Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Wespennest entfernen

Die heiß diskutierte und in Foren und in den Medien immer wieder thematisierte Problematik vom Wespennest entfernen, polarisiert die Rezipienten immer wieder. Auf der einen Seite stehen die Grundstücksbesitzer oder die Mieter einer Immobilie, die sich durch dort sichtbar nistende Wespen gefährdet und gestört fühlen.

Dies meist umso mehr, wenn Kleinkinder oder sogar Babys zugegen sind oder wenn einer der betreffenden Bewohner eine Allergie gegen Bienen- oder gegen Wespenstiche entwickelt, beziehungsweise in der Vergangenheit schon einmal die Schmerzhaftigkeit und die Folgen von einem solchen Wespenstich erfahren musste.

Auf der anderen Seite, positionieren sich nun hingegen argumentativ die Natur- und Umweltschützer, die dafür plädieren, den Wespen ein möglichst ungestörtes Dasein zu ermöglichen.

Sie argumentieren unter anderem mit dem globalen Artensterben, dem auch und gerade im Bereich der Insekten, unwiederbringlich immer weitere Spezies durch entsprechende Eingriffe des Menschen zum Opfer fallen.

Oftmals sind die Fronten dann angesichts eines solchen, durch die Bewohner als zunehmend bedrohlich empfundenen Wespennestes, schnell recht verhärtet und die Diskussion wird dann kontraproduktiv und gleitet in wechselseitige Vorwürfe und in Schuldzuweisungen ab.

Angesichts des inzwischen längst auch schon gesetzlich verankerten Natur- und Artenschutzes, steht dann für Betroffene schnell auch die bange Frage auf der Tagesordnung, ob und wenn ja, mit welchen Mitteln und Methoden, am Ende vielleicht ein Wespennest entfernen straflos möglich wird?

Dieser wichtigen Frage, soll unter anderem im nun folgenden Text nach gegangen werden.

SaleBestseller Nr. 1 COMPO Wespen Schaum-Gel-Spray inkl. Sprührohr, Sofort- und Langzeitwirkung, 500 ml
SaleBestseller Nr. 2 COMPO Wespen Power-Spray, Inkl. Power-Düse, Sofort- und Langzeitwirkung, 500 ml
Bestseller Nr. 3 Celaflor Wespen K.O. Spray, gegen Wespen und Wespennester, Super- Distanz-Sprühstrahl bis 4 Meter - 500 ml

Darf man ein Wespennest entfernen? Ist dies erlaubt?

Grundsätzlich gibt es, wie bereits eingangs auch schon kurz und exemplarisch angedeutet worden ist, in unserer reglementierten und durchorganisierten modernen Industriegesellschaft, für viele Dinge gesetzlich verankerte Vorschriften und entsprechende Regularien.

Dies gilt natürlich auch für das hier zu besprechende, zu diskutierende und zu beleuchtende Wespennest entfernen. Sowohl die Wespen und somit dann am Ende auch deren Brut und insbesondere die Nester und Bauten dieser Spezies, stehen gemäß dem Willen des bundesdeutschen Gesetzgebers explizit unter Naturschutz.

Dies hat dann letztendlich in der Praxis auch schon recht weit reichende Folgen und Konsequenzen juristischer Natur, für das Wespennest entfernen. Wenn eine solche Spezies nämlich unter Naturschutz steht, so genießt sie dadurch stets den expliziten Schutz und das ganz besondere Augenmerk seitens des bundesdeutschen Gesetzgebers.

Die Nester und Brutstätten einer solchen, unter Naturschutz stehenden Spezies, wie der Wespe, dürfen demnach also nicht einfach willkürlich durch betroffene Personen, die sich durch die Wespen gestört oder gefährdet fühlen, entfernt und beseitigt werden.

Zum Wespennest entfernen, bedarf es demnach zunächst erst einmal einer staatlichen Genehmigung. Noch einmal ganz deutlich daher an dieser Stelle: Nicht nur die Wespe als Insekt, sondern ganz explizit auch deren Nester, stehen gemäß dem Willen des bundesdeutschen Gesetzgebers hierzulande unter Naturschutz.

Ein Wespennest entfernen: rechtliche Grundlagen

Ein Wespennest entfernen: rechtliche Grundlagen. | Foto: schankz / Depositphotos.com

Dies gilt auch und unbeachtet der Tatsache, dass die Wespe, im Unterschied zur Honigbiene, für den Menschen kein nutzbringendes und kommerziell ausbeutbares Insekt, sondern vielmehr sogar eine Spezies darstellt und repräsentiert, die der menschlichen Gesundheit unter ganz bestimmten spezifischen Voraussetzungen und Umständen, am Ende dann sogar auch durch Stiche Schaden zufügen kann.

Zum Wespennest entfernen, ist also stets im aller ersten Schritt, die entsprechende Genehmigung der regional und auch sachlich und inhaltlich zuständigen Stellen vor Ort einzuholen. Dies kann unter Umständen dann auch mit einem Vor-Ort-Termin und einer Besichtigung des Objektes verbunden sein, ehe durch die Entscheidungsträger dann am Ende die Genehmigung zum Wespennest entfernen erteilt werden kann.

Unter Umständen wird der zuständige Entscheidungsträger dann vielleicht auch entsprechende Möglichkeiten und Optionen, in Gestalt von Alternativen, prüfen, die ein Wespennest entfernen, verbunden mit der Vernichtung der Spezies und der dort nistenden Insekten, überflüssig machen könnten.

Die gängigste und beliebteste aller Alternativen zum Wespennest entfernen, besteht daher meist in der Umsiedlung des gesamten Nestes mit allen darin befindlichen Insekten.

Diese Prozedur ist kostenintensiv, mit gesundheitlichen Risiken für die durchführenden Personen vor Ort verbunden und bedarf fundierter Sachkenntnis und Erfahrung und eines Sortiments an Schutzkleidung und auch an entsprechenden Schutzmaßnahmen.

Ein Wespennest selbst entfernen

Aufgrund der eingangs schon skizzierten Risiken und Erfahrungen, mit denen ein solches Wespennest entfernen stets recht eng verknüpft sein kann, raten Experten, trotz entsprechender Arten von Kosten und von Gebühren, stets dazu, das Wespennest entfernen durch einen sachkundigen Dienstleister, durchführen und realisieren zu lassen.

Dennoch gibt es immer wieder auch Zeitgenossen, die sich entweder die Kosten für das Wespennest entfernen sparen wollen oder die, oftmals aus purer Selbstüberschätzung, die Prozedur vom Wespennest entfernen bagatellisieren und sie daher meinen, selbst durchführen zu können, vielleicht mithilfe eines Wespenschaums, ohne gesundheitliche Schäden infolge einer Massierung von Wespenstichen am eigenen Körper.

Zum Wespennest entfernen in Eigenregie, muss die Nistgelegenheit zuerst einmal sicher lokalisiert werden. Im zweiten Schritt, geht es dann schließlich darum, eine wirksame Schutzausrüstung anzulegen, wie sie auch unter den Imkern weit verbreitet und im Gebrauch befindlich ist.

Alle Teile des Körpers sollten dabei geschützt werden und auch die Bündchen, an Ärmeln und an den Hosenbeinen, müssen ganz explizit vollständig geschlossen sein, damit die Wespen dort nicht etwa eindringen und ihre schmerzhaften und gefährlichen Stiche am Körper doch noch platzieren können.

Auch ist der richtige Zeitpunkt zum Wespennest entfernen wichtig und zu beachten. Dieser liegt erfahrungsgemäß zwischen den Monaten April und August, weil das Wespennest hier letztendlich noch im Aufbau befindlich und noch nicht voll besiedelt ist, was eine Minimierung der Gefährdung für den Beseitigenden darstellen kann.

Auch die richtig Tageszeit zum Wespennest entfernen ist wichtig und zu beachten. Hier sollte ein Zeitpunkt abgepasst werden, an dem möglichst wenig Aktivität im Wespennest zu verzeichnen ist, was wiederum letztendlich eine deutliche Minimierung des Gefährdungspotenzials für den Menschen implizieren und mit sich bringen kann. Ideale Tageszeitpunkte zum Wespennest entfernen in Eigenregie, sind demnach entweder die Nacht oder alternativ auch die frühen Morgenstunden.

Mit Licht sollte bei der Prozedur möglichst sparsam umgegangen werden, da dieses die Wespen nicht nur anlockt, sondern sie dann außerdem auch noch zu erhöhter Aktivität veranlasst und entsprechend konditioniert und motiviert.

Auch sollte ein entsprechende Fluchtweg für den absoluten Notfall definiert werden, ehe man sich dann schließlich mit Werkzeugen, wie langen Stangen, daran wagen kann, das Wespennest von dem baulichen Untergrund abzuschlagen. Schließlich muss das vom Baugrund getrennte und entsprechend entfernte Wespennest, mitsamt den darin noch enthaltenen Insekten, dann noch an einem sicheren Ort entsorgt und deponiert werden.

Dies sollte dann möglichst ein solcher Ort sein, an dem das Gefährdungspotenzial durch das abgeschlagene Wespennest möglichst gering bleibt und der kaum von anderen Personen aufgesucht oder frequentiert werden kann.

Ein abgelegener Komposthaufen auf dem eigenen Grundstück oder alternativ dann vielleicht auch eine Abfallgrube und anderes mehr, können solche geeigneten und in Frage kommenden Locations zum Wespennest entsorgen, darstellen und repräsentieren.

Ein Wespennest entfernen lassen

Wie bereits eingangs auch schon kurz und beispielhaft dargestellt worden ist, so gibt es heute schon in vielen Ortschaften und in Stadt und Land, entsprechende Arten von gewerblich tätigen Dienstleistern, die sich auf das hier skizzierte Wespennest entfernen spezialisieren konnten und die diese Dienstleistung daher nun gegen Entgeltzahlung ihrer potenziellen Kundschaft öffentlich anbieten.

Bei Google oder dann alternativ auch in den ganz klassischen Gelben Seiten, dürften Betroffene am Ende unter der Rubrik „Kammerjäger“, recht schnell fündig werden und auf die aufgeführten Arten von Dienstleistern stoßen können.

Experten und sachkundige Personen sowie Insektenkundler und letztendlich auch Imker, raten Betroffenen heute in vielen Foren und auch im persönlichen Gespräch, stets dazu, das Wespennest entfernen durch Dienstleister durchführen und realisieren zu lassen.

Dafür gibt es dann in der Praxis letztendlich eine Vielzahl von guten und von triftigen Gründen. Meist mangelt es dem Betroffenen, der sich zum Wespennest entfernen in Eigenregie entschlossen hat, nämlich am Ende nicht nur an der dazu so dringend erforderlichen praktischen und auch theoretischen Art von Erfahrung sondern vor allem auch an einer geeigneten Schutzkleidung und Ausrüstung.

Wespennest entfernen lassen

In vielen Fällen sollte man das Wespennest vom Profi entfernen lassen! | Foto: AndreyPopov / Depositphotos.com

Da Wespenstiche, bei sensiblen Personen, bei entsprechenden Vorerkrankungen und dann natürlich nicht zuletzt auch in der Massierung, wie sie beim Wespennest entfernen in Eigenregie möglicherweise obligatorisch und zu erwarten ist, durchaus bis zum Tode des Betroffenen führen können, sollte man die Prozedur, als Unerfahrener, keineswegs auf die leichte Schulter nehmen und sie am Ende dann gar ohne Schutzausrüstung und im Alleingang durchführen wollen. Mit Mut hat eine solche Herangehensweise am Ende stets wenig zu tun, sondern viel eher mit sträflichem Leichtsinn.

Die Recherche bei Google, der Griff zu den Gelben Seiten oder das Nachfragen beim zuständigen Revierförster oder bei einem Imker, nach den entsprechend in Frage kommenden ortsansässigen Dienstleistern, wäre hingegen der richtige Weg.

Was kostet ein Wespennest entfernen?

Was ein solches Wespennest entfernen dann am Ende in Summe kosten wird, dies lässt sich hier nicht so ohne weiteres und pauschal deklarieren und sagen. Die Kosten für ein solches Wespennest entfernen, sind nämlich von vielen, ganz unterschiedlichen Arten von Faktoren und von Gegebenheiten vor Ort, abhängig und entsprechend determiniert.

Dazu gehören zum Beispiel die Preisgestaltung beim jeweils mit dem Wespennest entfernen beauftragten Dienstleister ebenso, wie auch die Größe des zu entfernenden Nestes, die baulichen Gegebenheiten, die überwunden werden müssen, der zeitliche und organisatorische Aufwand des Dienstleisters, zum Beispiel in Gestalt der Anfahrtswege und der Personenzahl, die mitgebracht werden muss, die eingesetzten Mittel und Stoffe und vieles anderes mehr.

Besonders bei sehr großen und sehr umfänglich dimensionierten Arten von entsprechenden Wespennestern, mit denen man vielleicht unverhofft einmal auf dem eigenen Grundstück oder auch im Garten konfrontiert werden kann, ist es daher absolut sinnvoll und zu empfehlen, sich zunächst erst einmal Kostenvoranschläge von unterschiedlichen Dienstleistern einzuholen.

Als Faustregel für entsprechende Preise beim Wespennest entfernen durch einen solchen professionellen und gewerblich tätigen Kammerjäger, können Preise gelten, die sich jeweils zwischen etwa 100 Euro und 250 Euro pro Einsatz belaufen dürften.

Das Einholen von Kostenvoranschlägen durch unterschiedliche Kammerjäger, ist angesichts der hier vorzufinden preislichen Spreizung, daher noch einmal dringend zu empfehlen und anzuraten. Es ist dabei zweckmäßig, sich mindestens 3 solcher Kostenvoranschläge einzuholen und hierbei dann auch Anfahrtskosten und Anfahrtswege seitens des Dienstleisters zu berücksichtigen.

Mühe und Kosten kann man sich sparen, wenn man profilaktisch vorgeht, also wenn man vermeidet, dass die Wespen erstmal das Nest bei einem zuhause bauen… Wie erfahren Sie auf Hausmittel gegen Wespen

Wann kann/sollte man das Wespennest entfernen?

Wie bereits eingangs schon vorgestellt worden ist, so sollte man das Wespennest entfernen stets am besten innerhalb des jahreszeitlich bedingten Zeitfensters zwischen den Monaten April und August, bei einem professionellen Dienstleister in Auftrag geben oder es auch selbst vornehmen.

In diesem Zeitfenster ist das Nest noch nicht voll ausgebildet, beziehungsweise besiedelt, so dass das Gefährdungspotenzial für die damit beauftragten Personenkreise besonders niedrig sein wird.

Welche Tageszeit ist die beste?

Auch tageszeitlich, ist es sinnvoll, das Wespennest entfernen zu solchen Zeiten zu realisieren und vorzunehmen, da die Aktivität der Wespen besonders niedrig ist. Dies sind die Nachtstunden oder der frühe Morgen.

Welche Jahreszeit sollte man vorziehen?

Wie erwähnt, sind jene Monate des Jahreszyklus am besten zum Wespennest entfernen geeignet, in denen sich die Nistmöglichkeit und der betreffende Insektenstaat, noch im unmittelbaren Aufbau befinden und noch nicht ihre volle Stärke und Ausprägung erzielen konnten.

Dies sind, wie schon aufgeführt, die Monate zwischen April und August. Je früher (demnach also im Idealfall schon im April) nun mit der Entfernung vom Wespennest begonnen wird, desto einfacher und schneller ist die Prozedur und desto geringer ist das mit ihr verbundene Gefahrenpotenzial.

Wer bezahlt, der Mieter oder der Vermieter?

Auch für vermiete Immobilien, die von Wespennestern betroffen werden können, hat der Gesetzgeber längst eine eindeutige Regelung getroffen und juristisch verbindlich kodifiziert und verankert.

Die Kosten für die Beseitigung von einem solchen Wespennest, muss generell der Vermieter tragen. Er hat auf, Verlangen des Mieters, das Wespennest zu beseitigen. Geht vom Wespennest eine erhöhe Gefahr aus, so kann der Mieter das betreffende Wespennest selbst entfernen lassen und die Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen.

Der Vermieter darf hingegen nicht die Kosten, die mit der Beseitigung vom Wespennest verbunden sind, auf die Miete umlegen.

Welche Versicherung zahlt?

Eine weitere wichtige Frage, die vergleichsweise recht häufig im Zusammenhang mit der Entfernung von solch einem Wespennest an entsprechenden Immobilien auftaucht und die dabei dann stets auch recht impulsiv diskutiert wird, ist die Problematik, welche Versicherung am Ende für die Kosten der Wespennest-Beseitigung einspringen könnte.

Man sollte seine Hausratsversicherung dahingehend überprüfen und checken, ob die Entfernung von Wespennestern dadurch abgedeckt ist. Inzwischen werden durch einige der großen und etablierten Hausratsversicherungen, auch sogenannte spezielle Haus- oder Wohnungsschutzbriefe angeboten und gezielt am Markt offeriert.

Diese enthalten dann meist ganz explizit auch solche Deckungszusagen und Klauseln, die Kostenübernahmen für die Entfernung von Wespennestern vorsehen. Durch den Erwerb von solchen Haus- und Wohnungsschutzbriefen, kann man sich gegen die Kosten des mit der Wespennest-Entfernung beauftragten Kammerjägers rechtzeitig entsprechend absichern.

SaleBestseller Nr. 1 COMPO Wespen Schaum-Gel-Spray inkl. Sprührohr, Sofort- und Langzeitwirkung, 500 ml
SaleBestseller Nr. 2 COMPO Wespen Power-Spray, Inkl. Power-Düse, Sofort- und Langzeitwirkung, 500 ml
Bestseller Nr. 3 Celaflor Wespen K.O. Spray, gegen Wespen und Wespennester, Super- Distanz-Sprühstrahl bis 4 Meter - 500 ml

Letzte Aktualisierung am 12.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *