Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Kantenfräse

Die Kantenfräse ist dem Heimwerker und dem Profi auch unter der Begrifflichkeit als sogenannte Oberfräse gut bekannt. Sie wird als Oberfräse bezeichnet, weil nämlich der Fräser hier grundsätzlich von oben her an das Werkzeug angesetzt und dann anschließend an dieses heran geführt wird. Durch diese Eigenart unterscheidet sich die Kantenfräse oder Oberfräse grundsätzlich von der Tischfräse.

Aktuelle Kantenfräsen Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Makita RT0700CX2J Oberfräse und Trimmer
156 Bewertungen
Makita RT0700CX2J Oberfräse und Trimmer
  • Multifunktionsfräse der Profiklasse, Leistungsaufnahme: 710 W
  • Durch 4 verschiedene Grundplatten (3 im Lieferumfang enthalten) für die unterschiedlichsten Anwendungen einsetzbar
  • Robustes Gehäuse und Grundplatten aus Aluminium für hohe Genauigkeit
  • Spindelarretierung erleichtert den Werkzeugwechsel
  • Mitgeliefertes Zubehör: MAKPAC Transportkoffer (Typ 4) (821552-6), MAKPAC Koffereinsatz (837247-1), Grundplatte (196612-6), Konturenführung (122703-7), Spannschlüssel SW 22 (781011-1), Spannschlüssel SW 13 (781039-9), Parallelanschlag (122965-7), Kopierhülse 10 (343577-5), Spannzange 6 mm (763636-3), Spannzange 8 mm (763618-5), Grundplatte zum Eintauchen (195563-0), Grundplatte schwenkbar (195561-4)
SaleBestseller Nr. 2
Bosch GKF 600 Professional Kantenfräse im Handwerkerkoffer mit 2 Spannzangen mit Überwurfmuttern (6 mm, 8mm), Gabelschlüssel 17 mm und Führungshilfe
17 Bewertungen
Bosch GKF 600 Professional Kantenfräse im Handwerkerkoffer mit 2 Spannzangen mit Überwurfmuttern (6 mm, 8mm), Gabelschlüssel 17 mm und Führungshilfe
  • Der handliche Kantenspezialist
  • Sehr kompakte Bauform und ergonomischer Griffbereich ermöglichen einhändige Führung speziell für die Kantenbearbeitung
  • Stufenlose Frästiefeneinstellung über Stellrad und spielfreie Fixierung des Motors ermöglichen exakte Einstellung und wiederholbare Präzision
SaleBestseller Nr. 3
Bosch Professional Akku Kantenfräse GKF 12V-8 (12 Volt, 2x 3,0 Ah Akku, Fräskopf-Schaft: 8 mm, in L-Boxx)
17 Bewertungen
Bosch Professional Akku Kantenfräse GKF 12V-8 (12 Volt, 2x 3,0 Ah Akku, Fräskopf-Schaft: 8 mm, in L-Boxx)
  • Die Akku-Kantenfräse GKF 12V-8 von Bosch Professional - für eine besonders ergonomische Handhabung
  • Präzise Arbeitsergebnisse dank einfacher und schneller Frästiefeneinstellung
  • Kabellos für ein Maximum an Komfort, Wendigkeit und Freiheit beim Fräsen
  • Hohe Kompaktheit durch EC-Motor und 12-Volt-System
  • Lieferumfang: GKF 12V-8, 2 Akku (3,0 Ah), Ladegerät GAL 1230, L-Boxx (3165140909778)
Bestseller Nr. 4
Makita RT0700C Blau/Schwarz Einhandfräse
26 Bewertungen
Makita RT0700C Blau/Schwarz Einhandfräse
  • Technische Daten:
  • - Leerlaufdrehzahl: 10.000 - 30.000 U/min
  • - Leistungsaufnahme: 710 W
  • - Maße L x B x H: 89 x 89 x 200 mm
  • - Gewicht lt. EPTA: 1,8 kg
Bestseller Nr. 5
Makita 3709 Kachel-Router, 3709, 240 Volt
10 Bewertungen
Makita 3709 Kachel-Router, 3709, 240 Volt
  • Technische Daten:
  • - Leistungsaufnahme: 530 Watt
  • - Schaftaufnahme Ø: 6 mm
  • - Leerlaufdrehzahl: 30000 U/min
  • - Gewicht lt. EPTA: 1,5 kg

Welche Materialien können mit der Kantenfräse erfolgreich bearbeitet werden?

Wie andere Fräsen-Typen auch, so eignet sich die Kantenfräse nicht nur zur erfolgreichen Bearbeitung des Werkstoffes Holz. Es können auch noch weitere Materialien und Rohmaterialien mit diesem universellen Fräswerkzeug erfolgreich und professionell bearbeitet werden. Dadurch erklärt sich dann letztendlich ach die große Popularität der Kantenfräse, die diese bei professionellen Handwerkern und bei hobbymäßig agierenden Heimwerkern gleichermaßen genießt.

Aufbau und Konstruktionsweise der Kantenfräse

Auf das grundlegende Bau- und Konstruktionsmerkmal der Kantenfräse wurde eingangs bereits schon eingegangen. Hinsichtlich ihrer einzelnen Bestandteile und Bauelemente unterscheidet sich die Kantenfräse oder Oberfräse dann jedoch kaum noch von vergleichbaren Werkzeugtypen. Das Herzstück des Werkzeugs bildet auch hier ein moderner Elektromotor, welcher ganz und gar ohne jegliches Getriebe auskommen muss. Seine Leistungsparameter unterscheiden sich recht erheblich. So gibt es am Markt heute zum Beispiel Kantenfräsen zu kaufen, die lediglich über eine vergleichsweise bescheidene Leistungscharakteristik von etwa 8.000 Umdrehungen pro Minute verfügen. Solche Geräte markieren meist den unteren Rand des Marktsegments und sind insbesondere gut für Anfänger und Einsteiger geeignet. Die entsprechenden Ober- und Kantenfräsen für den versierten Handwerker und für den semi-professionellen oder gar bereits für den voll professionellen Einsatz, zeichnen sich dann hingegen durch Leistungscharakteristika von bis zu imponierenden 30.000 Umdrehungen pro Minute aus.

Ein weiterer charakteristischer Bestandteil jeder Art von Kantenfräse oder von Oberfräse wird dann durch die sogenannte Spannzange gebildet, welche sich grundsätzlich auch an vielen anderen Arten von Fräsen wieder findet. Wie bei diesen, so dient die Spannzange dann auch bei der Ober- oder Kantenfräse der Fixierung des Werkstücks und damit dann letztendlich auch dessen sicherer und professioneller Bearbeitung mit dem Werkzeug.

Der eigentliche Fräskorb wird bei einer Ober- oder Kantenfräse dann zumeist innerhalb von zwei sogenannten Säulen geführt. Ein weiteres charakteristisches Merkmal jeder Art von Ober- oder auch von Kantenfräse wird dann durch den sogenannten Hub markiert. Bei einer solchen Ober- oder auch Kantenfräse weist dieser Hub dann jeweils Parameter auf, welche je nach Gerät zwischen 35 mm und bis zu insgesamt 80 mm liegen können. Beide Führungssäulen müssen bei jeder Kantenfräse generell auf einer ganz besonders massiven und damit die Stabilität des Werkzeugs garantierenden Grundplatte montiert sein. Diese stabile und massive Grundplatte enthält dann zumeist auch noch unterschiedlichste Arten von Anschlägen oder von Führungen, die zur Bearbeitung von Werkstücken genutzt werden können.

Bauformen der Kantenfräse

Traditionell sind heute recht unterschiedliche Bauformen der Kantenfräse oder Oberfräse im Werkzeughandel für Jedermann erhältlich. So gibt es zum Beispiel Geräteformen, bei denen sich der Motor und auch der zugehörige Spannkorb eigenständig und separat als sogenannter Geradschleifer nutzen und verwenden oder sich alternativ dann auch in andere Fräsständer einbauen lassen. Ebenso sind heute jedoch Kantenfräsen zu bekommen, bei denen der jeweils verbaute Elektromotor mit dem zugehörigen Netzkabel zu jeder Verwendung zunächst erst einmal in den zugehörigen Fräskorb hinein geschoben werden muss.

Auch lassen sich die Bauformen der Kantenfräsen nach dem Spannbereich der verbauten Spannzangen unterscheiden und klassifizieren. Diese Spannbereiche unterscheiden sich bei den Mitteleuropa verwendeten und hergestellten Geräten grundsätzlich erheblich von denjenigen Werkzeugen, die zur Nutzung im anglo-amerikanischen Raum vorgesehen sind. In Mitteleuropa umfasst der Spannbereich einer Kantenfräse oder Oberfräse zumeist einen Bereich, welcher zwischen jeweils 6 mm und höchstens 12,7 mm angesiedelt ist.

Bei besonders hochwertigen und teuren Kantenfräsen werden meistens durch den jeweiligen Hersteller verschiedene Arten von nutzbaren Spannzangen mit ausgeliefert. Beträgt der Spannzangendurchmesser bis zu 6 mm, so gilt die betreffende Kantenfräse als Kleingerät. Als mittlere Geräte lassen sich dann hingegen bereits diejenigen Kantenfräsen klassifizieren, deren Spannzangendurchmesser bei mindestens 8 mm liegt. Als starke Werkzeuge gelten dann die Geräte mit einem Spannzangendurchmesser von 10 mm bis hin zu etwa 12 mm.

Weitere Unterscheidungs- oder auch Klassifizierungsmöglichkeiten bestehen bei der Kantenfräse oder Oberfräse in den unterschiedlichen Ausformungen und Bauweisen der Werkzeuggriffe. Hier lassen sich folgende Grundvarianten bei der Kantenfräse voneinander abgrenzen und unterscheiden:

  • der klassische Doppelgriff zur besonders sicheren Form der sogenannten Zweihandbedienung des Werkzeugs
  • der praktische Pistolengriff zur leichten Form der Einhandbedienung
  • der ergonomisch ausgeformte und an die anatomische Handform des Handwerkers optimal angepasste Zweihandgriff.

Neben diesen klassischen und standardmäßigen Formen der Kantenfräse oder der Oberfräse gibt es heute auch bereits komplexe Geräte zu kaufen, die sich in modernste CNC-Fräser praktisch vollständig integrieren lassen.

Die Einsatzmöglichkeiten der Kantenfräse oder Oberfräse

Es wurde eingangs bereits schon auf den universellen Charakter dieses Werkzeugs eingegangen, der sich dadurch auszeichnet, dass mit ihm die unterschiedlichsten Arten von modernen Werkstoffen erfolgreich bearbeitet werden können. Ferner ist die Kantenfräse dann auch dadurch charakterisiert, dass sie durch den Profi und gewerbsmäßigen Handwerker ebenso genutzt und verwendet werden kann, wie auch durch den Heimwerker.

Verwendung findet das Gerät dann in der Praxis beispielsweise dazu, um unterschiedlichste Arten von Nuten in die verschiedenartigsten Werkstoffe einzufräsen. Alternativ kann die Kantenfräse dann jedoch auch beim sogenannten Fasen oder auch beim Profilieren von Werkstoffen durch den Handwerker eingesetzt und genutzt werden. Schablonen können mit der Kantenfräse gut gefräst werden. Allerdings kann das universelle Werkzeug auch für das Freihandfräsen zum Einsatz gebracht werden. Verzierungen oder Schriften können mit einer solchen Kantenfräse recht erfolgreich und in kurzer Zeit bei einigem handwerklichen Geschick in die unterschiedlichsten Arten von Werkstoffen eingefräst werden.

Welche Fräsertypen können genutzt werden?

Der bereits eingangs schon erwähnte universelle Charakter der Kantenfräse oder Oberfräse zeigt sich nicht zuletzt dann auch in ihrer erstaunlichen Kompatibilität zu den unterschiedlichsten Typen von Fräsern. Im Zusammenhang mit einer Kantenfräse können zum Beispiel die im Folgenden genannten und aufgeführten Arten von Fräsern erfolgreich zur Verwendung gebracht werden:

  • der Nutfräser zur Herstellung rechteckiger Nuten
  • der Hohlkehlfräser zur Produktion von Nuten mit halbkreisförmigem Querschnitt
  • der Abrundfräser zur klassischen Abrundung scharfer Kanten
  • der Bündigfräser zum Harmonisieren überstehender Materialien
  • der Falzfräser für rechteckige Aussparungen an Kanten
  • der Grat- oder Zinkenfräser zur Herstellung der berühmten Schwalbenschwanzverbindungen, die zum Beispiel in der Möbelindustrie von entscheidender Bedeutung sind.

Diverses Zubehör ist erhältlich.

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *