien befinden. Viele Besitzer eines Metallbohrers entscheiden sich in diesem Fall dafür, diese Utensilien zu kaufen. Um in diesem Zusammenhang eine gute und vor allem zufriedenstellende Kaufentscheidung treffen zu können stellt es dabei natürlich einen wichtigen Umstand dar, sich einige Kriterien zu Herzen zu nehmen.

Denn nur wenn die Utensilien bestimmte Kriterien erfüllen, können Anwender davon ausgehen, dass es sich um gute und hochwertige Utensilien handelt, mit welchen Besitzer eines Metallbohrers zu wirklich guten und zufriedenstellenden Ergebnissen kommen.

Natürlich spielt es in erster Linie eine wichtige Rolle, dass sich interessierte Käufer darüber im Klaren sind, welche Utensilien sie für das Schleifen und Schärfen des Metallbohrers nutzen wollen. Sobald sie sich darüber im Klaren sind, achten sie am besten immer darauf, dass diese eine gute Qualität aufweisen, sich durch eine unkomplizierte Handhabung ausweisen und sich für das Schleifen und Schärfen eines Metallbohrers anbieten.

Wo kann ich mir die Schleifuntensilien kaufen?

Wer mit der Hilfe der genannten Kaufkriterien gute und hilfreiche Utensilien für den Schleifvorgang gefunden hat, stellt sich im Anschluss daran unter Umständen die Frage nach dem Ort, an dem der Kauf dieser Utensilien erfolgen kann. Auf der einen Seite befindet sich dabei der Kauf über das Internet, während auf der anderen Seite der Kauf im Fachhandel vor Ort, wie zum Beispiel einem Baumarkt steht.

Bei dem Kauf im Internet:

  • haben Menschen eine sehr viel größere Auswahl.
  • können sich Käufer die Produkte direkt bis vor die Haustür liefern lassen.
  • sorgen Preisvergleiche unter Umständen dafür, dass Menschen Geld bei dem Kauf sparen.
  • ziehen sich Menschen gerne Kundenbewertungen und Tests zu Rate, um eine Kaufentscheidung treffen zu können.

Wer sich hingegen für den Kauf in einem Fachhandel vor Ort entscheidet, kommt in diesem Zusammenhang in den Genuss der folgenden Vorteile:

  • Beratung durch einen Mitarbeiter vor Ort, der dabei helfen kann, eine bessere Kaufentscheidung zu treffen.
  • Kunden können sich die einzelnen Schleifuntensilien ansehen und sich somit ein besseres Bild von ihnen machen.
  • Ohne Lieferzeiten in Kauf nehmen zu müssen, können sich die Käufer vor Ort die Utensilien direkt mit nach Hause nehmen und nutzen.
  • Aufgrund der Tatsache, dass das Angebot vor Ort nicht so groß und umfangreich ausfällt, fällt es einigen Käufern leichter, eine Entscheidung zu treffen, wenn sie ein übersichtliches Angebot vor Ort zur Verfügung gestellt bekommen.

Wie die Abschnitte weiter oben genauer darstellen, bringen beide der genannten Kaufoptionen vorteilhafte Aspekte mit sich. Demnach ist es auch jedem interessierten Käufer selbst überlassen, auf welche der beiden genannten Optionen die Entscheidung am Ende des Tages fällt.

Welche Rolle spielen die Kundenbewertungen und Tests?

Kunden, die sich für den Kauf der Schleifutensilien über das Internet entscheiden, kommen oft in den Kontakt mit Kundenbewertungen und auch mit Tests und deren Testergebnissen und Ranglisten. Deshalb kommt bei vielen Käufern die durchaus berechtigte Frage danach auf, welche Rolle diese beiden genannten Aspekte bezüglich der Kaufentscheidung spielen.

An und für sich sollten Menschen ihre Kaufentscheidung niemals auf diesen beiden Aspekten basieren, sondern sich vielmehr an den anderen Kriterien orientieren, auf die der Artikel weiter oben bereits genauer eingegangen ist.

Denn, sowohl die Kundenbewertungen als auch die Tests sind sehr subjektiv und helfen somit nicht dabei, eine objektive Kaufentscheidung zu treffen.

Wie viel kosten die Schleifutensilien?

Bezüglich der Preise für den Kauf der Schleifutensilien, kommt es immer darauf an, für welche Utensilien sich die interessierten Käufer auf dem Markt entscheiden. Schlüsselfeilen fallen preislich betrachtet deutlich weniger ins Gewicht, als dies beispielsweise bei einem Schleifbock der Fall ist. Somit gibt keine pauschale Aussage eine Antwort auf die Frage danach, wie tief interessierte Käufer in die Tasche greifen müssen, um sich die Schleifutensilien auf dem Markt kaufen zu können.

Schlüsselfeilensatz 6-tlg FuchsFeilen MADE IN GERMANY, Set für Metall Flachstumpf-, Dreikant-, Vierkant-, Halbrund-, Rundfeile, Schlüsselfeile

Mit dem Kauf dieses Produktes erhalten Menschen ein umfangreiches Set, das sich in einer praktischen und schützenden Kunststofftasche befindet. Somit steht es immer griffbereit zur Seite und die Anwender können sich die jeweils gewünschten Schlüsselfeilen einfach aus der Tasche holen, um sie dann im gewünschten Einsatzbereich zur Anwendung zu bringen.

Dank des ergonomisch geformten Griffes liegen die Feilen gut und angenehm in der Hand, sodass Menschen sicher und komfortabel mit den einzelnen Feilen arbeiten können.

Bosch Professional Doppelschleifmaschine GBG 35-15 (Schleifscheiben-Ø 150mm, 350 Watt, inkl. Schleifscheibe Normalkörnung Korn 24, Schleifscheibe Normalkörnung Korn 60, im Karton)

Wer seinen Metallbohrer nicht manuell, sondern mit der Hilfe eines Gerätes schärfen möchte, trifft mit dem Kauf dieses Modells genau die richtige Kaufentscheidung. Denn es handelt sich um ein sehr leistungsstarkes und robustes Gerät, das mit seinem kraftvollen Induktionsmotor eine sehr große Leistung aufbringen und Menschen bei dem Schleifen von Metallbohrern unterstützen kann.

Einhell Doppelschleifer TC-BG 200 L (max. 400 W, Ø200xø32×25 mm Schleifscheibe, biegbares Licht, große + verstellbare Arbeitsauflagen, inkl. Grob-/Feinschleifscheibe K36/K60)

Dieser Schleifer unterstützt Menschen nicht nur bei dem Schleifen von Metallbohrern, sondern zeichnet sich durch ein sehr hohes Maß an Flexibilität aus. So profitieren Anwender von vielen unterschiedlichen Einsatzbereichen und von der Tatsache, dieses Gerät ohne Probleme anwenden und handhaben zu können. Mit einer Leistung von 400 Watt handelt es sich bei diesem Gerät um einen sehr leistungsstarken Doppelschleifer, der mit seinen vier Gummifüßen nicht nur einen sicheren und festen Stand auf dem Boden aufweist, sondern auch für das Dämmen von Vibrationen sorgt.

Um einen guten Blick auf das Arbeitsfeld zu haben und somit zu guten und zufriedenstellenden Ergebnissen kommen zu können, findet sich an diesem Gerät auch ein praktisches und helles LED-Licht wieder, um sicherstellen zu können, dass das kompakt gebaute und sehr langlebige Gerät eine gute Sicht ermöglicht. Für die Sicherheit währen des Schleifens in den unterschiedlichsten Einsatzbereichen sorgen die seitlich geschlossenen Schutzhauben, sowie die einstellbaren Funkenschutzgläser, für welche Anwender nicht einmal Werkzeug nutzen müssen. 

FAQ

✅ Wieso sollte ich meinen Metallbohrer schärfen?

Viele Gründe sprechen dafür, den Metallbohrer zu schleifen bzw. zu schärfen, bevor dieser erneut seinen Einsatz findet. Es handelt sich dabei unter anderem um Motive, die sich auf ein gutes und zufriedenstellendes Ergebnis beziehen, zu derselben Zeit aber auch um Motive der Sicherheit. Denn, wie interessierte Leser in dem entsprechenden Abschnitt weiter oben genauer nachlesen können, birgt ein stumpfer Metallbohrer Risiken mit sich, die Anwender auf keinen Fall unterschätzen sollten.

✅ Wie kann ich meinen Metallbohrer schärfen?

Besitzer eines Metallbohrers haben die Möglichkeit dieses Gerät entweder per Hand oder mit einem anderen Gerät, wie zum Beispiel einem Schleifbock zu schleifen und somit zu schärfen. Was es mit diesen beiden Schleifmethoden auf sich hat, zeigen die entsprechenden Abschnitte des Ratgebers weiter oben genauer.

✅ Kann ich einfach drauf los schleifen?

Bevor Menschen den Metallbohrer schleifen, achten sie am besten immer darauf, ein paar bestimmte Vorkehrungen zu treffen und vor allem alle wichtigen Utensilien zur Hand zu haben. Um welche Utensilien und welche Vorkehrungen es sich dabei jeweils handelt, können interessierte Leser ganz einfach und unkompliziert in den entsprechenden Abschnitten des Ratgebers weiter oben nachlesen.

✅ Wo kann ich mir Schleifutensilien kaufen?

Der Kauf der Utensilien, die Menschen brauchen, um ihren Metallbohrer schärfen zu können, erfolgt, ganz nach Bedarf des Käufers, über das Internet oder vor Ort in einem Fachhandel, wie zum Beispiel einem Baumarkt. Einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben geht genauer auf die jeweiligen Vorteile der einzelnen Kaufoptionen ein, sodass jeder interessierte Käufer garantiert die passende Option für sich findet.

✅ Muss ich während des Schleifens Sicherheitshandschuhe tragen?

Während des Schleifens des Metallbohrers spielt vor allem der Aspekt der Sicherheit eine wichtige Rolle. Denn, während Menschen den Metallbohrer mit einer Maschine schleifen, lösen sich kleine Teilchen, die schnell in die Augen gelangen können. Demnach sollten Menschen auch immer eine Schutzbrille tragen. Handschuhe hingegen stellen eher ein erhöhtes Verletzungsrisiko dar, weshalb Menschen auf jeden Fall auf das Tragen von Schutzhandschuhen verzichten sollten. Wieso das so ist, stellt einer der Abschnitte des Ratgebers weiter oben genauer dar.

Letzte Aktualisierung am 12.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Springe schnell zurück zum Inhalt


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *