Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Stockflecken entfernen – auch mit Hausmitteln!

In jedem Haushalt ist es schon einmal vorgekommen, dass sich Stockflecken bilden können. Bevorzugt bilden diese sich auf Wäsche aller Art. Einmal nicht aufgepasst, schon hat die Bettwäsche oder ein anderes Kleidungsstück die unliebsamen Flecken. Diese lassen sich meist nur schwerlich wieder entfernen. Ein einfaches Waschen genügt hier meist nicht. Stockflecken können vor allem dann entstehen, wenn Textilien zu lange Feuchtigkeit und Wärme ausgesetzt sind.

Doch handelt es sich bei Stockflecken um eine Art von Schimmelpilz? Was es mit diesem Flecken auf sich hat und ob diese mit Schimmelpilz vergleichbar sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber zum Thema.

Stockflecken entfernen

Stockflecken entfernen: hier sind unsere Tipps! | Foto: vvoennyy / Depositphotos.com

Wie entstehen Stockflecken?

Egal ob es sich nun um eine Wand, Papier oder Kleidung handelt, Stockflecken entstehen immer auf die gleiche Art und Weise. Auf Kleidungsstücken ist es meist dann der Fall, wenn diese über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit und Wärme ausgesetzt sind. Gerade bei Kleidungsstücken kann dies der Fall sein wenn Wäsche über einen längeren Zeitraum, zum Beispiel in der Waschmaschine vergessen wird. Stockflecken sind ähnlich wie Schimmelpilz und lassen sich auch durch mehrmaliges Waschen kaum mehr aus der Kleidung entfernen. Zudem verursachen sie nicht nur auf Kleidung, einen muffigen Keller ähnlichen Geruch.

Anders bilden sich Stockflecken meist, wenn es sich um Tapeten handelt. Im Gegensatz zu dem schwarzen Schimmelpilz, sind Stockflecken nicht bis in die Wand greifend, weshalb sich diese meist durch ein neues Tapezieren komplett entfernen lassen. Auf Papier kann man meist wenig gegen die Stockflecken tun, das sich Blätter und Notizen kaum reinigen lassen, ohne dabei beschädigt zu werden.

An der Wand können Stockflecken dann entstehen, wenn der Raum großer Feuchtigkeit ausgesetzt ist, welches sich in der Luft befindet, und die Räumlichkeiten nicht oder nur selten gelüftet werden. Um eben die Stockflecken aus der Tapete entfernen zu können, hilft es nicht diese nur zu streichen. Denn innerhalb kürzester Zeit sind diese Flecken wieder zu sehen, da sie sich durch die Farbe hindurch drücken. Somit verhält es sich mit Stockflecken an der Wand ähnlich wie mit Wasserflecken, welche sich ebenfalls nicht einfach so überstreichen lassen.

Zudem können die Stockflecken auch über einen längeren Zeitraum, ähnlich wie Schimmelpilz, gesundheitsgefährdend sein.

Wie lassen sich Stockflecken aus Kleidung entfernen?

Jeder der einmal diese unliebsamen Flecken auf seiner Kleidung entdeckt hat, wird festgestellt haben, dass sie sich nicht allein durch das Waschen in der Waschmaschine wieder entfernen lassen. Zudem verbreiten sich auch nach dem erheblichen Einsatz von Weichspülern welche eine starke Duftnote haben, wieder nach kurzer Zeit muffige Gerüche. Diese werden eben durch diese besagten Stockflecken verursacht.

Doch es besteht kein Grund zur Verzweiflung. Aus Kleidung können Sie Stockflecken relativ einfach wieder entfernen. Hierbei hilft Ihnen ein altes Hausmittel, welches weder für die Gesundheit, noch für die Umwelt belastend ist. Die übelriechenden und unansehnlichen dunklen Stellen, lassen sich aus der Kleidung am besten mit Buttermilch entfernen.

Dazu legen Sie die betroffenen Kleidungsstücke über ein bis zwei Tage in der bereits erwähnten Buttermilch ein. Anschließend können Sie die Textilien wie gewohnt in der Waschmaschine waschen. Im besten Fall sollte die Temperatur hier mindestens bei 60 Grad liegen.

Textilien welche eine solch hohe Temperatur nicht vertragen, müssten im Zweifelsfall mehrmals gewaschen werden. Jedoch sollte auch dann der letzte Rest an Stockflecken aus der Kleidung verschwunden sein. Grund dafür ist die in der Buttermilch enthaltene Säure, welche die feinen Sporen aus der Kleidung lösen und nach dem Waschen komplett entfernen.

Stockflecken von der Wand loswerden

Etwas aufwendiger gestaltet sich die Entfernung der Stockflecken wenn es sich um eine Wand handelt. Zwar ist es hier auch möglich diese ohne tapezieren zu entfernen, bietet sich aber nur dann an, wenn es sie nicht um einen großflächigen Befall handelt. Eine Mischung aus Wasser und Spiritus, wobei das Wasser eher zum verdünnen des Spiritus dient, können Sie die dunklen Stellen auf der Wand wieder loswerden. Dazu sollte die betreffende Stellen mittels einem Pinsel behandelt werden.

Tragen Sie nicht zu viel von dieser Lösung auf, um nicht am Ende die Tapete von der Wand zu lösen.

Eine kurze Einwirkzeit sollte genügen. Alternativ können Sie die betroffene Stellen auch mit einem Baumwolltuch getränkt, mit der Wasser Spiritus Lösung behandeln. Reiben Sie dazu leicht über die betroffenen Stellen, bis die Stockflecken verschwunden sind. Sollten diese nach ein paar Stunden jedoch wieder sichtbar sein, wiederholen Sie den Vorgang solange, bis keine Flecken mehr auftreten.

Sind Stockflecken das gleiche wie schwarzer Schimmelpilz?

Auch wenn sie sich in Farbe und Form sehr stark ähneln, so sind Stockflecken nicht das gleiche wie der gefürchtete schwarze Schimmelpilz. Zwar entstehen die unliebsamen und riechenden Stockflecken ähnlich wie Schimmelpilz durch Poren, sind aber längst nicht so gesundheitsschädlich wie besagter Schimmelpilz. Sollte es sich nicht um einen starken Befall handeln, so sind Stockflecken meist nicht wirklich gesundheitsschädlich. Erst bei einem größeren Befall auf größerer Fläche, kann dies riskant werden. Denn ähnlich wie der schwarze Schimmelpilze können auch Stockflecken und dessen Sporen die Atemwege reizen. Bei gesunden Menschen stellen sich meist kein größeres Problem ein.

Allergiker sollten jedoch vorsichtig sein. In jedem Fall bietet es sich an die Stockflecken durch Reinigung wieder aus Textilien, oder der Wand zu entfernen, um eventuelle Risikofaktoren ausschließen zu können.

Beliebte Hausmittel im Kampf gegen Stockflecken

Nicht nur Buttermilch kann ein hilfreiches Mittel im Kampf gegen Stockflecken sein. Industriell wird meist ein starkes Bleichmittel verwendet um dem Befall Herr zu werden. Doch es muss nicht immer gleich die chemische Keule sein um Stockflecken zuverlässig entfernen zu können.

In diesem Abschnitt befassen wir uns mit den unterschiedlichen Hausmitteln, welche sich im Kampf als besonders effektiv erwiesen haben. Dabei können Sie die meisten davon nicht nur im Bereich der Textilien, sondern auch an der Wand anwenden. Jedoch ist in jedem Fall stets mit Vorsicht vorzugehen, um eventuelle Beschädigungen vermeiden zu können.

Stockflecken kann man mit Hausmitteln loswerden

Stockflecken kann man mit Hausmitteln loswerden | Foto: eskaylim / Depositphotos.com

Salz und Zitronensaft

Salz in Verbindung mit Zitronensaft haben sich ähnlich wie die Buttermilch, als effektives Mittel herausgestellt. Damit lassen sich nicht nur Rotweinflecken aus Kleidung und anderen Textilien entfernen, sondern auch Stockflecken welche sich neben der Kleidung auch an Wänden absetzen können. Um Verfärbungen ausschließen zu können, sollten Sie diese Mischung an einer verdeckten Stelle ausprobieren.

Wird diese Mischung auf Kleidung verwendet, muss diese nach Verwendung von Salz und Zitronensäure, in der Waschmaschine im Schongang gewaschen werden. Dadurch lassen sich auch die restlichen Stellen von den Stockflecken säubern. Selbst Blutflecken lassen sich durch diese Mischung aus Textilien wieder entfernen.

Essig

Mit Essigwasser lassen sich beispielsweise hervorragend befallene Kleidungsstücke wieder reinigen. Achten Sie jedoch darauf, dass der Essig wirklich mit Wasser verdünnt wird, da es ansonsten zu Verfärbungen in den Kleidungsstücken kommen kann. Durch die starke natürliche Säure welche dem Essig innewohnt, lassen sich aber nicht nur die Stockflecken entfernen. Selbst Roststellen können dadurch zuverlässig entfernt werden.

Lassen Sie dazu die entsprechende Kleidung über ein paar Stunden in dem Essigwasser einwirken, bevor Sie anschließend das Kleidungsstück in der Waschmaschine waschen. Hier reicht es bereits ein Schonprogramm zu verwenden, um die Verschmutzung restlos zu entfernen.

Sonne

Manchmal kann es auch helfen Kleidungsstücke welche von Stockflecken befallen sind, in die Sonne zu legen. Diese Vorgehensweise bietet sich meistens an, wenn es sich nur um kleine Stellen handelt. Dazu legen Sie die Kleidungsstücke einfach über mehrere Stunden direkt in das Sonnenlicht.

Die UV-Strahlung sorgt dafür, dass die Ursachen für die Stockflecken verantwortlich sind, abgetötet werden. In vielen Fällen lassen sich dann die entstandenen Stellen beim Waschen aus dem Kleidungsstück entfernen. Jedoch ist diese Methode nicht immer von Erfolg gekrönt, wobei ein Versuch jedoch nicht schaden kann.

Waschsoda

Alternativ können Sie es auch mit Waschsoda und ein wenig Spülmittel versuchen. Die bietet sich aber wiederum nur bei Kleidungsstücken und anderen Textilien an. Legen Sie dazu das Kleidungsstück in die Badewanne und füllen diese soweit mit Wasser, bis das Kleidungsstück, oder andere Textilien gerade so bedeckt sind.

Nun geben Sie etwas Waschsoda und Spülmittel hinzu und lassen das entsprechende Textil etwa eine halbe Stunde einwirken. Im Anschluss können Sie dieses von Hand, oder in der Maschine waschen. Nun sollten die Stockflecken komplett aus dem Kleidungsstück entfernt sein. Bei Bedarf kann ein zweiter Waschgang Abhilfe schaffen.

Auskochen

Bei robusten Textilien kann auch das Auskochen von selbigem eine gute Option zum entfernen von Stockflecken darstellen. Die besonders hohe Hitze sorgt dann dafür, dass die Sporen abgetötet werden. Meist sollten dann auch die restlichen Flecken komplett aus der Kleidung verschwunden sein. Jedoch bietet sich diese Vorgehensweise nur bedingt an. Das kann zum Beispiel bei Leinen der Fall sein.

Spiritus

Spiritus hat ähnlich wie Essig, denselben Effekt. Die Verwendung bietet sich also dann an, wenn gerade kein Essig zur Hand ist. Sollten Sie jedoch Spiritus zur Reinigung der Textilien verwenden, sollten Sie nach der Anwendung alle Räume in der Wohnung gründlich lüften. Am besten verwenden Sie das Spiritus Wasser Gemisch gleich im Freien.

Achten Sie aber darauf, dass es durch den verwendeten Spiritus nicht zu anderen Flecken, oder Rändern im Textil kommt.

Im Zweifelsfall können Sie das Spiritus auch mit Wasser mischen. Vor allem sensible Kleidungsstücke oder Textilien sollten nicht unbedingt mit dem Spiritus behandelt werden, da dieser den feinen Stoff angreifen kann.

Nicht immer helfen die Hausmittel

Zwar gibt es eine große Auswahl an unterschiedlichen Hausmittel die im Kampf gegen Stockflecken verwendet werden können und auch dementsprechend erfolgversprechend sind, jedoch ist der Erfolg nicht immer garantiert. Sollten alle erwähnten Methoden nicht helfen, können Sie immer noch zu einem Chlorreiniger greifen. Die sollte jedoch immer die letzte Alternative darstellen. Denn mit dem Chlorreiniger können Sie unter Umständen auch Ihre Gesundheit gefährden, wenn sie nicht die richtige Vorgehensweise haben.

Bevor sie den Chlorreiniger verwenden, lesen Sie in jedem Fall die Anleitung zur sicheren Verwendung. So können Sie Schäden an befallenen Gegenständen, wie Textilien oder Wänden vermeiden, sowie Verletzungen ausschließen.

Weitere Informationen zu diesem Thema auf:

FAQ

✅ Wie gefährlich sind Stockflecken?

Obwohl es sich bei Stockflecken nicht um den gefährlichen schwarzer Schimmelpilz handelt, können auch diese Ihre Gesundheit über einen längeren Zeitraum beeinträchtigen. Vor allem Allergiker oder gesundheitlich angeschlagene Personen können gesundheitliche Probleme durch die besagten Stockflecken bekommen. Kümmern sie sich deshalb rechtzeitig um die Beseitigung der Flecken, um kein Risiko einzugehen.

✅ Wie vermeidet man Stockflecken?

Egal ob Sie Wände oder Textilien nun von Stockflecken befreit haben, oder möchten dass diese gar nicht erst entstehen, die Vorgehensweise ist immer dieselbe. Um vermeiden zu können dass auch ihr Heim von Stockflecken befallen wird, lautet das Zauberwort ganz einfach richtiges Lüften. Denn dadurch wird die Feuchtigkeit welches sich in der Raumluft befindet, ins Freie befördert. Denn Stockflecken entstehen immer in Verbindung von Feuchtigkeit und Wärme. Wird diesem die Grundlage genommen, werden Sie mit den unliebsamen Flecken in Zukunft keine Probleme mehr haben.

✅ Wie erkennt man ob es sich um Schimmel oder Stockflecken handelt?

Da sich Schimmel und Stockflecken zumindest optisch sehr ähnlich sind, ist es für den Laien nicht immer einfach den Unterschied zu erkennen. Um absolut sicher gehen zu können ob es sich nun um Stockflecken handelt, versuchen Sie einfach wie im Artikel beschrieben diese zu entfernen. Treten diese nach kurzer Zeit wieder auf, dann handelt es sich höchstwahrscheinlich um den schwarzen Schimmelpilz. In diesem Fall sollten Sie einen Spezialisten um Rat fragen, der Ihnen bei der Bekämpfung von schwarzen Schimmelpilz behilflich sein kann.

Letzte Aktualisierung am 22.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *