Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Kreissägeblatt

Das Kreissägeblatt ist für jeden Besitzer einer modernen Kreissäge ein unentbehrliches Werkzeug. Neben dem jeweils verbauten und entsprechend genutzten Elektromotor des Gerätes, stellt mit entsprechend hoher Geschwindigkeit um seine Querachse rotierende Kreissägeblatt dabei nicht nur die eigentliche Funktionalität, sondern letztendlich auch die stets saubere und präzise Art und Weise der erzielbaren Schnittführung mit einer Kreissäge sicher, sei es Baukreissäge, Formatkreissäge oder Kaltkreissäge.

Aktuelle Bestseller

Bestseller Nr. 1
Silverline 991704 Hartmetall-Kreissägeblätter mit 40 und 60 Zähnen, 2er-Pckg 250 x 30, Reduzierstücke: 25, 20 u. 16 mm
67 Bewertungen
Silverline 991704 Hartmetall-Kreissägeblätter mit 40 und 60 Zähnen, 2er-Pckg 250 x 30, Reduzierstücke: 25, 20 u. 16 mm
  • Für Hartholz, Weichholz, Spanplatten und andere Verbundmaterialien
  • Hartmetallbestückte, geschränkte Zähne
  • 40 und 60 Zähne
  • Positiver 15°-Spanwinkel
  • 30 mm Bohrung; inkl. 25 mm, 20 mm und 16 mm Reduzierringen
SaleBestseller Nr. 2
Bosch 2608640693 Kreissägeblatt-HM Bau 400 x 30 mm, 28 Zähne
21 Bewertungen
SaleBestseller Nr. 3
Bosch Professional Kreissägeblatt Optiline Wood zum Sägen in Holz (für Handkreissägen, Ø 190 mm)
87 Bewertungen
Bosch Professional Kreissägeblatt Optiline Wood zum Sägen in Holz (für Handkreissägen, Ø 190 mm)
  • Bosch Professional Kreissägeblatt Standard for Optiline Wood für Handkreissägen
  • Geeignet für sehr feine Querschnitte in Weichholz, Hartholz, Sperrholz, Tischlerplatte, Parkett, Faserwerkstoffe und MDF
  • Verringerte Schwingung sowie geringere Geräuschentwicklung bei der Nutzung durch integrierte Körper- und Dehnungsschlitze
  • Genaue Arbeit durch Stammblat aus formstabilem, gehärteten SK5 Stahl (>40 HRC)
  • Außendurchmesser: 190 mm, Bohrung (ohne Reduzierring): 30 mm, Schnittbreite: 2,6 mm, Stammblattstärke: 1,6 mm, Zähnezahl: 48
SaleBestseller Nr. 4
Bosch Pro Kreissägeblatt Optiline Wood zum Sägen in Holz für Handkreissägen (Ø 160 mm)
78 Bewertungen
Bosch Pro Kreissägeblatt Optiline Wood zum Sägen in Holz für Handkreissägen (Ø 160 mm)
  • Geeignet für sehr feine Querschnitte in Weichholz, Hartholz, Sperrholz, Tischlerplatte, Parkett, Faserwerkstoffen und MDF
  • Blattdurchmesser: 160 mm; Bohrung/ Bohrung mit Reduktionsring: 20/16 mm; Schnittbreite; 2,6 mm; Zähnezahl: 48
  • Passend zu Handkreissägen der meisten Elektrowerkzeugmarken
  • Körper- und Dehnungsschlitze im Sägeblatt vermindern Schwingungen, wirken geräuschdämpfend und reduzieren die Hitzeentwicklung
  • Hohe Zähnezahl sorgt für einen sauberen und präzisen Schnitt
SaleBestseller Nr. 5
S&R Kreissägeblatt 254x30x2,4mm 80T /Wood Craft/ Holz Kraft in Profiqualität
29 Bewertungen
S&R Kreissägeblatt 254x30x2,4mm 80T /Wood Craft/ Holz Kraft in Profiqualität
  • S&R Hohleistungs-Kreissägeblatt Holz Kraft /Wood Craft/ in Profiqualität für den beruflichen Dauereinsatz
  • Anwendung: Holzbearbeitung, Hart-und Weichholz,beidseitig beschichtete Platte,einseitig beschichtete Platte,Holzspanpaltte,Faserplatte,MDF-Platte,Längs-und Querschnitt, Holz
  • Besondere Konstruktion:Spanwinkel + 10°, Zahntyp ATB, 80 Zahnanzahl. Sehr hohe Standzeit
  • Durchmesser: 254 mm, Bohrung 30mm+ Reduzierrings 25.4mm und 20mm, Scheibendicke 2,6 mm
  • Maschinen: Hand-, Kapp- und Gerungs-, Tischkreissägen, Handkreissägen

Das Kreissägeblatt kann auf stationären und mobilen Elektrogeräten zum Einsatz gelangen

Wie bereits ja auch schon aus der Produktbezeichnung recht deutlich werden kann, so ist das hier vorzustellende und zu präsentierende Kreissägeblatt heute zur Nutzung und Verwendung auf einer Kreissäge konzipiert und vorgesehen worden.

Dort wird ein solches Blatt für die Kreissäge dann auf einer Achse oder Welle fest verspannt und montiert, die meist durch einen zugehörigen Elektromotor angetrieben und in Bewegung versetzt werden kann.

Da es die Kreissäge heute sowohl als rein stationäres Gerät, wie aber auch als flexibles und handgeführtes Elektrowerkzeug für den mobilen Einsatz (die sogenannte Handkreissäge) gibt, existiert auch das Kreissägeblatt in recht unterschiedlichen Arten von entsprechenden Dimensionierungen und von Abmessungen.

Das Kreissägeblatt kann dann natürlich auf beiden Arten von Werkzeugen und von Gerätschaften zum Einsatz gelangen.

Ein großes Kreissägeblatt wird dabei schon ganz allein aufgrund seines charakteristischen und typischen Eigengewichtes und der hohen erzielbaren Rotationsdrehzahlen, meist ausschließlich auf einer stationären und fest in einer Werkstatt oder in einer verbauten Kreissäge (bzw. in einer Tischfräse) installiert werden.

Leichte und vom Durchmesser her gering dimensionierte Arten vom Kreissägeblatt, finden sich dann hingegen oft auf der berühmten Handkreissäge, die zum Beispiel auch im hobbymäßigen Nutzungsbereich, so zum Beispiel auch beim Modellbau, zum Einsatz gelangen kann. Hier ist ein solches Kreissägeblatt dann nicht nur klein und leicht.

Es kann häufig dann auch mit nur ganz wenigen Arten von Handgriffen und im besten Fall dann auch werkzeuglos, bei entsprechendem Bedarf durch den jeweiligen Handwerker ausgewechselt und durch ein anderes Kreissägeblatt ersetzt werden.

Welche Arten vom Kreissägeblatt gibt es heute noch zu kaufen oder im Internet zu bestellen?

Das Blatt für die Kreissäge ist, wie auch eingangs schon recht kurz dargestellt und angeführt werden konnte, das normale und als standardmäßig zu bezeichnende und zu charakterisierende Schneidwerkzeug der Standkreissäge und der handgeführten mobilen Form und Produktversion von der Kreissäge.

Das Kreissägeblatt entspricht auf der Kreissäge als Werkzeug, welches in entsprechend auswechselbarer Form konzipiert und gefertigt worden ist, in etwa dem Bohrwerkzeug auf der Bohrmaschine (siehe zum Beispiel die Kernbohrmaschine oder die Magnetbohrmaschine).

Das Kreissägeblatt ist heute in entsprechend vielen unterschiedlichen Arten von technischen Ausführungen und Spezifikationen zu haben.

Kreissaegeblatt fuer Metall

Handwerker schneidet eine Metallstange mit einem Kreissägeblatt. | Foto: xload / Depositphotos.com

Die Auswahl von solch einem Kreissägeblatt beim Einkauf ist dabei dann stets von einer wahren Vielzahl von Entscheidungskriterien seitens des späteren Nutzers und Verwenders abhängig.

Dabei gibt es dann in der Praxis sowohl rein maschinenbezogene Arten von Entscheidungskriterien, wie aber auch werkstoffbezogene Entscheidungskriterien, sprich: welche Werkstoffe sollen am Ende dann überhaupt mit solch einem Kreissägeblatt bearbeitet und sauber und effizient geschnitten werden können?

Einige Beispiele sind: Holz, Brennholz, Hartholz, OSB, Metall, Stahl, Aluminium, Acrylglas, Plexyglas, Laminat, Stein, Beton, Ytong, Gipskarton, Kunststoff, PVC, NE-Metalle.

Aber auch hinsichtlich der Fertigung und der eigentlichen Arten von Werkstoffen, aus denen die hier entsprechend vorzustellenden und zu präsentierenden Formen vom Kreissägeblatt dann am Ende bestehen oder zusammen gesetzt worden sind, gibt es in der Praxis recht große und auch als gravierend zu bezeichnende Unterschiede.

Beipiele dafür sind: Hartmetall, Edelstahl, Diamant (diamantbestückt), (Inox-)Stahl.

Das Kreissägeblatt als Monolith und das Kreissägeblatt aus Verbundmaterial

Eine erste Unterscheidungsmöglichkeit zwischen dem Kreissägeblatt, die dann nicht nur für das Eigengewicht, die Stabilität, die damit zu bearbeitenden unterschiedlichen Werkstoffarten und auch für die charakteristischen und stets typischen Schnitteigenschaften eine ganz wesentliche und letztendlich stets auch entscheidende Bedeutung erlangt, ist die Frage, ob solch ein Kreissägeblatt dann aus einem einzigen Werkstück angefertigt worden ist oder ob es alternativ dazu dann aus mehreren unterschiedlichen Komponenten zusammen gesetzt und im Prozess seiner Herstellung und Fertigung komplettiert worden ist.

Das hier zu beschreibende und zu charakterisierende Kreissägeblatt ist in seiner simpelsten und einfachsten Form der jeweiligen Herstellung und Fertigung, in der es in den einschlägigen Sortimenten im Einzelhandel, im Baumarkt oder dann auch im Internet zu finden ist, heute aus einem quasi monolithisch wirkenden Stück von entsprechendem Stahl angefertigt und produziert worden.

Bei dieser traditionellen Form vom Kreissägeblatt, handelt es sich um das sogenannte einteilige Kreissägeblatt.

Dieses sogenannte einteilige Kreissägeblatt wurde und wird stets aus dem Werkstoff Bandstahl per Stanzen gewonnen und heraus geformt.

Im Anschluss an den eigentlichen Stanzvorgang, in dessen Ergebnis dann zunächst stets erst einmal ein einfacher und kreisrund gestalteter Rohling, noch ganz ohne Zähne, entstanden ist, muss dieser dann gezahnt werden.

Hierbei kommt es dann darauf an, dass der kreisrunde und stets noch zahnlose Rohling mit der jeweiligen Anzahl, Form und Größe der dafür vorgesehenen und gewünschten metallischen Art und Weise der Zähne in weiteren typischen Bearbeitungsgängen und Abläufen durch den Hersteller versehen werden kann.

Deutlich zu unterscheiden und zu differenzieren ist dieses quasi monolithisch Kreissägeblatt dann in der Praxis jedoch stets von dem sogenannten Kreissägeblatt in Verbundbauweise.

Dieses Kreissägeblatt besteht aus einem kreisrunden metallischen Kern oder aus einer kreisrunden metallischen Basis, die stets ebenfalls ohne Zähne aus einer entsprechenden Platte aus Bandstahl durch den jeweiligen Hersteller oder Produzenten heraus gestanzt worden ist: dem sogenannten Metalltragkörper.

Auf den nunmehr vorliegenden Rohling oder entsprechenden Metalltragkörper, werden dann in einem nächsten und ergänzenden Arbeitsschritt die eigentliche Zähne oder ein sogenannte Zahnkranz zur Schnittführung in den ganz unterschiedlichen Arten von Werkstoffen, aufgebracht oder aufgetragen.

Diese Zähne oder dieser Zahnkranz, können beim modernen Kreissägeblatt, welches in der hier dargestellten und präsentierten sogenannten Verbundbauweise hergestellt und montiert worden ist, zum Beispiel auch bestehen aus speziellem Hartmetall oder auch aus polykristallinen Diamantstrukturen.

Diese Zähne oder Zahnkränze sind in der moderneren sogenannten Verbundbauweise dabei stets deutlich breiter ausgeformt, als bei der monolithischen Form der Herstellung.

Daher kann beim Herstellen vom Kreissägeblatt in der komplexer erscheinenden Form der Verbundbauweise, das finale sogenannte Schränken oder Auswärtsbiegen der neuen Zähne grundsätzlich erst einmal entfallen, da auch so eine effektive und saubere und präzise Art und Weise der jeweiligen Schnittführung möglich geworden ist.

Die Unterteilung vom Kreissägeblatt je nach der präferierten und genutzten Form und Ausführung seiner Zähne

Es lässt sich auch für den handwerklichen und den technischen Laien in Sachen Kreissägeblatt recht unschwer erkennen, dass sämtliche Parameter dieses Werkzeugs, die im unmittelbaren Zusammenhang mit

  • der jeweiligen Zahnform,
  • der Anzahl der Zähne,
  • ihres Werkstoffes und
  • ihrer Ausrichtung und Schränkung,

dann ganz unmittelbare Auswirkungen und Konsequenzen auf eine ganze Vielzahl von weiteren Faktoren haben müssen, die im engsten Zusammenhang mit der Nutzung vom Kreissägeblatt stehen.

Nicht nur die jeweils damit zu durchtrennenden und zu bearbeitenden Arten von unterschiedlichsten Werkstoffen ergeben sich ganz unmittelbar aus der Zahl und der Ausformung, Gestaltung und Verschränkung der Zähne.

Auch Parameter, wie sie zum Beispiel die spätere Rotationsgeschwindigkeit von solch einem Kreissägeblatt,

  • die Möglichkeit und Option, längs oder dann alternativ auch quer zur Faserstruktur des jeweiligen Werkstoffes schneiden zu können,
  • die Art und Weise der schneidbaren Materialien in Abhängigkeit von ihrer signifikanten und typischen Holzfeuchtigkeit,
  • die Drehzahl,
  • die erzielbare Schnittgeschwindigkeit,
  • die theoretisch mögliche und generierbare Vorschubgeschwindigkeit im jeweiligen Werkstoff,
  • die Motorleistung und nicht zuletzt dann stets auch
  • die Schnittgüte,

resultieren aus der Zahngestaltung und aus der sogenannten Zahngeometrie von solch einem Kreissägeblatt.

Schließlich sollte an dieser Stelle durch den potenziellen Käufer, den späteren Nutzer und Verwender von solch einem Kreissägeblatt, dann auch niemals vergessen werden, dass

  • die Anzahl,
  • die Form,
  • die Gestaltung und nicht zuletzt dann stets auch
  • das Material, aus dem die Zähne jeweils bestehen,

einen ganz entscheidenden Einfluss auf die spätere Preisgestaltung des fertigen Produktes ausüben können und müssen.

Als Zahnformen vom hier vorzustellenden und zu charakterisierenden Blatt für die Kreissäge, die sich heute in den einschlägigen Sortimenten vom Einzelhandel, vom Baumarkt und natürlich dann auch vom Internet und nicht zuletzt in der Praxis finden lassen können, sind die im folgenden Text aufgeführten und benannten Spezifika bekannt.

So gibt es das Kreissägeblatt zum Beispiel zu kaufen und zu bestellen, mit dem sogenannten Flachzahnmuster. Zuschnitte von entsprechenden Rohmaterialien und Werkstoffen, der vor allem stets ganz ausschließlich nur in der Faserrichtung des jeweiligen Werkstückes verlaufen müssen, lassen sich mit einem Kreissägeblatt mit dem typischen Flachzahnmuster dann in der praktischen Nutzung und Anwendung stets am aller besten realisieren und durch den jeweiligen Handwerker erzielen.

Das sogenannte Universalsägeblatt ist dann ein Kreissägeblatt, welches das sogenannte Muster des Wechselzahnes aufweist und besitzt.

Mit ihm können sowohl Schnittführungen in Längs-, aber auch bei entsprechendem Bedarf in der Querrichtung der Faserstruktur des jeweiligen Werkstoffs und Materials, realisiert und vorgenommen werden. Daher auch die Bezeichnung als sogenanntes Universalsägeblatt.

Kreissaegeblatt schaerfen

Ein Kreissägeblatt muss man regelmäßig (mit Feile) schärfen, nachschleifen, montieren, pflegen, umtauschen un eventuell reparieren. | Foto: PetroP / Depositphotos.com

Das Kreissägeblatt mit dem Hohlzahnmuster eignet und empfiehlt sich dann hinsichtlich seiner praktischen Nutz- und Anwendbarkeit vor allem stets für entsprechende Werkstoffarten, die mit einem Furnier an ihrer jeweiligen Oberfläche versehen und ausgestattet worden sind.

Wird auf die optimale Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeit durch den Handwerker bei dieser speziellen Art vom Zahnmuster am Kreissägeblatt geachtet und Wert gelegt, so lassen sich damit extrem saubere und präzise rissfreie Arten von Schnittführungen auch auf komplizierten und sensiblen Oberflächenstrukturen erzielen und in der praktischen Anwendung generieren.

Das Kreissägeblatt mit dem Trapezzahnmuster kann dann bei weiteren kritischen und sensiblen Oberflächenstrukturen angewendet und zum Einsatz gebracht werden.

Lackierte oder entsprechend beschichtete Materialoberflächen können und sollten mit diesem Kreissägeblatt sauber und exakt und optisch einwandfrei bearbeitet und geschnitten werden.

Das Kreissägeblatt mit einer Kombination aus Trapezzähnen und aus Flachzähnen kommt in er praktischen Nutzung und Anwendung dann stets vor allem für Plattenwerkstoffe aus entsprechenden Verbundmaterialien und für solche Arten von Werkstücken in Frage, die aus PVC oder alternativ dann auch aus PE bestehen können.

Eine spannungs- und rissfreie Schnittführung wird durch die speziell Zahnstruktur bei diesem Kreissägeblatt garantiert und ermöglicht.

Ebenfalls ein solches Blatt für die Kreissäge, welches eine Kombination vom sogenannten Drachenzahnmuster mit einem Flachzahnmuster aufweisen kann, dient in seiner praktischen Nutzung und Anwendung vorzugsweise dem sauberen Schneiden von Kunststoffen und von kunststoffbeschichteten Arten von Oberflächen in der erstreben riss- und spannungsfreien Weise.

Schärfgerät

Bestseller Nr. 1
Güde Sägeblattschärfgerät GSS 400 94217
39 Bewertungen
Güde Sägeblattschärfgerät GSS 400 94217
  • Neu & Originalverpackt
  • Direkt vom Fachhändler

Wolfszahn

Bestseller Nr. 1
Bayerwald - CS Kreissägeblatt - Ø 500 mm x 2,5 mm x 30 mm | Wolfszahn (56 Zähne) | grobe, schnelle Zuschnitte - Brennholz & Holzwerkstoffe / Längs- & Querschnitt
1 Bewertungen
Bayerwald - CS Kreissägeblatt - Ø 500 mm x 2,5 mm x 30 mm | Wolfszahn (56 Zähne) | grobe, schnelle Zuschnitte - Brennholz & Holzwerkstoffe / Längs- & Querschnitt
  • Ø 500 mm - Stammblatt: 2,5 mm - Bohrung: 30 mm
  • Chrom-Stahl Kreissägeblatt mit Wolfszahn (56 Zähne)
  • Für einfache, feinere Zuschnitte in Holz und Holzwerkstoffe längs und teilweise quer zum Faserverlauf
  • positiver Spanwinkel 25°, blankgeschliffen, geschränkt und geschärft
  • Geeignet für Tischkreissägen, Wippkreissägen und Formatkreissägen

Kaufen / bestellen

Kaufen oder online bestellen kann man unter anderen bei: Globus, Lidl, Norma, Bauhaus, Hornbach, Toom, eBay, Jumbo, Amazon.

Einige namhafte Hesteller bzw. Marken sind: Bayerwald, Einhell, Elektra Beckum, Guhdo, Kraft, Inca, Isc, Jjw, Jepson, Karnasch, Kaindl, Kwb, Leitz, Makita, Metabo, Hm, Optiline, Parkside, Posch, Proxxon, Quantex, S&R, Bosch Best for Wood Top Precision, Ulmia, Yato, Zgonc.

Test & Vergleich

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API