Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Terrassenschrank

Wer einen Balkon oder sogar auch eine entsprechend größere Terrasse, heute sein Eigen nennen kann und darf, der verfügt über einen zusätzlichen und immer noch als recht außergewöhnlich geltenden Wohnkomfort.

Gerade nämlich auch während der gesamten warmen Zeit des Jahres, also üblicher Weise während der Monate von Mai, bis Anfang Oktober, kann die Terrasse dann recht intensiv zum Essen und Entspannen oder auch Location für Partys und für Feiern, genutzt und verwendet werden.

Mancher euphorisch begeisterte Zeitgenosse, geht heute dann in der Praxis sogar auch schon so weit, die Terrasse als ein zusätzliches Wohnzimmer im Freien, bezeichnen und charakterisieren zu wollen.

Hierzu gehört dann jedoch natürlich auch stets die entsprechend stilechte Möblierung und Ausrüstung solch einer Terrasse, zu der dann nicht nur der Liegestuhl gehören soll. Fungiert die Terrasse dann nämlich wirklich als ein zusätzliches Wohnzimmer im Freien, so wird der Terrassenschrank als Aufbewahrungsort vieler alltäglicher und dennoch nützlicher Arten von Gegenständen, wie Tischdecken, Geschirr, Taschenlampe, Mückenspray und so weiter, geradezu unentbehrlich.

Aktuelle Terrassenschrank Bestseller

Was ist ein Terrassenschrank?

Wie auch schon eingangs im Textverlauf betont und aufgeführt worden ist, so ist der hier beispielhaft vorzustellende und zu präsentierende, sogenannte Terrassenschrank, meist ein recht robustes und dann zumal stets auch wasserdichtes Möbelstück, welches seitens des jeweiligen Herstellers und Produzenten ganz explizit zur Aufstellung und zur Nutzung im Freien vorgesehen worden ist.

Zwar bieten auch grundsätzlich ein Balkon oder auch eine Terrasse, wo solch ein Terrassenschrank im Allgemeinen aufgestellt und platziert werden kann, stets einen gewissen Schutz vor den Witterungsunbilden, wie sie draußen vorherrschen können. Dennoch ist der Terrassenschrank als recht widerstandsfähiges und robustes Funktionsmöbel für den Balkon oder für die Terrasse, angelegt und konzipiert worden.

Dennoch muss der Terrassenschrank stets wasserdicht sein und sich dann auch als geeignet erweisen, um zum Beispiel der aggressiven UV-Strahlung der Sonne, über einen vergleichsweise langen Zeitraum hinweg, erfolgreich trotzen zu können.

Von den Dimensionen und von den Maßen her, auf die dann in einem späteren Textabschnitt noch genauer einzugehen sein wird, muss solch ein handelsüblicher Terrassenschrank, den es heute im Möbelhandel und auch im Internet zu kaufen oder zur Auslieferung bis nach Hause zu bestellen gibt, den in der Regel eher beschränkten Platzverhältnissen Rechnung tragen können, wie sie heute auf einem Balkon oder auch auf einer Terrasse, vorherrschen und dominieren können.

Der hier vorzustellende und zu präsentierende Terrassenschrank, ist und bleibt dann in seiner praktischen Nutzung und Anwendung, auch weniger ein Ziermöbel, sondern er lässt sich viel eher in die Kategorie der reinen sogenannten Funktionsmöbel einordnen.

Bei einem solchen Terrassenschrank, darf dann demzufolge auch nach vielen Monaten oder gar nach Jahren der Nutzung, draußen auf Balkon oder auf der Terrasse, nichts klemmen oder quietschen. Die Türen und Schubläden müssen sich, trotz des meist ganzjährigen Verbleibs im Freien, geräuschlos und ohne Probleme, öffnen und danach dann auch wieder schließen lassen können.

Damit ist im Allgemeinen eine kurze, zugleich aber auch zutreffende, Definition und Charakterisierung vom Terrassenschrank gegeben worden. Wer sich also heute über einen längeren Zeitraum hinweg, auf seinem Balkon oder auch auf seiner Terrasse aufhalten möchte, um dort zum Beispiel zu entspannen, seine Mahlzeiten einzunehmen oder auch, um in Familie oder mit Gästen dort ausgiebig zu feiern, für den wird der Terrassenschrank bzw. der Balkonschrank zum unentbehrlichen Hilfsmittel.

Anwendungsbereiche

Wie im voran gegangenen Textabschnitt schon recht deutlich gemacht werden konnte, so bieten sich der Balkon und die Terrasse, sofern ein Haushalt denn über diese besonderen und auch heute noch als exklusiv geltenden baulichen Besonderheiten verfügen kann, zumindest während des gesamten Sommerhalbjahrs, also vom zeitigen Frühjahr und bis, je nach Witterung, hinein in den späten Herbst, zum Aufenthalt bei den Mahlzeiten, zum Entspannen und auch zum Feiern an.

Es liegt auf der Hand, dass hierzu dann auf Balkon und Terrasse gleich eine wahre Vielzahl von nützlichen und unentbehrlichen Arten von Gegenständen, benötigt und erforderlich werden.

So gibt es dann oft das vergleichsweise unempfindliche Geschirr, welches ganz explizit nur zur Benutzung und Verwendung zum Kaffeetrinken auf der Terrasse vorgesehen worden ist, die Wachstuchtischdecke für den Terrassentisch, Kissen und Decken für die Terrassenstühle, das im Sommerhalbjahr meist obligatorische Mückenspray, die Kerzen oder auch die Taschenlampe für die lauschigen Stunden am Abend, diverse Brett- und Gesellschaftsspiele, die Sonntagszeitung und noch vieles anderes mehr.

All dies tausend wichtigen Dinge, müssen dann allerdings in der Praxis stets auch irgendwo aufbewahrt und vor den Witterungsunbilden mehr oder minder geschützt, verwahrt werden können. Hier kommt dann der im nun folgenden Text zu klassifizierende und zu charakterisierende Terrassenschrank ins Spiel. Er ist die praktische und nützliche Art und Weise einer Aufbewahrungsmöglichkeit für all die beispielhaft aufgeführten und aufgezählten Kleinigkeiten und Gegenstände, auch unter den Bedingungen, wie sie draußen, auf dem Balkon oder auf der Terrasse, vorherrschen und dominieren können.

Wasserdicht: ein Muss!

Auch die vergleichsweise gut geschützte Loggia, der überdachte Balkon und dann natürlich stets auch die womöglich mit einem Regendach oder mit entsprechenden Arten von Markisen, ausgestattete und ausgerüstete Terrasse im Freien, bleiben dennoch anfällig für Regengüsse.

Damit diese, teils plötzlich auftretenden und mitunter auch recht heftig ausfallenden Arten von Regengüssen, dann nicht diejenigen Gegenstände beschädigen oder gar zerstören können, die im Innern von solch einem Terrassenschrank für gewöhnlich aufbewahrt werden sollen, ist es heute meist generell ein Grunderfordernis an solch ein modernes Funktionsmöbel, zur ganz ausschließlichen und zumal dann auch noch zur ganzjährigen Nutzung und Verwendung im Freien, dass dieses wasserdicht ausgeführt worden sein muss.

Darin gleicht der hier vorzustellende und zu präsentierende moderne Terrassenschrank, dann am Ende einem Möbelstück, wie es auch auf den Segelschiffen genutzt und verwendet werden kann. Hier gelten nämlich ganz ähnliche Arten von Anforderungskriterien, zumindest, was die Wasserdichtigkeit des Möbels anbelangt.

Um auch beim Terrassenschrank die so dringend benötigte und erforderliche Art und Weise einer kompletten Wasserdichtigkeit herstellen und realisieren zu können, stehen den unterschiedlichen Herstellern und Produzenten dann recht verschiedene Mittel und Methoden zur Auswahl zur Verfügung. Diese schließen entsprechende Gummilippen an den Türen und an den Schubladen zum Beispiel ebenso ein, wie auch in Bündel weiterer zusätzlicher fertigungstechnischer Maßnahmen.

Im Allgemeinen lässt sich dann durch entsprechende bauliche Spezifikationen, die angestrebte und gewünschte Wasserdichtigkeit bei solch einem modernen Terrassenschrank, dann ohne weiteres erzielen und realisieren. Auch, was die Wasserdichtigkeit beim Terrassenschrank anbelangt und betrifft, vermag es dieser in der Praxis dann problemlos, den Anforderungen und den Wünschen seiner jeweiligen Nutzer, gerecht werden zu können.

Terrassenschrank aus Holz: Akazie, Eukalyptus, Lärche, Teakholz…

Natürlich steht bei jedem modernen Terrassenschrank, dann stets auch schon beim eigentlichen Kaufentscheid, die Frage im Fokus und im Mittelpunkt, aus welchem Material das Möbelstück nun eigentlich zu bestehen hat.

Traditionell stehen beim Terrassenschrank die unterschiedlichen hölzernen Arten von Werkstoffen und von Rohmaterialien, ganz hoch im Kurs und sie rangieren bei den potenziellen Käufern dann auch ganz vorn auf der Wunschliste.

Hierfür gibt es viele gute Gründe. Holz ist nicht nur ein traditionsreicher, sondern durchaus auch ein solcher Werkstoff, der auch auf dem Balkon und auf der Terrasse, eine durchaus gediegene und gutbürgerlich anmutende Wohnzimmeratmosphäre zu erzeugen und zu induzieren vermag.

Der Terrassenschrank aus Holz, hat das Potenzial dazu, um eine Terrasse oder einen Balkon, wohnlich machen zu können, so dass man sich dort heimisch fühlt. Holz hat eine warme und beruhigende Wirkung auf den jeweiligen Betrachter.

Ein Terrassenschrank wertet Ihre Terrasse auf

Ein Terrassenschrank wertet Ihre Terrasse auf. | Foto: ronyzmbow / Depositphotos.com

Für die Fertigung von solch einem Terrassenschrank, stehen dem jeweiligen Hersteller und Produzenten dann in der Praxis zum Beispiel die für solch ein Vorhaben traditionell genutzten heimischen Holzarten, in Gestalt von Akazie und Lärche ebenso zur Verfügung, wie das teure und hierzulande seltene Tropenholz, zum Beispiel von Eukalyptus oder alternativ dann auch das Teakholz.

Letztendlich ist und bleibt es stets auch eine Angelegenheit des ganz individuellen und persönlichen Geschmacks und dann auch des disponiblen Haushaltsbudgets, ob man sich nun für oder gegen einen solchen Terrassenschrank aus Echtholz entscheiden möchte.

Engagierte Umweltschützer und Umweltaktivisten, lehnen heute vielfach schon die Nutzung und Verwendung von entsprechenden Arten von Tropenhölzern, darunter dann ganz selbstverständlich auch Eukalyptus und Teak, für die Herstellung von Möbeln und vom Terrassenschrank, komplett ab.

Befürworter vom Terrassenschrank aus Echtholz, schätzen hingegen die warme und stets auch behagliche Wohnzimmeratmosphäre, die solch ein Möbelstück letztendlich auch im Freien zu verströmen versteht.

Terrassenschrank aus Metall

Als widerstandsfähige, vergleichsweise schwere und dann auch langlebige Arten von Materialien und von Werkstoffen, kommen für den Bau und für die Herstellung von solch einem modernen Terrassenschrank, dann am Ende auch die unterschiedlichsten Metalle, in Betracht.

Ein solcher Terrassenschrank aus Metall, sofern die entsprechende Oberflächenstruktur seitens des jeweiligen Herstellers und Produzenten dann in der Praxis gegen das Auftreten von Korrosion, geschützt und behandelt worden ist, erweist sich als vergleichsweise schwer und als recht robust.

Auch herbstliche Stürme und Windböen, die auf Balkonen und auf Terrassen im Herbst und im Winter häufig anzutreffen sind, vermögen es dann meistens nicht, einen solchen schweren Terrassenschrank aus Metall, umwerfen zu können.

Terrassenschrank aus Aluminium

Auch das aus der Raumfahrt und aus der Luftfahrt zur Genüge schon bekannte Material Aluminium, kommt heute als Ausgangsstoff für die Fertigung und für die Herstellung von solch einem Terrassenschrank, ganz allgemein in Frage und in Betracht.

Wie immer, ist und bleibt die Anschaffung und die Aufstellung von solch einem recht modern und zeitlos anmutenden Terrassenschrank, bestehend aus dem teuren und hochwertigen Material Aluminium, eine Sache des persönlichen Geschmacks und stets auch des Preises.

Aluminium ist leicht, dabei stets auch rostfrei und enorm widerstandsfähig. Es verleiht jedem Möbelstück, bei dessen Herstellung es Verwendung gefunden hat, einen edlen Touch.

Terrassenschrank aus Edelstahl

Das nicht rostende, bei längerer Nutzung im Freien, jedoch stets auch in gewisser Art und Weise alternde, weil anlaufende, Metall Edelstahl, stellt sicherlich den hochwertigsten, den teuersten und den am exquisitesten anmutenden Werkstoff dar, aus dem sich solch ein moderner Terrassenschrank heute überhaupt anfertigen lässt.

Der Terrassenschrank aus Edelstahl wird sich, schon allein aufgrund von Preis und vom hohen Gewicht, heute vergleichsweise selten auf dem Balkon oder auf der Terrasse finden lassen. Er ist und bleibt ein schweres und eigenwilliges Möbelstück von exklusiver Ausstrahlung und von exklusivem Preis.

Terrassenschrank aus Kunststoff

Ganz zu Unrecht, genießt der nun beispielhaft vorzustellende und zu präsentierende Terrassenschrank aus Kunststoff, den Ruf eines Billigheimers. Kunststoff bietet auch beim Terrassenschrank, durchaus diverse Arten von Vorteilen.

Kunststoff korrodiert nicht und er kann sich auch nicht verziehen. Das Material ist leicht und nicht wasserlöslich. Es eignet sich überdies auch in ganz hervorragende Art und Weise dazu, um zum Beispiel Oberflächen aus Echtholz, in täuschend echt anmutender Qualität imitieren zu können.

Schließlich ist und bleibt dann solch ein Terrassenschrank aus Kunststoff meist auch günstig in der Anschaffung.

Terrassenschrank aus Polyrattan

Polyrattan, das ist die künstliche und aus Kunststoff bestehende Art und Weise des Rattans, die diesen fernöstlich anmutenden Werkstoff täuschend echt und extrem preiswert, imitieren kann. Polyrattan findet sich heute häufig bei Balkon- und bei Terrassenmöbeln häufig wieder. Diese sind leicht und robust und solch ein Terrassenschrank, versprüht einen unnachahmlichen asiatisch anmutenden Charme.

Gängige Maße

Es gibt für den hier vorzustellenden und zu präsentierenden Terrassenschrank, im Grunde genommen, kein einheitliches und allgemein verbindliches Maß. Gängige Maße, gibt es vergleichsweise viele und sie werden von den jeweiligen Herstellern und Produzenten dann in der Praxis auch recht vielfältig definiert und interpretiert, so dass es für praktisch schon jede beliebige Art von Größe von Terrasse oder Balkon, den passenden Terrassenschrank im Einzelhandel oder auch im Internet geben dürfte.

Gängige Maße für den Terrassenschrank, sind heute zum Beispiel die Dimensionierungen

  • von jeweils 70 cm x 35,5 cm x 177 cm,
  • von 130 cm x 53 cm x 140 cm oder aber auch
  • von 98 cm x 48 cm x 95 cm.

Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken

Es gibt den hier vorzustellenden und zu präsentierenden Terrassenschrank, heute in den Ausführungen als sogenanntes No-Name-Produkt ebenso im Handel oder im Internet zu kaufen und zu bestellen, wie auch als teureren Markenartikel. Namhafte Hersteller, beziehungsweise Marken, sind hier zum Beispiel Hellweg, Obi, Weka und viele andere mehr.

Wo kann man einen Terrassenschrank kaufen, beziehungsweise bestellen?

Den Terrassenschrank kaufen, beziehungsweise bestellen, das kann man heute schon im Baumarkt, im Möbelfachgeschäft, im Internet und dann natürlich auch im entsprechenden Spezialkatalog.

Einen Terrassenschrank selbe bauen: Bauanleitung

Im ersten Schritt muss das Material definiert werden und die Größe ist fest zu legen. Dann müssen der Boden, die Decke, die Seitenwände und die Bestandteile und Komponenten für Türen und Schubläden, zugeschnitten und entsprechend an ihren Oberflächen und Kanten, bearbeitet werden.

Nun werden die Seitenwände, die Rückwand, der Boden und die Deckplatte, montiert und aneinander befestigt. Dann müssen im Innern die Scharniere und Schienen für die Schubladen passgenau befestigt werden. Nun werden die vorher zusammen gefügten Schubladen eingefügt und die Türen montiert. Beides wird mit Griffen versehen und das reibungslose Öffnen und Schließen wird überprüft. Nun benötigt der Terrassenschrank dann nur noch Füße und eine entsprechende Behandlung zum Schutz der empfindlichen Oberflächen.

Recht ausführliche Bauanleitungen für den Terrassenschrank, aus den ganz unterschiedlichen Arten von Materialien, finden sich auch im Internet.

Zubehör

Als Zubehör zum Terrassenschrank, haben sich heute die sogenannten modularen Böden durchgesetzt. Diese ermöglichen, ganz nach individuellem Gusto und nach Platzbedarf, eine bedarfsgerechte Aufteilung des jeweiligen Innenraums vom Terrassenschrank.

Terrassenschrank Erfahrungen

Über ihre meist positiven Erfahrungen mit diesem witterungsbeständigen und unentbehrlichen Stauraum, berichten begeisterte Kundinnen und Kunden, heute unter anderem auch auf Amazon. Geschätzt werden der gebotene Stauraum, der die Belegung von zusätzlichem Platz im Innern von Haus und Wohnung überflüssig werden lässt, die Witterungsbeständigkeit und dann nicht zuletzt stets auch die Optik.

Terrassenschrank im Test

Als beliebtes Freizeitmöbel, wird der Terrassenschrank intensiven Tests seitens der bekannten Verbraucherschutzorganisationen unterzogen. Die gewonnenen Testergebnisse, werden öffentlich publiziert und können als Kaufempfehlungen dienen.

Mit guten Ergebnissen schnitten dabei ab, die Terrassenschränke von Habau, von Keter, von Terry Jwood und viele andere mehr.

Passende Produkte

Letzte Aktualisierung am 9.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API