Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Laubsammler

Der Herbst ist die Jahreszeit in der in einem Garten wohl die meiste Arbeit anfällt. Vor allem herabfallendes Laub frisst einen Großteil der Zeit. Je nach Größe des Gartens kann die Entfernung des Laubs sehr aufwendig sein. Bei größeren Fläche kann das Harken von Laub zu einer wahren Tortur werden. Doch das gefallene Laub muss gesammelt und entsorgt werden, damit nicht nur die Optik wieder stimmt.

Dafür gibt es zum Glück moderne Hilfsmittel, mit der das Sammeln von Laub zu einem Kinderspiel wird. Eines der besten Geräte für das Entfernen von Laub, ist ein sogenannter Laubsammler. Was das genau ist zeigen wir in unserem Garten Artikel.

Darum geht es:

  • Laubsammler – was ist das?
  • Wie funktioniert ein Laubsammler und welche Arten gibt es?
  • Was sind die Anwendungsbereiche und wie verwendet man den Laubsammler?
  • Welche Modelle sind derzeit sehr beliebt und wo kann man diese kaufen?
  • Antworten auf häufig gestellte Fragen gibt es am Ende auch wieder

Was ist ein Laubsammler?

Bei einem Laubsammler, oder auch Laubsauger genannt, handelt es sich um ein motorisiertes Gerät, mit dem sich innerhalb kürzester Zeit gefallenes Laub von Wiese und anderen Flächen entfernen lässt. Dabei funktioniert ein Laubsammler ähnliche wie ein Laubbläser. Der grundlegende Unterschied dabei ist, das der Laubsammler die Blätter aufsaugt. Die meisten Modelle verfügen zudem über einen Häcksler, der die aufgesammelten Blätter auch gleich zerkleinert. Doch nicht nur Laub kann mit diesem Gerät gesammelt werden. Auch Schnitt- und Strauchabfälle lassen sich von dem Gerät aufsammeln und zerkleinern.

Laubsammler

Laubsammler, ein durchaus hilfreiches Gerät! | Foto: valbunny / Depositphotos.com

Anwendungsbereiche des Laubsammlers

Ein Laubsammler ist ein sehr nützliches Gerät wenn es um die Gartenarbeit geht. Dementsprechend setzen sich auch die Anwendungsbereiche des Laubsammlers zusammen. In erster Linie dient der Laubsammler, wie der Name bereits verrät, zum Sammeln von Laub. Neben dem aufsammeln von Laub, können auch Grünschnitt, Heckenabfälle und ähnliches mit dem Gerät aufgesaugt werden. Teilweise haben manche der Geräte sogar noch die Funktion eines Laubbläsers, womit das Gerät also das Laub auch wegblasen kann. Somit hat man genau genommen zwei Geräte in einem.

Die unterschiedlichen Arten

Laubsammler gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Ausführungen. Neben den elektrischen Geräten, gelten auch jene Modelle die großen Schaufeln für die Hände ähneln, ebenfalls als Laubsammler. Diese werden aber in der Regel nur für die Beförderung des Laubs in Säcke oder ähnliches verwendet. Bei den elektrischen Ausführungen gibt es zum Beispiel die Modelle welche einem Rasenmäher sehr ähneln. Gehandhabt werden diese zudem wie das genannte Gerät, jedoch wird dabei nicht der Rasen gemäht, sondern lediglich das Laub eingesammelt, eben ähnlich wie bei einer Kehrmaschine. Die wohl bekanntesten Varianten stellen aber die Laubsammler dar, welche im Grunde eine andere Ausführung des Laubbläsers sind. Diese sind handlich und leicht zu bedienen.

Die Vorteile

Jeder weiß wie schwer die Gartenarbeit sein kann. Dabei ist aber nicht unbedingt das Hegen und Pflegen von Pflanzen die Arbeit, die am aufwändigsten ist. Vielmehr sind es alle Aufgaben, die darum herum anfallen. Vor allem im Herbst steht die meiste Arbeit an. Oft muss das gefallene Laub eingesammelt und entsorgt werden. Der Laubsammler erleichtert diese Aufgabe erheblich. Denn mit dem Gerät kann auch eine größere Menge schnell entfernt werden. Dabei sind die meisten der Geräte sehr mobil und leicht, was die Arbeit zusätzlich erleichtert. So können auch größere Bereiche in nur der halben Zeit vom Laub befreit werden.

Laubsammler anwenden – Schritt für Schritt erklärt

Der Laubsammler ist streng genommen nichts anderes als ein Laubbläser, nur das dessen Funktion umgekehrt ausfällt. Dennoch ist die Anwendung dieses Geräts sehr einfach gehalten, so dass eigentlich jeder mit dem Laubsammler, beziehungsweise Laubsauger umgehen kann. Es spielt dabei auch keine Rolle, ob es sich um ein elektrisches, oder benzinbetriebenes Gerät handelt.

Bevor mit der Arbeit begonnen wird, sollte man sich um die Schutzausrüstung kümmern. Verletzungsgefahr besteht bei einem Laubsammler zwar nicht wirklich, dennoch sollte man sein Gehör schützen, da ein Laubsammler auf Dauer doch sehr laut sein kann. Gehörschutz ist beim Umgang mit einem Laubsammler also von Vorteil. Handelt es sich um einen Sammler mit Benzinmotor, so muss das Gerät ähnlich wie bei der Motorsäge, mittels einer Startschnur gestartet werden. Bei der elektrischen Ausführung gestaltet sich das Starten des Geräts einfacher.

Mittels Startknopf kann der Laubsammler dann schnell für die Arbeit verwendet werden. Ist der Laubsammler gestartet, läuft der Motor ständig, auch wenn gerade nicht gesaugt wird. Wird der Schalter für das Saugen wieder betätigt, arbeitet der Motor auf Hochtouren. Mit der Betätigung des Schalters startet also die Saugfunktion, wodurch das Laub eingesammelt wird. Dieses wird dann im Laub zerkleinert und in den dahinter angebrachten Behälter befördert. Ist dieser voll, lässt er sich unkompliziert entfernen und leeren. Ausgeschaltet wird das Gerät, in dem der “Aus”-Schalter betätigt wird und der Motor zum Erliegen kommt.

Laubsammler kaufen

Mit einem Laubsammler hat man immer einen zuverlässigen Helfer wenn es darum geht, Grünabfälle aus dem Garten zu entfernen. Dementsprechend sollte man sich eine solche Anschaffung gut überlegen, schließlich soll sich die Investition am Ende auch lohnen. Dabei gibt es einige Eigenschaften, die der Laubsammler haben sollte, damit man mit dem Gerät auch lange gut arbeiten kann. Was die Kriterien sind und wo man einen Laubsammler kaufen kann, erklären wir in den folgenden Abschnitten.

Die Kaufkriterien

Damit man einen guten Laubsammler erhält, muss man unter anderem darauf achten, ob das Gerät eine gute Verarbeitung hat. Sollte dieses sich hohl und zu leicht anfühlen, so zeugt das von keiner hohen Qualität. Solche Geräte sind in der Regel sehr anfällig und können schnell kaputt gehen. Auch der Preis kann oftmals Aufschluss darüber geben, wie hochwertig das Gerät ist. Der Behälter ist ein weiterer Punkt der beim Kauf eines Laubsammlers eine wichtige Rolle spielt. Der Behälter sollte genügend Fassungsvermögen haben, so dass nicht innerhalb kürzester Zeit dieser immer wieder geleert werden muss.

Wo kann man Laubsammler kaufen?

Es gibt viele Optionen einen Laubsammler kaufen zu können. Als erste Option sollte man aber immer, wenn denn möglich, den Handel vor Ort wählen. Laubsammler können unter anderem in einem gut sortierten Gartenbedarf Center gekauft werden. Dies sollte auch die erste Anlaufstelle sein, da die Auswahl an Geräten dort am besten ist. Baumärkte haben zudem ebenfalls eine gute Auswahl.

Im Internet können selbstverständlich auch Laubsammler von den verschiedensten Herstellern gekauft werden. Zudem kann man sich bei dieser Option noch meist Preisvorteile sichern. Vorsicht ist dennoch geboten. Nicht immer bekommt man auch das, was bestellt wurde. Die Geräte genauer in Augenschein zu nehmen, ist über das Internet im Vorfeld ebenfalls nicht möglich.

Die Preise

Preise für einen Laubsammler setzen sich sehr unterschiedlich zusammen. Hersteller wie auch der Händler der einen Laubsammler verkauft, sind nur zwei der Punkte, die sich auch im Preis bemerkbar machen. Natürlich spielt auch die Leistung sowie die Funktionen eine weitere Rolle bei der Zusammensetzung des Kaufpreises. Es gibt in nahezu jeder Preiskategorie etliche Laubsammler, die man kaufen kann.

Doch nicht alle sind auch tatsächlich hochwertig. Im Schnitt beginnen annehmbare Geräte unter den Laubsammeln bei etwa 80 Euro, wobei nach Oben hin natürlich keine Grenze gesetzt ist. Dabei darf man aber nicht davon ausgehen, dass das teuerste Gerät auch automatisch das Beste ist. Beim Kauf also immer genauer hinsehen.

Laubsammler vs Laubbläser

Mit dem reinen Laubbläser kann man den Laub nicht in einem Beutel sammeln. | Foto: smuki / Depositphotos.com

Laubsammler im Test

Der Laubsammler ist eines der besonderen Hilfsmittel, welche bei der Gartenarbeit mehr als nur hilfreich sind. Je nachdem wie leistungsstark das jeweilige Gerät ist, desto einfacher geht die Arbeit letzten Endes auch von der Hand. Verwendet man zudem ein hochwertiges Gerät, so hat man nicht nur ein sehr gutes, sondern auch zuverlässiges Hilfsmittel, welches besonders langlebig ist und nicht nur allein Laub aufsammeln kann. Meist kann über einen Schalter der Laubsammler dann auch in einen Laubbläser umgewandelt werden. Dadurch hat man dann sogar zwei Geräte in einem, ohne zusätzliche Kosten.

Die beliebtesten Modelle

Welche Laubsammler sind die besten welche ihre Investition wert sind? Wie verlässlich sind sie? Diese und andere Fragen wollen wir mit unserer Zusammenstellung der beliebtesten Modelle beantworten. Dabei stellen wir drei Geräte vor, welche auch auf Amazon erhältlich sind und von den meisten Kunden sehr positiv bewertet wurden.

Makita Laubsauger

Makita ist mittlerweile für seine hochwertigen Werkzeuge für nahezu alle Bereiche bekannt. Selbst einen Laubsauger hat der Hersteller unter der ASIN B00SRKZ690 im Angebot. Das Gerät kann zwar nur 600 Watt aufbringen, doch das ist iin der Regel auch ausreichend. Das Gerät ist elektrisch betrieben was mittels Kabel erfolgt. Eine Steckdose sollte also immer in der Nähe des Geräts sein, um damit arbeiten zu können.

Pro

  • Einfache Handhabung
  • Elektrisch betrieben
  • Hochwertige Verarbeitung

Contra

  • Nicht ganz günstig in der Anschaffung

Mehr Produkte von Makita finden Sie auf:

Black und Decker Laubsammler

Unter der ASIN B00CV8Y9JW ist der Laubsammler von Black und Decker erhältlich. Das Gerät gehört zu den teureren unter den Laubsammlern, bringt aber gleich zwei Funktionen mit. Neben dem Laub sammeln dienst das Gerät auch als Laubbläser. Selbst härteste Gartenabfälle lassen sich mit dem Black und Decker aufsaugen und blitzschnell im inneren klein Häckseln. Dabei hat der Laubsammler in seiner wichtigsten Funktion 14 m³ / Min an Saugleistung. Bei der Blasfunktion kann das Gerät eine Geschwindigkeit bis zu 418 Km/h aufbringen.

Pro

  • Sehr hohe Qualität
  • Zwei Funktionen
  • 14 m³/Min Saugleistung
  • Blasgeschwindigkeit bis zu 418 km/h
  • Einfache Anwendung

Contra

  • Nicht günstig in der Anschaffung

Gardena Laubsammler

Gardena ist nicht nur für kleine Gartengeräte und Dünger bekannt. Auch größere Gartengeräte gehören zum Sortiment, worunter auch der Laubsammler unter der ASIN B006MWDJS0 fällt. Das Gerät wird elektrisch über ein Kabel betrieben, wobei dadurch das Gerät doch recht eingeschränkt in seiner Reichweite ist. Mit 3000 Watt hat der Gardena Laubsammler auch eine sehr gute Leistung. Das Gerät ist unter 100 Euro zu haben und kann auch als Akku Variante erworben werden.

Pro

  • Günstiger Preis
  • Elektrisch betrieben
  • 3000 Watt Leistung
  • Einfach zu bedienen

Contra

  • Eingeschränkte Bewegung bei Kabel Variante
  • Nicht wasserdicht

FAQ

✅ Lohnen sich Laubsammler?

Ob sich die Anschaffung eines Laubsammlers lohnt, hängt von der Betrachtung ab. Wer keinen eigenen Garten besitzt, wird mit einem solchen Gerät natürlich nicht viel anfangen können. Aber bereits bei einem kleinen Garten, kann sich die Investition bereits lohnen. Denn auch dieser muss gemäht werden und Laub sammelt sich auch bei kleinen Flächen an. Wer hier nicht unbedingt mit Rechen arbeiten will, der sollte es sich überlegen ob die Anschaffung eines Laubsammlers nicht doch sinnvoll ist. In jedem Fall lohnt sich ein Laubsammler dann, wenn ein Garten oder Grünfläche vorhanden ist.

✅ Wie einfach ist die Handhabung?

Über die Bedienung eines Laubsammlers sollte man sich überhaupt keine Sorgen machen. Obwohl das Gerät ein sehr effektives ist, so ist dessen Bedienung doch sehr einfach. Mit nur wenigen Handgriffen lässt sich das Gerät einsatzbereit machen. Bedient wird es in der Regel nur mittels eines Schalters, der die Saugfunktion aktiviert. Viele Geräte lassen sich zudem noch in einen Laubbläser umwandeln, was wiederum zwei Geräte in einem zusammenbringt. Durch das geringe Gewicht kann auch über einen längeren Zeitraum gearbeitet werden, ohne dass es zu körperlicher Überanstrengung kommt.

✅ Welche Antriebsarten gibt es?

Laubsammler gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Modellen. Selbst die Funktionen können unterschiedlich ausfallen. Das gleiche gilt auch für die Antriebsarten eines Laubsammlers. Dieser kann entweder mittels Elektroantrieb funktionieren, bei dem die Versorgung entweder per Kabel, oder über einen Akku erfolgt. Daneben gibt es noch die Benzin Variante. Hier muss der Motor mit Kraftstoff versorgt werden, damit der Laubsammler überhaupt in Betrieb genommen werden kann.

✅ Was kostet ein guter Laubsammler?

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es viele unterschiedliche Modelle unter den Laubsammlern auf dem Markt. Dementsprechend fallen auch die Preise für die verschiedenen Geräte aus. Annehmbare Geräte beginnen ab etwa 80 Euro. Doch besonders gute und qualitativ hochwertige Laubsammler können durchaus auch über 200 Euro kosten. Das erscheint auf den ersten Blick erst einmal sehr teuer zu sein, doch sind diese Geräte besonders langlebig und hochwertig, so dass diese auch über Jahre hinweg ihren Dienst immer zuverlässig verrichten.

✅ Welcher Laubsammler ist der beste?

Aufgrund der vielen Modelle die es bereits auf dem Markt gibt und auch in Zukunft geben wird, kommen immer wieder neue Geräte dazu. Deshalb ist die Bezeichnung des besten Geräts nicht lange aktuell. Zudem gibt es nicht nur eines das als das beste Gerät erklärt werden kann. Gute Geräte die sehr verlässlich sind, sind zum Beispiel aus dem Hause Stihl, oder von Makita.

 

Letzte Aktualisierung am 27.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API