Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Elektrokamin mit Wasserdampf

Vor allem im anglo-amerikanischen Kulturraum, ist es stehende Tradition, sich in den vorhandenen Wohnräumen Kamine aufzustellen. Diese garantieren nämlich nicht nur wohlige Wärme, sondern verbreiten auch einen ganz speziellen Effekt und eine ganz charakteristische Behaglichkeit.

Um allerdings einen offenen oder auch einen geschlossenen Kamin in Wohnräumen betreiben zu können, bedarf es ganz bestimmter baulicher und auch technischer Voraussetzungen. Der Anschluss an einen Schornstein mit entsprechendem Zug, muss stets gewährleistet sein. Dieser Schornstein muss dann auch noch regelmäßig durch den jeweils regional zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister besichtigt, überwacht und kostenpflichtig gekehrt werden.

Gleichfalls sind Brandschutzaspekte beim Betreiben eines offenen oder geschlossenen Kamins zu beachten und die Versorgung mit geeignetem Kaminholz, muss durch den Besitzer sicher gestellt werden. Auch das zu nutzende und zu verwendende Kaminholz, muss dann stets ganz bestimmten Anforderungskriterien, im Hinblick auf seinen jeweiligen Feuchtigkeitsgehalt (siehe dazu unseren Beitrag zum Holzfeuchtemessgerät), genügen können.

Das urig prasselnde Kaminfeuer im heimischen Kamin, ist also an diverse Arten von Voraussetzungen, von Bedingungen und von Auflagen, geknüpft, die nicht unbedingt jeder Zeitgenosse, de sich für einen Kamin interessiert, erfüllen kann oder möchte.

Um aber dennoch nicht auf einen Kamin verzichten zu müssen, bieten sich heute diverse Arten von Attrappen oder auch von speziellen technischen Lösungen an, die dem eigentlichen offenen oder geschlossenen Kamin schon sehr nahe kommen und ihn quasi mehr oder minder perfekt simulieren können. Dazu zählt auch der im nun folgenden Text exemplarisch vorzustellende Elektrokamin mit Wasserdampf.

Bestseller Nr. 1 Elektrokamin Glow Fire Opti Myst Kästner, Wasserdampf Feuer, elektrischer Standkamin mit Fernbedienung, regelbare Flammenstärke
SaleBestseller Nr. 3 EWT 205131 Gisella white elektrisches Kaminfeuer mit Fernbedienung

Der Elektrokamin als Lösungsansatz

Der Elektrokamin ist aus den unterschiedlichsten Gründen heraus bei Kundinnen und Kunden in der ganzen Welt überaus beliebt. Er wird als sogenannte Widerstandsheizung bezeichnet. Um den Elektrokamin in Betrieb zu nehmen, sind nicht Holz und Kohle erforderlich, sondern, wie es die Produktbezeichnung bereits schon verrät, vor allem elektrischer Strom aus der Steckdose.

Entwickelt wurden die ersten elektrischen Effekte, die einen durchaus recht eindrucksvollen Feuereffekt in ihrem Inneren zu erzielen vermögen, bereits im Jahre 1917. In England patentiert, wurden sie dann zuerst dort und auch auf dem großen US-amerikanischen Markt erfolgreich vermarktet.

In der Bundesrepublik Deutschland zählen Elektrokamine jedoch erst seit 1966 zum Sortiment der einschlägigen Händler. Der Elektrokamin mit Wasserdampf ist eine Sonderform dieses Produkts, welches sich infolge er immer besser funktionierenden Wärmeisolierung der Gebäude vor allem auch als sogenannte Übergangsheizung einen recht guten Ruf erwerben konnte.

Die Bauweise des Elektrokamins

Wie auch sein auf der Verbrennung von echtem Holz und von Kohle basierendes Vorbild, so ist auch der Elektrokamin in er klassischen und meist auch repräsentativ ausgeführten Kastenform gestaltet worden.

Zu den Bauteilen des Elektrokamins gehören auch heute noch:

  • das Kamingestell
  • der Kaminrahmen mit verschiedenen zierenden Accessoires
  • die Kacheleinheit
  • das Heizmodul
  • das elektrische Feuer.

Jeder elektrische Kamin ahmt grundsätzlich das Feuer des echten Kamins mehr oder weniger täuschend echt nach. Spiegeltechnik und ein hoch effizient agierendes Lüfterrad sind daher meist unerlässlich, um beim Elektrokamin ein täuschend echtes Feuer erzielen zu können.

Der Elektrokamin mit Wasserdampf

Elektrisch betriebene Kamine mit Wasserdampf stellen heute im Allgemeinen eine Sonderform des immer beliebter werdenden elektrischen Kamins dar. Der Wasserdampf ist hierbei stets unentbehrlich, um letztendlich den gewünschten 3D-Flammeneffekt erzielen zu können.

Auf Wasserdampf basierende Elektrokamine werden in der Praxis auch als sogenannte Opt Myst oder auch als Mystic Fire Kamine bezeichnet und klassifiziert. Bei ihnen kommen nämlich nicht nur Spiegelsysteme und unterschiedlichste Arten von Lüftungsrädern zum Einsatz, um die Illusion eines optisch perfekten Kaminfeuers beim Anwender und Nutzer erzeugen zu können.

Beim Elektrokamin mit Wasserdampf kommen außerdem auch noch modernste Nebel- und Lichttechnik zur Anwendung, wenn es darum geht, das scheinbar perfekte Kaminfeuer zu erzeugen, welches in diesem besonderen Fall jedoch keineswegs auf der Verbrennung von Holzscheiten, sondern stattdessen auf einer geschickt inszenierten Illusion basiert.

Durch den Einsatz der erwähnten modernsten Nebel- und Lichttechnik ist man schließlich imstande, durch den Elektrokamin ein absolut und in jeder nur denkbaren Form realistisch erscheinendes optisches Flammenspiel inszenieren zu können. Das dreidimensionale Herangehen an die Erzeugung dieses Flammenbildes sorgt dann beim Elektrokamin mit Wasserdampf auch dafür, dass das so gewonnene Flammenbild in de Praxis kaum mehr von einem echten Flammenspiel in einem traditionellen mit Holzscheiten betriebenen Kamin unterschieden werden kann.

Elektrokamin mit Wasserdampf

Elektrokamin mit Wasserdampf | Foto: saz1977 / Depositphotos.com

Die Technik und Funktionsweise

Klassische Elektrokamine basieren im Allgemeinen technisch und funktional entweder auf der Basis der sogenannten natürlichen Konvektionstechnik oder alternativ auch auf der Wärmeabgabe infolge einer Zwangsbelüftung durch einen entsprechend im Innern der Anlage verbauten Ventilator.

Jede Art von Elektrokamin erzeugt, basierend auf der aus der Steckdose aufgenommenen Wärmeenergie, Wärme, die es dann anschließend gilt, in den jeweiligen Raum abzugeben. Hierbei kommt das physikalische Prinzip der Konvektion zur Anwendung. Dabei wird die durch den Elektrokamin erzeugte warme Luft grundsätzlich durch die unentwegt nachströmende kalte Luft verdrängt und sie kann so aus dem Elektrokamin hinaus und in den jeweils zu beheizenden Raum hinein entweichen.

Die im Innern eines Elektrokamins unablässig durch Strom erzeugte warme Luft kann auf diese Art und Weise beständig in die Raumluft abgegeben werden, was den Heizeffekt des Elektrokamins erklärt. Um die aufgenommene elektrische Energie jedoch erfolgreich in Wärmeenergie umwandeln zu können, müssen weitere technische Einrichtungen im betreffenden Elektrokamin verbaut werden und zum Einsatz kommen. Hierbei handelt es sich dann meist um die bekannten ohmschen Widerstände.

Diese sind in der Lage, durchaus Leistungsparameter zu entwickeln, die sich je nach Ausführung des Gerätes zwischen jeweils 1.000 Watt und maximal 3.000 Watt bewegen. Betrieben werden die Geräte heute ausnahmslos durch Wechselstrom aus der Steckdose (230 Volt, 50 Hertz).

Beim Elektrokamin mit Wasserdampf wird zum erfolgreichen Betrieb des Gerätes jedoch grundsätzlich ein weiteres technisches Element erforderlich. Hierbei handelt es sich dann durchweg um einen entsprechenden Behälter, welche mit destilliertem Wasser gefüllt werden muss. Beim Elektrokamin mit Wasserdampf befindet sich dieser Wasserbehälter dann jeweils unterhalb des aus Keramik bestehenden Holzimitats, welches die optische Illusion des echten Kamins perfektionieren soll.

Ebenfalls ist ein sogenannter Vernebler beim Elektrokamin mit Wasserdampf erforderlich. Dieser Vernebler befindet sich unmittelbar am Wasserbehälter. Unablässig erzeugt dieser Vernebler während der Betriebsphase des Elektrokamins Wasserdampf. Der generierte Wasserdampf wird dann anschließend durch perfekt inszenierte Halogenlampen, ausgeführt in den unterschiedlichsten und stets feuertypischen Farbtönen, illuminiert.

So ist es letztendlich erfolgreich möglich, den im Elektrokamin erzeugten Wasserdampf zu erhitzen, zu verwirbeln und obendrein auch noch farblich zu illuminieren. Die gesetzten farblichen Lichtakzente lehnen sich hierbei strikt den Nuancen eines echten Holzfeuers an. Infolge der Kombination von Halogenlicht und von Wasserdampf ist es so möglich, im Innern dieses Elektrokamins ein besonders realitätsnahes nachgeahmtes Flammenspiel erzeugen und generieren zu können.

Fachleute behaupten dabei sogar, das typische Flammenspiel eines Elektrokamins mit Wasserdampf, welches letztendlich stets eine optische Illusion repräsentiert, sei von einem echten Holzfeuer in einem klassischen offenen Kamin überhaupt gar nicht mehr zu unterscheiden.

Elektrokamin mit Wasserdampf und Heizung

Der sogenannte Elektrokamin mit Wasserdampf und Heizung, stellt heute in seiner praktischen Nutzung und Anwendung, eine weitere Möglichkeit und Option dar, um sich das prasselnde Holzfeuer, in quasi lebensechter Atmosphäre, ins heimische Wohnzimmer holen zu können.

Auch dann, wenn man zum Beispiel nicht über einen Schornstein und über genügend abgelagertes Kaminholz verfügen kann. Zahlreiche einschlägig Anbieter, bis hin zum Baumarkt, haben sich heute auf de Vermarktung von solch einem modernen Elektrokamin mit Wasserdampf und Heizung spezialisiert und bieten den interessierten Kundinnen und Kunden interessante Produktvarianten dieser Lösung, ganz ohne offenes Feuer, zur Nutzung an.

Selbstverständlich ist jedoch der Elektrokamin mit Wasserdampf und Heizung, heute auch in den berühmten digitalen Weiten vom modernen Internet, in entsprechender Auswahl bestellbar. Der Elektrokamin mit Wasserkampf und Heizung, basiert heute zumeist auf der sogenannten Opti-Myst- oder Mystic-Fire-Technologie, die per Elektronik einen geradezu perfekten Flammeneffekt des brennenden Feuers in 3D-Optik, zu simulieren vermag.

Doch mit de Simulation von einem attraktiven Flammenspiel, ist es beim hier vorzustellenden und zu präsentierenden Elektrokamin mit Wasserdampf und Heizung, noch nicht getan. Denn, wie es der Produktname schon recht anschaulich verrät, ist hier nämlich stets auch eine entsprechende Heizleistung zu erwarten. Keramische Holzimitationen, spezielle Halogenlampen und ein sogenannter Vernebler, sind für die Produktion von Wasserdampf im Gerät verantwortlich, welcher so illuminiert wird, dass der entstehende Effekt praktisch von echten Flammen gar nicht mehr unterscheidbar ist.

Ebenfalls kann von den Geräten dann noch eine ganz bestimme elektrische Heizleistung erwartet und voraus gesetzt werden. Es handelt sich also nicht nur um eine Kaminattrappe, sondern um ein Equipment mit ganz exakt definiertem Heizwert.

Die genannte Heizleistung ist dabei dann jedoch meist absolut unabhängig vom zu induzierenden Flammenspiel im Innern des jeweiligen Gerätes. Sie kann in der Regel per Fernbedienung vom Benutzer abgerufen, beziehungsweise entsprechend reguliert werden.

Strombedarf und Heizleistung der Elektrokamine mit Wasserdampf

Abhängig von der jeweils generierten Illusion des Flammenspiels sind fast alle diese Geräte durchweg dazu in der Lage, eine entsprechende Heizleistung zu realisieren. Sie lassen sich dadurch entweder als Übergangsheizung oder sogar auch als vollwertige Heizung erfolgreich nutzen.

Die Heizleistung ist dabei komplett unabhängig vom optisch perfekt wirkenden Flammenspiel im Innern des Gerätes und sie lässt sich zumeist sogar über eine Fernbedienung steuern und regulieren.

Wird hingegen nur der optische Flammeneffekt mit einem solchen Gerät favorisiert, dann erweisen sich die Elektrokamine mit Wasserdampf in diesem speziellen Betriebsmodus meist auch als ganz besonders strom- und energiesparend.

Der individuelle Stromverbrauch bleibt strikt abhängig von der jeweils eingestellten Heizleistung eines solchen Elektrokamins mit Wasserdampf. Wer sich nur am optisch perfekten Flammenspiel erfreuen möchte, der muss in diesem Modus mit Kosten rechnen, die jeweils zwischen 5 Cent und maximal 9 Cent pro Stunde liegen.

Im üblichen Heizmodus und Heizbetrieb der Geräte müssen 25 Cent bis 50 Cent pro Stunde an Betriebskosten einkalkuliert werden.

Eine weitere Alternative zum konventionellen Kamin ist der Gaskamin ohne Schornstein!

Elektrokamin mit Wasserdampf freistehend

Der Elektrokamin mit Wasserdampf, freistehend, repräsentiert nun eine weitere beliebte Produktvariante des hier vorzustellenden Gerätetyps. Dieser ungemein beliebte und populäre Gerätetyp, kann praktisch und bei entsprechendem Bedarf, überall in Haus oder in der Wohnung, durch seinen jeweiligen Nutzer und Betreiber aufgestellt werden.

Die Geräte stellen die Alternative zum sogenannten elektrischen Einbaukamin dar, der ortsfest in die bestehende Immobilie integriert werden muss. Nicht so jedoch der Elektrokamin mit Wasserdampf, freistehend.

Hier kann nicht nur der jeweilige Standort, an dem das Gerät dann letztendlich im Wohnbereich aufgestellt und betrieben werden soll, frei gewählt werden. Auch nachfolgende Umstellungen an andere Orte, sind praktisch jederzeit möglich.

Die Geräte simulieren nicht nur täuschend echt, wiederum per Wasserdampf, Vernebler und keramischem Holz, einen täuschend echten Flammeneffekt in 3D-Optik. Sie sind überdies auch kindersicher und können, auf Wunsch, auch als attraktive und praktische Raumteiler im Wohnbereich, eingesetzt und entsprechend genutzt werden.

Bei den frei stehenden Geräten, die praktisch an jedem beliebigen Ort im vorhandenen Wohnbereich aufgestellt und entsprechend genutzt werden können, bietet sich dem Betreiber dann auch noch gleich ein ganz entscheidender zusätzlicher Vorteil. Weil ein solcher Elektrokamin dann praktisch von jeder Seite her zugänglich ist, kann das induzierte und erzeugte Flammenspiel im Inneren des Gerätes, dann auch aus vielen unterschiedlichen Perspektiven heraus, betrachtet und verfolgt werden.

Der frei stehende Elektrokamin, hat also durchaus das Potenzial, zu einem interessanten Blickfang und zu einer regelrechten Attraktion im jeweiligen Wohnambiente werden zu können.

Einen Elektrokamin mit Wasserdampf kaufen

Da viele Haushalte heute nicht über die eingangs definierten und beschriebenen und teils recht umfangreichen logistischen Voraussetzungen dafür verfügen, um einen echten Kamin im  Innern ihrer Wohnräume betreiben zu können, ist die Nachfrage nach dem hier vorzustellenden und zu präsentierenden Elektrokamin entsprechend hoch.

Die einzelnen Hersteller, haben sich mit einer komplex und vielschichtig ausgebauten Distributionsstruktur, auf die anhaltend hohe Nachfragesituation eingestellt. Den Elektrokamin mit Wasserdampf, kann man bei entsprechendem Interesse, daher heute an vergleichsweise vielen unterschiedlichen Point of Sales kaufen oder zur Lieferung bis nach Hause bestellen.

Gekauft werden, können die Geräte zum Beispiel in den einschlägig bekannten Spezialgeschäften heute ebenso, wie auch im Internet, bei Amazon oder auf den Webseiten der einzelnen Hersteller und Produzenten und dann natürlich stets auch über die Spezialkataloge, die von Herstellern versendet werden, um die Nachfrage damit noch zusätzlich anzuregen und entsprechend zu beleben.

Preisvergleich

Der Preisvergleich beim modernen Elektrokamin mit Wasserdampf, fällt recht komplex und vielschichtig aus. Die Elektrokamine der bekannten Markenhersteller, sind natürlich entsprechend teuer. Auch steigen die Preisgefüge mit dem Ausmaß der jeweils verbauten Technik (zum Beispiel mit der Möglichkeit, die Heizleistung einfach und bequem per Fernbedienung regulieren zu können) ganz unmittelbar an.

Ebenfalls gibt es preisgünstige Elektrokamine mit Wasserdampf, die aus der Massenfertigung im industriellen Rahmen kommen. Diesen stehen dann jene teureren Geräte gegenüber, die quasi immer noch in Handarbeit, in sogenannten Manufakturen für Elektrokamine, gefertigt werden.

Entsprechend breit, ist dann auch die Spreizung, die beim Preisgefüge für die einzelnen Geräte zu beobachten und zu verzeichnen ist. Beim modernen Elektrokamin mit Wasserdampf, reichen die Preise daher von Geräten, die für knapp jeweils unter 50 Euro zu haben sind, bis hinauf zu solchen Kaminen, für die bis zu jeweils 6.000 Euro investiert werden muss.

Elektrokamin mit Wasserdampf im Test

Als intensiv in privaten Wohnbereichen genutztes Gerät, wird der hier zu spezifizierende und zu beschreibende Elektrokamin mit Wasserdampf in der Praxis natürlich recht umfangreichen Testreihen, zum Beispiel im Hinblick auf Sicherheit, auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und anderes mehr, unterworfen.

Die hierbei generierten und erzielten Testergebnisse, sind öffentlich zugänglich und können zum Beispiel dann auch als Entscheidungshilfen bei einem anstehenden Kauf von solch einem Elektrokamin mit Wasserdampf dienen und genutzt werden.

Mit guten Ergebnissen, schnitten bei solchen Tests regelmäßig ab: die Elektrokamine mit Wasserdampf der Hersteller Deuba, Klarstein, WT und andere mehr.

Kundenmeinungen / Erfahrungen

Kundinnen und Kunden, machen mit dem hier spezifizierenden Elektrokamin mit Wasserdampf positive Erfahrungen. Geschätzt werden zum Beispiel der täuschend echte Flammeneffekt, die Geruchlosigkeit und Geräuschlosigkeit sowie generell die Sauberkeit einer solchen Anlage, bei der es letztendlich weder Rauch, noch Ruß, geben kann.

Elektrokamin mit oder ohne Wasserdampf…?

Ob man sich nun letztendlich einen Elektrokamin mit oder ohne Wasserdampf zulegen möchte, ist natürlich von den jeweiligen individuellen Vorlieben und Präferenzen im betreffenden Haushalt abhängig.

Eine Alternative zum Elektrokamin mit Wasserdampf, biete heute ganz zweifellos der sogenannte Elektrokamin, der auf reiner LED-Technik basiert. Hier gibt es dann keinen Wassertank am Gerät mehr, der regelmäßig kontrolliert und bei entsprechendem Bedarf dann auch wieder aufgefüllt werden muss.

Die Preise sind hier etwas günstiger, da der Flammeneffekt rein optisch nur auf modernster LED-Technik beruht. Die Heizleistung, sofern vorhanden, kann durchaus Werte von bis zu insgesamt jeweils 1.500 Watt pro Gerät erzielen und sie ist separat und unabhängig vom generierten Flammenbild, per Fernbedienung abrufbar und regulierbar.

Aktuelle Elektrokamin mit Wasserdampf Bestseller

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Kommentare

Eberhard Zachaeus 13. Januar 2019 um 22:03

Hallo,
unter „Aktuelle Wasserdampfkamine – Bestseller“ sind Nr. 1, 2 und 4 keine solchen, sondern nur Nr. 3 und 5. Schade. Da werden die Techniken Opti Myst und Optiflame sowie weitere durcheinander aufgelistet. Die Unterschiede in Erscheinungsbild, Funktion und vor allem Preis sind jedoch gravierend.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *