Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Schwengelpumpe

Die Schwengelpumpe ist die traditionelle Art einer manuell zu bedienenden Art de Wasserpumpe, die dazu eingesetzt und verwendet wurde, um entsprechende Wassermengen aus unterschiedlich tiefen Brunnen an die Oberfläche zu befördern. Noch bis in die Zeit nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hinein, prägte die klassische Schwengelpumpe mit ihrer charakteristischen und typischen Bauweise das Bild der Städte und der Dörfer im mitteleuropäischen Siedlungsraum recht deutlich.

Ihren Namen erhielt die Schwengelpumpe von dem meist hinten oder alternativ auch seitlich angebrachtem Schwengel: Einer Art von Hebelarm, dessen Auf- und Niederdrücken letztendlich die Initiierung der Wasserförderung aus der Brunnenröhre heraus in Gang setzte.

Aktuelle Schwengelpumpen Bestseller

SaleBestseller Nr. 1
Schwengelpumpe Gartenpumpe Handpumpe Wasserpumpe manuell und energiesparend Rundflansch Typ 75 Nostalgie
7 Bewertungen
Schwengelpumpe Gartenpumpe Handpumpe Wasserpumpe manuell und energiesparend Rundflansch Typ 75 Nostalgie
  • Ideale Handschwengelpumpe für z.B. Gartenbrunnen zum energiesparenden Abpumpen von Grundwasser ohne Stromverbrauch mit Handpumpe, auch als nostalgisches Dekoelement für den Garten geeignet
  • Schlauchpumpe mit eingebautem Rückschlagventil für einen kostanten Wasserstand. Die Handwasserpumpe hat eine Förderhöhe von max. 8 m und einer Fördermenge von ca. 28 l/Minute
  • Aufstellmaße: Höhe ca. 60 -70 cm, Breite ca. 47 - 81 cm (abhängig von der Nutzung). Der Pumpenfuß hat ein Ø von ca. 15 cm. Korrosions- und witterungsbeständige Garten Handpumpe.
  • Die Hand Wasserpumpe besteht aus dem Material Grauguss und ist grünlackiert um vor Rost vorzubeugen. Ein passender Pumpenständer kann zusätzlich erworben werden. Rohranschluss von ca. 32 mm (1 ¼ ")
  • Geeignet als Nostalgie Pumpe für den Garten, Teich sowie Brunnen durch den elegant geschwungenen Hebel. Installationszubehör und Saugschlauch sind nicht im Lieferumfang enhalten.
SaleBestseller Nr. 2
Xclou Kolben für Schwengelpumpe mit Rundflansch, Ersatzkolben komplett für Wasserpumpe mit Dichtung aus Leder Sprinklerpumpen, grün, 8 x 8 x 9,3 cm
87 Bewertungen
SaleBestseller Nr. 3
Schlichte Schwengelpumpe Typ75 - “komplett“ – auch als Gartenpumpe Handpumpe Wasserpumpe Brunnenpumpe Handschwengelpumpe für Garten Brunnen oder Regentonne bekannt !
2 Bewertungen
Schlichte Schwengelpumpe Typ75 - “komplett“ – auch als Gartenpumpe Handpumpe Wasserpumpe Brunnenpumpe Handschwengelpumpe für Garten Brunnen oder Regentonne bekannt !
  • " QUALITÄT gibt es nur beim FACHMANN "
  • Pumpen im Sortiment : Schwengelpumpen, Pumpenständer, Doppelhub-Pumpen, Spielplatz-Pumpen
  • Zubehör im Sortiment : Speziele Saugschlauch-Set`s für Schwengelpumpen, Befestigungs-Set`s
  • Ersatzteile für diese Pumpe im Sortiment : Schwengel, Schwengelhalterung, Flansch, Kolben, Kolbenstange, Dichtungen, Stechventil
  • Sonstige Artikel im Sortiment : Erdbohrer, Brunnenbauset`s, Plunscher, Holzzangen, Rohre, Rückschlagventile, Saugschläuche usw:
SaleBestseller Nr. 4
Schlichte Schwengelpumpe mit Pumpenständer - diese Gartenpumpe Brunnenpumpe Handpumpe ist der Blickfang in ihrem Garten und fördert Wasser aus Zisterne oder Regenwassertank
  • Dieser Artikel wird in 2 DHL Paketen verschickt ! **
  • " QUALITÄT gibt es nur beim FACHMANN "
  • Pumpen im Sortiment : Schwengelpumpen, Pumpenständer, Doppelhub-Pumpen, Spielplatz-Pumpen
  • Zubehör im Sortiment : Speziele Saugschlauch-Set`s für Schwengelpumpen, Befestigungs-Set`s
  • Ersatzteile im Sortiment : Schwengel, Schwengelhalterung, Flansch, Kolben, Kolbenstange, Dichtungen, Stechventil
Bestseller Nr. 5
Schwengelpumpe Gartenpumpe Handschwengelpumpe Wasserpumpe Handpumpe Nostalgie
1 Bewertungen
Schwengelpumpe Gartenpumpe Handschwengelpumpe Wasserpumpe Handpumpe Nostalgie
  • Als voll funktionsfähige Gartenpumpe zu nutzen oder als Dekorationsobjekt
  • massives Gusseisen, ca. 13 kg Gewicht
  • grün lackiert, darunter Rostschutzfarbe
  • durch den langen Hebelarm sehr leicht zu bedienen
  • max. ca. 7-8 meter Saughöhe

Bauform und konstruktive Besonderheiten

Die Schwengelpumpe galt lange Zeit hindurch vor allem als ideale Lösung für viele ländliche Gebiete mit entsprechendem Bedarf an Trink- und auch an Brauchwasser. Sie ermöglichte es ihrem Benutzer regelmäßig, die benötigten Wassermengen auch ohne das Vorhandensein eines Elektromotors selbst aus größeren Tiefen durch die rein manuelle und über die Muskelkraft ausführbare Betätigung des Schwengels, herauf fördern zu können.

Rein konstruktiv und auch technisch ist die Schwengelpumpe dabei stets nach dem Bauprinzip der sogenannten Kolbenpumpe ausgeführt worden. Hauptbestandteile sind hierbei de Kolben und die für diese Bauform so typische Art der klassischen Ledermanschette.

Die Kolbenpumpe oder die Hubkolbenpumpe, wie diese Bauform auch oft genannt wird, funktioniert dabei stets nah dem Prinzip der sogenannten Verdrängerpumpe. Immer führt der Kolben dabei eine geradlinige Bewegung in vertikaler Richtung aus, welche letztendlich allein durch die Betätigung des Schwengels initiiert wird.

Diese geradlinige Hub- oder Förderbewegung des Brunnenwassers nach oben hin, wird auch als sogenannte translatorische Bewegung bezeichnet und charakterisiert.

Das Funktionsprinzip und die typische Arbeitsweise einer solchen Schwengelpumpe

Es wurde bereits eingangs schon mehrfach erwähnt, dass die Schwengelpumpe grundsätzlich nach dem Prinzip der Kolbenpumpe, beziehungsweise de Hubkolbenpumpe, agiert und funktioniert. Dieses typische Funktionsprinzip ist jeweils dadurch gekennzeichnet, dass nämlich ein Kolben in einem Zylinder läuft und durch seine übliche translatorische Auf- und Abbewegung jeweils jeweils einen Zu- und einen Ablauf passieren muss, welcher dann durch ein entsprechendes Ventil verschlossen werden kann.

Die Schwengelpumpe arbeitet, ganz ähnlich wie auch ein klassischer Verbrennungsmotor, in entsprechenden Takten. Im ersten Takt bewegt sich der Kolben, initiiert durch eine Abwärtsbewegung des Schwengels am Pumpenkörper, jeweils zum Ansaugen eines Mediums, in unserem Fall des Brunnenwassers.

Hierzu wird dann explizit das sogenannte Einlassventil durch den Zylinder entsprechend geöffnet und das Brunnenwasser kann dann in den Zylinder hinein strömen. Im zweiten Takt wird dann schließlich das offene Einlassventil wiederum erfolgreich verschlossen, was durch das Zurückfahren des Zylinders initiiert wird. Nun öffnet sich das Auslassventil und das Fördermedium des Brunnenwassers kann heraus gedrückt werden und wird in den untergestellten Eimer oder in ein anderes Gefäß ausgeschüttet und ausgegeben.

Die Entwicklung der Schwengelpumpe

Die Schwengelpumpe hat als besondere Form der sogenannten Hubkolbenpumpe eine lange und wechselvolle Geschichte aufzuweisen. Diese begann, wie archäologische Befunde und Ausgrabungen sowie letztendlich auch differenzierte Quellenstudien belegen, bereits schon in der Zeit des Römischen Reiches, wenn nicht auch schon weitaus früher.

Es gilt heute im Allgemeinen als belegt und als sicher, dass die Schwengelpumpe bereits bei den antiken mediterranen Kulturen, wie aber auch im arabisch-osmanischen Sprach- und Kulturraum, bereits schon seit der Antike zum alltäglichen Gebrauch in den Städten und in den Dörfern zur Verfügung gestanden hat.

Die Einsatzmöglichkeiten der Schwengelpumpe

Die Einsatzmöglichkeiten der Hubkolbenpumpe, zu deren Vertretern die Schwengelpumpe letztendlich zählt, erstrecken sich traditionell auf die Optionen zur Förderung von Gasen und auch von Flüssigkeiten.

Die Besonderheit beim Einsatz einer solchen Schwengelpumpe zur Förderung von Gasen besteht dabei regelmäßig auch in der Tatsache, dass die durch das Gerät zu fördernden Gase bei der Hebung auch verdichtet werden können. Das klassische Einsatzgebiet de Schwengelpumpe blieb jedoch bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg hinein noch überwiegend die Landwirtschaft. Erst danach wurde die Schwengelpumpe auch hier sukzessive durch die weitaus modernere und effektiver agierende Form der Kreiselpumpe verdrängt.

Aber auch bei der sogenannten Jauchetechnik spielte die Schwengelpumpe in der klassischen Form der Landwirtschaft über einen vergleichsweise lange Zeitraum hinweg eine als dominierend zu bezeichnende Rolle. Hier gab es die Schwengelpumpe nämlich nicht nur in einer stationären, sondern alternativ dann auch in einer mobilen und transportablen Form.

Heutige Nutzung und Verwendung

Die klassischen Schwengelpumpen zur individuellen Versorgung mit Trinkwasser sind heute weitestgehend aus dem mitteleuropäischen Stadtbild verschwunden, in welchem sie noch bis zum Zweiten Weltkrieg praktisch allgegenwärtig waren.

Vor allem in den deutschen Städten Berlin und Magdeburg, aber auch in Leipzig und natürlich auch in diversen kleineren Städten, waren dutzende, wenn nicht sogar hunderte von Schwengelpumpen zu finden. Diese sind jedoch heute weitestgehend demontiert und durch weitaus modernere und letztendlich auch deutlich leistungsfähigere Elektropumpen ersetzt worden.

Wo sich in den größeren Städten Deutschlands, so zum Beispiel auch noch in Berlin oder alternativ auch noch in der Messestadt Leipzig, heutzutage noch die traditionellen Arten von Schwengelpumpen finden lassen, dort werden sie zumeist als Kulturdenkmale erhalten und genutzt.

Daneben erfüllen die Schwengelpumpen jedoch allerorts immer noch und bis zum heutigen Tag eine ganz wesentliche Funktion im Rahmen eines flächendeckenden Notfallkonzepts und damit dann letztendlich auch beim effektive Katastrophenschutz. Kommt es beispielsweise aufgrund von nicht vorhersehbaren Ereignissen und Unfällen, wie um Beispiel auch durch Terror- und durch Sabotageakte, zum flächendeckenden Ausfall des öffentlichen Stromnetzes, so wäre aufgrund des Stillstands der hier installierten elektrischen Pumpen dann auch die Versorgung der Bevölkerung mit Trink- und mit Brauchwasser unmöglich.

Für diesen Fall werden jedoch noch Schwengelpumpen vorrätig gehalten, die dann das manuelle Fördern von Trinkwasserreserven ermöglichen wurden und die zur Versorgung de Privathaushalte und letztendlich auch der öffentlichen Einrichtungen und Institutionen entsprechend heran gezogen werden müssten.

Aber auch im privaten Umfeld, so zum Beispiel bei Kleingärtnern und Obstbaumplanagen-Betreibern, genießt die klassische Schwengelpumpe noch heute ein signifikant hohes Ansehen. Hier ermöglicht sie den Besitzern letztendlich die Einsparung von hohen Stromkosten, wie sie für den Betrieb von elektrischen Pumpensystemen und Beregnungs- oder Bewässerungsanlagen anfallen würden.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *