Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Holzfeuchtemessgerät

Um Holz entweder richtig verarbeiten und bearbeiten oder aber auch verbrennen zu können, stellt die jeweilige Holzfeuchte eine ganz wesentliche Kenngröße dar. Sie bezeichnet den jeweiligen Wasseranteil des Holzes ist in Prozent und ist ein ganz wesentlicher Indikator für die eitere Verwendung und Nutzung von Nutzholz und natürlich auch von Energieholz.

Aktuelle Holzfeuchtemessgeräte Bestseller

Bestseller Nr. 1
Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680
802 Bewertungen
Brennenstuhl Feuchtigkeits-Detector MD, 1298680
  • Zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts von Holz oder Baustoffen wie z.B. Beton, Ziegel, Estrich, Gipskarton, Tapeten, etc.
  • Messbereich von 5 - 50 % für Holz bzw. 1,5 - 33 % bei Baustoffen.
  • Anzeige über großes LCD-Display (in Prozent, Auflösung 0,1 %) sowie akustisch (abschaltbar).
  • Praktische "Hold"-Funktion ermöglicht Messen auch an schlecht zugänglichen Stellen.
  • Automatische Abschaltung ca. 3 Minuten nach letztem Gebrauch.
SaleBestseller Nr. 2
Tacklife WM01  Klassischer Feuchtemesser LCD Digital Holzfeuchtemessgerät mit 2 Pins Sensor, 4 geeicht Holz Gruppen für Auswahl, Schwarz-Orange
12 Bewertungen
Tacklife WM01 Klassischer Feuchtemesser LCD Digital Holzfeuchtemessgerät mit 2 Pins Sensor, 4 geeicht Holz Gruppen für Auswahl, Schwarz-Orange
  • Vielfältige Anwendung: Zur Bestimmung des Feuchtigkeitsgehalts von Holz oder Baustoffen wie z.B. Karton, Holz und andere Artikel
  • Über 50 Holzarten messbar: Das Holzfeuchtemessgerät enthält 4 Holzgruppen mit Kalibrierungen für ca. 50 Holzarten, die Ihre Anforderungan vollkommen befriedigen können
  • Einfach und schnell zu bedienen: Zwei Pins Sensor, legen Sie die Stifte in das Messobjekt approx.5mm. einfache Bedienung, können Sie sich frei aktuellen Daten halten
  • Multifunktionen:Mit Gleichzeitig Max. und Min. Daten-Hold und automatische Abschaltung eignet es sich für ein genaue und sichere Messung. Gelichzeitig sind schwache Batterieanzeige und großes LCD-Display gut ablesbar
  • Paket-Inhalt: 1x Tacklife WM01 Holzfeuchtemessgerät, 3x AAA-Batterie, 1 x-Handbuch, 24 Monate Garantie
Bestseller Nr. 3
Stihl Holzfeuchtemessgerät Brennholz Feuchtemessgerät
86 Bewertungen
Stihl Holzfeuchtemessgerät Brennholz Feuchtemessgerät
  • Stihl Holzfeuchtemessgerät zum Messen der Feuchtigkeit von Brennholz
  • Ideal für die Feuchtigkeit in Holz zu kontrollieren.
  • Sehr einfach zu bedienen
  • Batteriebetrieben
Bestseller Nr. 4
Proster Feuchtemessgerät Feuchtigkeits-Detektor MD LCD Digital Holzfeuchtemessgerät Prüfer für Feuchtemessung wie Holz Brennholz Papier Kalk Wand
5 Bewertungen
Proster Feuchtemessgerät Feuchtigkeits-Detektor MD LCD Digital Holzfeuchtemessgerät Prüfer für Feuchtemessung wie Holz Brennholz Papier Kalk Wand
  • Proster Digital LCD Feuchtemessgerät Holzfeuchtemessgerät Prüfer: Für Holz, Brennholz, Wand, Papier, Karton und Kalk Wand Feuchtemessung.
  • Bereich: 0~99.9% Auflösung: 0.1%; Genauigkeit: ±0.5%; Elektrodenlänge: 10mm (0.4")
  • Arbeitstemperatur: 0℃~40℃ (32°F~104°F); Arbeitsfeuchtigkeit: Relative Feuchtigkeit Maximum
  • Speicher enthält 4 Holzgruppen mit Kalibrierungen für ca. 50 Holzarten
  • Elektrodenstifte: integriert; Messprinzip: Elektrische Widerstandsfähigkeit; Automatische Abschaltung schont Batterieenergie; Datenhaltefunktion; Eingebaute Batterie-Überprüfung und niedrige Batterie-Symbol-Anzeige. Batterie nicht enthalten.
Bestseller Nr. 5
Holzfeuchtemessgerät (rot)
42 Bewertungen
Holzfeuchtemessgerät (rot)
  • timtina® Holzfeuchtemesser für Holz, Estrich, Baumaterialien
  • Messbereich 0 - 60 % Auflösung 0,1 %
  • Im Lieferumfang sind Batterien enthalten

Warum die Holzfeuchte unbedingt gemessen werden muss

Da die Holzzellen stets mehr oder minder stark Wasser enthalten, was durch die Größe der Holzfeuchte zum Ausdruck gebracht wird, wird durch diesen Faktor die Eigenschaft des Werkstoffes Holz ganz wesentlich dominiert. Die technologischen und mechanischen Eigenschaften des Nutzholzes basieren zu einem erstaunlich großen Anteil auf der jeweiligen Holzfeuchte eines solchen Werkstückes.

Auch hat die Holzfeuchte ganz wesentlichen Einfluss auf die Energiewerte und die Brennbarkeit desjenigen Holzes, welches als Energielieferant für den menschlichen Bedarf vorgesehen ist. Daher ist es unerlässlich, die Holzfeuchte möglichst exakt zu bestimmen, unabhängig davon, ob ein Stück Holz nun als Baumaterial oder aber alternativ auch als Brennstoff dienen soll.

Die Bestimmung der Holzfeuchte mit dem Holzfeuchtemessgerät

Die Bestimmung der Holzfeuchte mit dem Holzfeuchtemessgerät stellt eine relativ junge und zudem auch elektronische Methode im Kontext der im Gebrauch befindlichen Messmethoden und Verfahren dar.

Um mit dem Holzfeuchtemessgerät an diesem universellen und jahrtausendealten Werkstoff des Menschen jedoch erfolgreich agieren zu können, müssen bestimmte Eigenschaften und Parameter des zu messenden Holzes genutzt werden. Hierbei handelt es sich dann regelmäßig entweder um den ohmschen Widerstand des zu messenden Holzes oder um den sogenannten dielektrischen Widerstand des Holzes.

Aus der Tatsache, dass einer der beiden Parameter als Grundlage der Anwendung jedes Holzfeuchtemessgerätes dienen muss, resultiert dann allerdings auch schon der entscheidende Nachteil dieser elektrischen Messmethode zur einfachen und schnellen Bestimmung der Holzfeuchte.

Sind die Holzfeuchte eines zu messenden Holzteiles und damit letztendlich zwangsläufig auch sein elektrischer Widerstand bereits sehr hoch, so lassen sich auch mit komplexen und teuren Holzfeuchtemessgeräten nur noch sehr schwer brauchbare Messergebnisse erzielen.

Auch der Faserverlauf des Holzes zwischen den Elektroden eines Holzfeuchtemessgerätes und nicht zuletzt auch die jeweils konkrete Eindringtiefe dieser Elektroden des Gerätes in den hölzernen Werkstoff, können die konkreten Messergebnisse ganz erheblich beeinflussen.

Parameter von Holzfeuchtemessgeräten

Holzfeuchtemessgeräte werden heute durch zahlreiche Hersteller weltweit und sowohl für den professionellen gewerblichen Anwendungsbereich, wie aber auch zur privaten Nutzung, entwickelt, produziert und dann anschließend vermarktet. Die häufigste Anwendungsart des Holzfeuchtemessgerätes im privaten Umfeld ist die Nutzung des Gerätes, um die Holzfeuchte von Brennholz, so zum Beispiel für den Kamin oder den Schwedenofen, zuverlässig ermitteln zu können.

Zeitgemäße Holzfeuchtemessgeräte liefern ihre Messergebnisse bereits in der bewährten digitalen Form, einem sie sie auf einem eigens dazu angebrachten Display ausgeben. Gute und teure Geräte zur Bestimmung der Holzfeuchte von Nutz- oder Energieholz, liefern heute Messergebnisse innerhalb eines Messbereiches, welcher sich von 0 % bis hin zu 99 % erstreckt.

Die Eindringtiefe in das zu messende Holzstück variiert dabei von Gerät zu Gerät teilweise recht erheblich und kann von nur 1 mm bis hin zu vollen 5 mm reichen. Gespeist und mit Energie versorgt werden die Geräte entweder durch Knopfzellen oder alternativ auch durch einen sogenannten 9-Volt-Block.

Zusätzliche technische Features

Ein hochwertiges und komplexes Holzfeuchtemessgerät ist heutzutage meist schon zum Einsatz zur Feuchtigkeitsbestimmung bei den unterschiedlichsten Holzarten bestens geeignet, die als Nutzholz oder auch als Energieholz Verwendung finden können.

Sie zeichnen sich durch kompakte Maße und damit letztendlich auch durch eine optimale Transporteignung aus. Oft verfügen sie außerdem auch über eine Min-Max-Anzeige, über eine Hold-Funktion und natürlich auch über ein beleuchtetes Display, welches den Einsatz auch bei schlechten Beleuchtungsverhältnissen und im Extremfall sogar während der Nacht gestatten würde.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Beim Kauf von einem Holzfeuchtemessgerät sollten natürlich stets die zukünftige Verwendung und der Einsatzbereich eines solchen Messgerätes eine wesentliche Rolle spielen. Als Verwendungsalternativen kommen dabei der Einsatz zur Holzfeuchtemessung vom Kamin- oder auch ganz allgemein vom Brennholz und auch die Bestimmung der Holzfeuchte von Hölzern in Betracht, die später einer bautechnischen, handwerklichen oder sogar auch kunsthandwerklichen Verwendung zugeführt werden sollen.

Kriterien wie der Messbereich, die Eindringtiefe in das Holz, die Usability, die Stromversorgung und die Transporteignung werden dann weiterhin beim Kauf von einem solchen Holzfeuchtemessgerät wichtige Entscheidungsgrundlagen darstellen.

Aber auch Anzeigen und unterschiedlichste Funktionalitäten eines Holzfeuchtemessgerätes geben häufig den Ausschlag bei der Entscheidung für oder auch gegen ein solches Tool.

Welche Hersteller gibt es beim Holzfeuchtemessgerät?

Es wurde eingangs schon darauf hin gewiesen, dass Holzfeuchtemessgeräte heute von zahlreichen Herstellern weltweit und zudem auch in vielen unterschiedlichen Ausführungen und Produktvarianten, für den voll gewerblichen und auch für den privaten Bedarf produziert und vermarktet werden.

Als regelrechte Marktführer für den gewerblichen und auch den reinen privaten Bedarf an Holzfeuchtemessgeräten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland werden gegenwärtig die Produkte von Dolmar, von Brennenstuhl und von Atika angesehen und benannt. Aber auch der bekannte und inzwischen schon weltweit renommierte Werkzeughersteller Stihl tritt inzwischen als Hersteller und Anbieter leistungsfähiger Holzfeuchtemessgeräte in Erscheinung.

Welches Gerät für welchen Bedarf?

Es gilt der Grundsatz, dass zur Bestimmung der Holzfeuchte von Brenn- und Energieholz auf dem hierzu verwendeten Holzfeuchtemessgerät nur eine sehr grobe oder ungenaue Skalierung des jeweiligen Messbereiches vollkommen ausreichend ist.

Soll jedoch vor einer Be- oder auch Weiterverarbeitung von Werkstoffen aus Holz deren Feuchte bestimmt werden, um dann Entscheidungen zu treffen, so müssen genaueste Ergebnisse geliefert werden, die präzise Geräte erfordern.

Letzte Aktualisierung am 23.08.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API