Skip to main content

✩ Unabhängiges Verbraucherportal ✩

Das Poolwasser ist grün – Was tun?

Wer in seinen eigenen vier Wänden über einen Pool verfügt, kommt in den Genuss, sich zu jeder Zeit dem Badespaß hingegen zu können, ohne sich für diese Zwecke an der Schlange des Freibads anstellen oder sich mit anderen Menschen rund um das Becken oder auch im Inneren des Beckens drängeln zu müssen.

Ein Pool im Garten oder auf dem Balkon ist jedoch nicht immer nur mit einem großen und umfangreichen Badespaß verbunden, sondern die Besitzer eines Pools müssen mit bestimmten Maßnahmen und Produkten auch sicherstellen, dass die Qualität des Wassers hoch ist und sich somit keine Bakterien, Algen oder auch Keime im Wasser ansammeln und verbreiten können.

Denn, wenn dies der Fall ist, kommt es sehr schnell dazu, dass das Wasser eine trübe und grüne Farbe annimmt und zudem einen recht unangenehmen Geruch verbreitet – all diese Umstände wirken nicht gerade positiv und laden nicht zu einem Badespaß im Inneren des Pools ein. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, dass sich die Poolbesitzer mit der Hygiene des Pools auseinandersetzen und dafür sorgen, dass das Wasser im Inneren des Pool bzw. Einbaupools regelmäßig und fortlaufend mit den richtigen Mitteln gereinigt und gefiltert wird, um zu verhindern, dass die Qualität des Wassers sinkt.

Da jedoch sehr viele unterschiedliche Faktoren einen Einfluss auf die Qualität des Wassers haben, kann es durchaus vorkommen, dass sich das Wasser trotz vieler hochwertiger und regelmäßiger Maßnahmen und Vorkehrungen, eine grüne und trübe Farbe annimmt und einen recht unangenehmen Geruch verbreitet.

Wenn dem so sein sollte und das Wasser im Pool eine trübe, grüne Farbe aufweist, sollte man nicht lange zögern, sondern sofort handeln. Doch, was ist überhaupt der Grund dafür, dass das Wasser eine grüne Farbe annimmt? Was kann man machen um die grüne Farbe wieder aus dem Pool verschwinden zu lassen und die Qualität des Wassers wiederherzustellen? Gibt es Mittel und Wege der grünen Verfärbung des Wassers vorzubeugen?

Wir wollen dem Grund für grünes Poolwasser und auch den Mitteln und Wegen, dieses zu bekämpfen und diesem vorzubeugen, in diesem Artikel etwas genauer auf den Grund gehen und somit sicherstellen, dass sich alle Poolbesitzer eines schönen und umfangreichen Badespaßes in ihrem Pool erfreuen dürfen.

Das Poolwasser ist grün - Was tun?

Das Poolwasser ist grün – Was tun? Hier erläutern wir die Lösungen. | Foto: steveheap / Depositphotos.com

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Grund dafür, dass das Poolwasser grün ist?

Das Poolwasser ist grün – der erste Gedanke ist „Igitt, da kann ich ja nie wieder drin baden!“

In der Tat ist der Anblick des grünen Poolwassers alles andere als angenehm oder ansehnlich, weshalb viele Menschen, welche noch nie mit einem solchen Problem zu tun gehabt haben, zunächst einmal geschockt sind und nicht wissen, wie sie mit diesem Problem umgehen sollen.

Vor allem schwirrt vielen Menschen diesbezüglich die Frage im Kopf herum, wieso das Poolwasser auf einmal grün ist, wenn doch ein Filter am Pool befestigt wurde und auch mit Chlor für eine gute und gleichbleibende Wasserqualität gesorgt wird.

Algen als Grund für grünes Poolwasser

Der Grund für grünes Poolwasser ist in der Regel ein Algenbefall, welcher entweder gerade beginnt oder bereits in vollem Gange ist. Je dunkler, trüber und grüner das Wasser ist, umso ausgeprägter ist der Befall des Wassers durch die Algen bereits. Algen sind dafür bekannt, das Wasser grün zu färben und zu derselben Zeit ein perfektes Ambiente, sowie einen optimalen Nährboden für Bakterien und Krankheitserreger zu bieten. In dem Fall des grünen Poolwassers geht es also nicht nur darum das Erscheinungsbild des Wassers wieder aufzuwerten und sich der grünen Farbe zu entledigen, sondern es geht darum Bakterien, Keimen und Krankheitserregern keinen Boden zu geben und somit zu verhindern, dass sich diese ausbreiten.

Man kann also sagen, dass grünes Poolwasser immer ein Anzeichen dafür ist, dass etwas mit der Hygiene und der Instandhaltung der Qualität des Wassers nicht stimmt. Es ist aus diesem Grund nicht nur wichtig, das grüne Poolwasser zu entfernen, sondern die Betroffenen sollten sich im selben Atemzug auch damit beschäftigen, die Qualität zu verbessern und für bessere Hygienemaßnahmen zu sorgen.

Oft denken viele Menschen, dass es ausreicht, dem grünen Wasser mit Algenschutzmittel entgegenzutreten. Schließlich sind die Algen für die grüne Verfärbung des Wassers verantwortlich. Allerdings muss in diesem Zusammenhang angemerkt werden, dass die Anwendung dieser sogenannten Algizide alleine oft nicht viel hilft. Vor allem, wenn das Wasser bereits dunkelgrün verfärbt ist, reicht die reine Anwendung der Algizide nicht aus. Es sind mehrere Schritte notwendig, um die Qualität des Wassers wiederherzustellen und sich auf einen umfangreichen Badespaß im Inneren des Pools freuen zu können.

Der falsche pH-Wert als Grund für das grüne Poolwasser

Wichtig zu wissen ist aber auch, dass nicht nur Algen ein Grund für die Verfärbung des Wassers sein können, sondern, dass ein ganz anderes Problem an der Wurzel des grünen Poolwassers steckt. Das ist aus dem Grund wichtig zu wissen, da man das Problem an der Wurzel lösen muss, um zu verhindern, dass sich das Wasser im Inneren des Pools erneut grün verfärbt.

Behandelt man das Wasser ausschließlich mit Algizid, liegt die Wurzel des Problems jedoch an einer ganz anderen Stelle, hat man nicht viel erreicht und innerhalb kürzester Zeit präsentiert sich das Problem erneut. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert einen genauen Blick auf den pH-Wert des Wassers zu werfen. Denn das Wachstum der Algen im Inneren des Pools wird durch unterschiedliche Parameter, wie zum Beispiel dem pH-Wert beeinflusst.

  1. Ist beispielsweise der Phosphorgehalt im Wasser zu hoch, begünstigt dieser Umstand die Entstehung von Algen.
  2. Auch die Witterungen, vor allem im Sommer, spielen bezüglich der Entstehung der Algen eine große und tragende Rolle. Ist es beispielsweise über einen längeren Zeitraum hinweg sehr heiß und strahlt die Sonne mit ihren starken UV-Strahlen kontinuierlich auf den Pool, heizt sich das Wasser im Inneren des Pools so auf, dass die perfekten Rahmenbedingungen für den Wachstum der Algen gegeben werden.
  3. Auch Gewitter im Sommer begünstigen das Wachstum der Algen, da durch die kurze Abkühlung die Luft ionisiert wird. In dieser ionisierten Luft finden die Algen das perfekte Ambiente, um schnell wachsen und sich ausbreiten zu können.

Fremdkörper und Schmutz

Nicht nur Algen und der pH-Wert haben einen negativen Einfluss auf die Qualität des Wassers, sondern auch unterschiedliche Schmutzpartikel tragen dazu bei, dass die Qualität des Wassers leidet und sich Algen im Inneren des Pools bilden und für die grüne, trübe Farbe des Wassers sorgen.

Wenn sich Menschen in den Pool begeben, hinterlassen diese zwangsläufig:

  • Fremdkörper
  • Schmutzpartikel
  • Hautschuppen
  • Haare
  • Rückstände von Körperpflegeprodukten

im Inneren des Pools. Diese Rückstände und Schmutzpartikel tragen dazu bei, einen perfekten Nährboden für Algen zu bieten, welche sich dann immer weiter im Pool ausbreiten, bis die Besitzer eingreifen.

Somit heißt die grünliche Verfärbung des Poolwassers nicht immer, dass die Besitzer des Pools keinen Wert auf die Hygiene legen, sondern schlicht und ergreifend treffen zu der Badesaison mehrere Parameter zusammen, welche im Zusammenspiel das Wachstum der Algen und eine damit im Zusammenhang stehende grünliche Verfärbung des Wassers begünstigen.

Anwendungsbereiche der Mittel gegen grünes Poolwassers

Auf dem Markt der Utensilien und Pflegeprodukte für die Pools gibt es sehr viele unterschiedliche Hersteller und Anbieter, welche ihre Produkte anbieten, um der grünen Verfärbung des Wassers den Kampf ansagen zu können.

Wie man es sich bereits denken kann, finden diese Mittel immer dann ihre Anwendung, wenn das Wasser eine trübe und grüne Farbe aufweist und zudem einen nicht sonderlich angenehmen Geruch verbreitet. Allerdings ist es in diesem Zusammenhang auch wichtig zu wissen, dass diese Produkte nicht nur dann ihre Anwendung finden, wenn das Wasser bereits grün ist, sondern, dass diese auch zum Einsatz kommen, wenn einer Verfärbung des Wassers vorgebeugt werden soll.

So ist es nicht unüblich, dass diese Produkte fest in die tägliche Pflegeroutine des Poolwassers integriert werden, um zu verhindern, dass die verschiedenen Parameter zu der Badesaison zusammentreffen und den Algen die perfekten Rahmenbedingungen liefern, um perfekt und einwandfrei wachsen zu können.

In diesem Zusammenhang finden die Mittel der verschiedenen Hersteller ihre Anwendung in privaten Pools und auch in öffentlichen Badeeinrichtungen. Vor allem in Schwimmbädern und anderen öffentlichen Einrichtungen, in welchen es Pools, Schwimmbecken oder auch Whirlpools gibt, kommen die Mittel zum Einsatz. Denn in diesen Bereichen halten sich täglich viele Menschen auf, was eine Vorbeugung umso wichtiger werden lässt.

Im Grunde genommen finden diese Mittel jedoch in jedem Pool ihren Einsatz und tragen zu einer guten und vor allem qualitativ hochwertigen Qualität des Wassers bei.

Die unterschiedlichen Arten der Mittel für die Bekämpfung grünen Poolwassers

Der Markt der Reinigungsmittel, mit welchen die Pools gereinigt werden können ist sehr groß und umfangreich. So gibt es auch in dem Bereich der Bekämpfung grünen und trüben Wassers unterschiedliche Produkte, für welche sich die Besitzer des Pools entscheiden können.

Die Schockchlorung

Eine Möglichkeit, welche notwendig sein kann, wenn es um die Bekämpfung des grünen Wassers geht, kann die Schockchlorung sein, welche darin besteht, dem Wasser mit einem Mal eine große Menge an Chlor zuzuführen. Das hat den Sinn und Zweck, das Wasser zu desinfizieren und dazu beizutragen, dass Keime und Bakterien effektiv bekämpft werden. Aus diesem Grund können sich die interessierten Käufer, welche grünem Poolwasser den Kampf ansagen wollen, unter anderem für den Kauf der verschiedenen Produkte für die Schockchlorung entscheiden.

Die Produkte unterscheiden sich dabei in ihrer Darreichungsform und sind sowohl als Tabletten, als Granulat oder auch in flüssiger Form auf dem Markt erhältlich.

Die Algizide

Auch Algizide finden in dem Rahmen der Bekämpfung grünen Poolwassers ihre Anwendung. Wie es der Name bereits sagt, gehen diese gekonnt und speziell gegen den Algenbefall im Inneren des Pools vor. Mit ihrer Beschaffenheit bekämpfen die Algizide die Algen radikal und effektiv.

Andere Produkte für den pH-Wert und die allgemeine Wasserqualität

Auch andere Produkte, mit welchen beispielsweise der pH-Wert im Wasser verbessert werden kann, finden in dem Rahmen der Bekämpfung des grünen Wassers ihre Anwendung. Denn, wie schon gesagt, ist nicht nur ein Faktor für das grüne Poolwasser verantwortlich, sondern es treffen viele verschiedene Parameter aufeinander, welche die Entstehung des grünen Poolwassers begünstigen und provozieren.

So kann es unter anderem ratsam sein, sich mit:

  • pH-Streifen
  • Geräten oder Mitteln für die Bestimmung des Chlorgehalts
  • Filteranlagen

auszustatten. Wer über all die wichtigen Produkte verfügt, ist für die Bekämpfung des grünen Poolwassers gerüstet und kann den unterschiedlichen Ursachen gekonnt den Kampf ansagen, um endlich wieder ein angenehmes und umfangreiches Badevergnügen im Inneren des Pools genießen zu können.

Die Vorteile

Wer dem grünen Poolwasser mit den entsprechenden Mitteln und Methoden den Kampf ansagt, darf sich darauf freuen, in den Genuss einiger Vorteile zu kommen:

  • Das Poolwasser wird von den Keimen, Bakterien, Krankheitserregern und Algen befreit.
  • Die Qualität des Wassers wird wiederhergestellt.
  • Der unangenehme Geruch verschwindet und das Wasser bekommt wieder seine alte transparente Beschaffenheit.
  • Der Markt der Reinigungsmittel für den Pool und das Poolwasser bietet sehr viele verschiedene Produkte, welche für die Reinigung des Wassers und somit die Bekämpfung des grünen Poolwassers zum Einsatz kommen können.

Die Nachteile

Die Nachteile des grünen Poolwassers sind viele unterschiedliche. Wenn Besitzer eines Pools grünes Poolwasser im Inneren ihres Pools bemerken, sollten diese schnell handeln. Denn die grüne trübe Farbe des Wassers geht mit vielen Nachteilen einher.

  • Es breiten sich Keime und Krankheitserreger aus, welche der Gesundheit schaden können.
  • Grünes und trübes, von Algen befallenes Wasser riecht nicht sonderlich angenehm.
  • Je glitschiger und grüner das Wasser wird, umso aufwändiger gestaltet sich der Reinigungsprozess.

Das Poolwasser ist grün – was tun? Eine Schritt-für-Schritt Anleitung

Wenn der erste Schock über das grüne Erscheinungsbild des Poolwassers vergangen und verdaut ist, setzen sich die Besitzer des Pools mit verschiedenen Möglichkeiten auseinander, um dem grünen Wasser effektiv den Kampf ansagen zu können.

Wir wollen in diesem Abschnitt genauer auf die einzelnen Schritte eingehen, welche für die Reinigung des Wassers notwendig sind, wenn dieses bereits eine grünliche Farbe aufweisen sollte oder auch, wenn dieses bereits dunkelgrün verfärbt sein sollte.

Mit Filteranlage oder ohne?

Bevor wir uns genauer mit den einzelnen Schritten beschäftigen, welche für die Reinigung des grünen Poolwassers wichtig sind, wollen wir uns erst einmal ansehen, welcher Unterschied zwischen den Pools mit (Sand-)Filteranlage und den Pools ohne Filteranlage besteht. Denn, ob ein Pool über eine Filteranlage verfügt oder nicht, hat einen großen Einfluss auf den Reinigungsvorgang des Poolwassers.

Pools mit FilteranlagePools ohne Filteranlage
Verfügt der Pool über eine Filteranlage, muss das Wasser des Pools nicht vollkommen erneuert werden, sondern es kommen unterschiedliche Utensilien, wie zum Beispiel eine Poolbürste oder ein Poolsauger zum Einsatz, um die Wände und den Boden des Pools umfangreich reinigen zu können.

 

Erst, wenn der grobe Schmutz und die großen Algen entfernt wurden, kommt die Filteranlage zum Einsatz. Diese sollte ebenfalls regelmäßig gereinigt werden, um zu verhindern, dass der Schmutz, welcher sich in dieser angesammelt hat, das Wasser verschmutzt, anstatt dieses zu reinigen.

Nutzen Besitzer eines Pools keine Filteranlage für die Reinigung des Wassers und die Instandhaltung der Qualität des Wassers, sollten diese nicht lange zögern und das Wasser vollkommen aus dem Inneren des Pools entfernen, den Pool reinigen und diesen dann mit neuem Wasser befüllen.

 

Die Reinigung des Pools erfolgt in diesem Fall mit Schwämmen und Bürsten per Hand.

Die wichtigsten Schritte für die Bekämpfung des grünen Poolwassers

Sehen wir uns nun einmal etwas genauer und intensiver an, welche Schritte notwendig sind, um das grüne Poolwasser gut und vor allem schnell zu bekämpfen und die alte Qualität des Wassers wiederherzustellen, um erneut den Badespaß im Inneren des Pools genießen zu können.

Die Bestimmung des pH-Wertes

Zunächst einmal ist es wichtig den pH-Wert des Wassers mit entsprechenden pH-Streifen zu bestimmen. Denn, wie schon gesagt, ist der falsche pH-Wert nicht selten die Wurzel des Problems und sollte aus diesem Grund am Schopf gepackt und bekämpft werden. Wenn man den pH-Wert mit der Hilfe der entsprechenden Utensilien bestimmt, kann man auch feststellen, ob dieser mit bestimmten Mitteln gesenkt oder gehoben werden muss.

Weist das Wasser eine grüne Farbe auf, sprich: ist dieses von Algen befallen, steckt hinter dieser Tatsache oft ein zu hoher pH-Wert, welcher aus diesem Grund gesenkt werden muss.

Um den pH-Wert zu senken, müssen bestimmte Mittel zum Einsatz gebracht und wirken gelassen werden. Für diese Zwecke muss man sich immer an den jeweiligen Angaben des Herstellers auf der Packung orientieren. Unter diesen Angaben befinden sich auch die Angaben bezüglich der Wirkungszeit, welche von Hersteller zu Hersteller variieren können.

Nachdem die Wirkungszeit vergangen ist, muss der pH-Wert, um sicherzustellen, dass das Produkt seine Arbeit gut erfüllt hat und, dass die richtigen Rahmenbedingungen im Poolwasser bestehen, erneut gemessen werden. Der Wert sollte sich für diese Zwecke in einem Spielraum zwischen 7,0 und 7,4 bewegen. Nur unter dieser Voraussetzung ist sichergestellt, dass das Chlor, welches im nächsten Schritt mit in das Wasser gegeben wird, seine Wirkung optimal und einwandfrei entfalten kann.

Das Chlorpräparat

Wie schon gesagt ist es, um den Algen nun endgültig den Kampf ansagen zu können, wichtig Chlor mit in das Becken zu geben. Für diese Zwecke bieten die Hersteller auf dem Markt unterschiedliche Chlorpräparate an, aus welchen die Poolbesitzer wählen können.

Es ist in diesem Zusammenhang wichtig eine sogenannte Schockchlorung durchzuführen und nicht einfach ein Chlorpräparat nach Bedarf zu verwenden. Denn, wenn das Wasser bereits sehr stark verschmutzt ist, reicht es oft nicht aus, etwas Chlor in das Becken zu geben. Mit einer Schockchlorung versetzt man dem Wasser sozusagen einen richtigen Schock und desinfiziert dieses.

Die Filteranlage

Nachdem das Chlor mit in das Becken gegeben wurde, kommt der Skimmer bzw. der Einhängeskimmer oder die Filteranlage zum Einsatz, um da Produkt gut und gleichmäßig im Wasser zu verteilen und wirken zu lassen.

Die Zugabe von Algizid

Um vollkommen sicherzugehen, dass sich alle Algen aus dem Wasser entfernen und keine Rückstände zurückbleiben, sollte nun auch noch Algizid mit in das Wasser dazugegeben werden. Algizig ist ein spezielles Algenschutzmittel, welches den Algen den Rest gibt und somit sicherstellt, dass das Wasser, gemeinsam mit den anderen Produkten und Mitteln, wieder seine alte Qualität erhält.

Schritte für die Vorbeugung grünen Poolwassers

Wenn man das Wasser erfolgreich gereinigt hat, interessieren sich viele Poolbesitzer dafür, wie sie der erneuten Algenbildung vorbeugen können.

Zwar haben wir keinen Einfluss auf die verschiedenen Parameter, wie zum Beispiel das Wetter und die Sonneneinstrahlung, doch es gibt durchaus einige Schritte, welche befolgt werden können, um einer erneuten Algenbildung und einer damit im Zusammenhang stehenden grünlichen Verfärbung des Wassers vorbeugen zu können.

  1. Der pH-Wert des Wassers sollte regelmäßig, mindestens einmal in der Woche, kontrolliert werden. Dieser sollte immer leicht alkalisch sein und somit in einem Spielraum zwischen 7,0 und 7,4 liegen.
  2. Der Chlorgehalt des Wassers im inneren des Pools sollte ebenfalls einmal in der Woche gemessen und unter Umständen korrigiert werden. Der Wert des Chlors im Pool sollte sich immer in einem Spielraum zwischen 1,0 und 3,0 bewegen.
  3. Die Filteranlage sollte regelmäßig mit einem Flockungsmittel behandelt werden, um zu verhindern, dass der Phosphatgehalt im Wasser zu hoch ist.
  4. Befindet sich der Pool nicht in Benutzung, sollte dieser mit einer guten und passenden Plane abgedeckt werden. Diese schützt den Pool vor der Sonneneinstrahlung und vor den Schmutzpartikeln, welche in das Innere des Pools gelangen können.
  5. Wer möchte kann der Algenbildung auch durch die vorbeugende Beigabe von Aligizid zu dem Wasser vorbeugen. Allerding ist dies kein Muss, sondern Algizid kann dem Wasser nach Bedarf zugeführt werden. Denn bezüglich der Dosierung des Algizids sollte immer bedacht werden, dass zu viel des Produktes zu einer unschönen und recht unangenehmen Schaumbildung führen kann. Dieser Schaum wiederum kann die Augen und auch die Haut der Menschen reizen, welche in dem Wasser des Pools baden und planschen.
Ein Poolsauger hilft beim Sauberhalten des Poolbodens

Ein Poolsauger hilft beim Sauberhalten des Poolbodens. | Foto: AnkevanWyk / Depositphotos.com

Das Poolwasser ist grün – entsprechende Mittel kaufen

Wer sich für den Kauf der unterschiedlichen Mittel interessiert, welche in dem Rahmen der Reinigung des grünen Poolwassers eine große Rolle spielen, kann sich für unterschiedliche Hersteller und verschiedene Produkte entscheiden, welche die einzelnen Hersteller in ihrem Sortiment haben.

Bezüglich des Kaufes ist es zudem wichtig, sich an einigen Kaufkriterien zu orientieren, auf welche wir im nächsten Abschnitt etwas genauer eingehen wollen. Doch nicht nur die Kaufkriterien spielen bezüglich des Kaufs eine große und wichtige Rolle, sondern die Käufer können sich bezüglich einer guten und realistischen Kaufentscheidung auch an den Bewertungen und Rezensionen anderer Kunden orientieren und sich Tests, Ranglisten und Testsieger zur Hilfe holen.

Kaufkriterien

Wie schon gesagt, spielen bezüglich des Kaufes der einzelnen Mittel für die Reinigung des grünen Poolwassers bestimmte Kriterien für den Kauf eine große und wichtige Rolle. Nur, wer sich diese Kaufkriterien zu Herzen nimmt und darauf achtet, dass die einzelnen Produkte den ihnen gestellten Anforderungen gerecht werden, darf sich auf den Kauf hochwertiger und einwandfreier Produkte freuen.

Sehen wir uns einmal an, welchen Anforderungen die einzelnen Produkte in diesem Zusammenhang gerecht werden müssen.

Die Darreichungsform

Es ist bezüglich des Kaufes der verschiedenen Mittel wichtig, auf die gewünschte Darreichungsform zu achten. Sowohl die Mittel für die Bestimmung des pH-Wertes oder auch des Chlorwertes als auch die Mittel für das Korrigieren des pH-Wertes und des Chlorwertes sind in unterschiedlichen Ausführungen auf dem Markt erhältlich.

pH-Wert messen
  • Streifen
  • Tabletten
  • Flüssigkeit
Chlorwert messen
  • Streifen
  • Tabletten
  • Flüssigkeit
pH-Wert korrigieren
  • Tabletten
  • Granulat
  • Flüssigkeit
Chlorwert korrigieren
  • Tabletten
  • Granulat
  • Flüssigkeiten

Die Qualität

Es versteht sich von selbst, dass bezüglich des Kaufes der verschiedenen Mittel und Geräte auf eine gute und hochwertige Qualität geachtet wird. Aus diesem Grund sollte immer darauf geachtet werden, dass:

  • die Messergebnisse einwandfrei und genau ausfallen.
  • die Mittel für die Korrektur gut und vor allem präzise funktionieren.
  • die Filteranlagen einwandfrei laufen und leistungsstark genug sind, um das Wasser filtern zu können.

Die Handhabung

Zu guter Letzt spielt auch die Handhabung der einzelnen Präparate eine wichtige Rolle bezüglich des Kaufes.

Werte messenUm die pH-Werte und auch die Chlorwerte messen zu können, ist es wichtig, dass sich die einzelnen Darreichungsformen einfach handhaben lassen. Dazu gehört unter anderem, dass sich die gemessenen Werte einfach und unkompliziert ablesen und deuten lassen, um die entsprechenden notwendigen Maßnahmen treffen zu können.
Die KorrekturBezüglich der Korrektur der Werte ist es wichtig, dass sich die Mittel gut und einfach dosieren lassen. Andernfalls läuft man Gefahr nicht ausreichend Mittel in das Becken zu füllen oder die Mittel über zu dosieren, was sich ebenfalls negativ auf die Qualität des Wassers auswirkt.
Die FilteranlageDie Filteranlage sollte sich einfach und unkompliziert handhaben lassen. Dazu gehört unter anderem, dass sich der Filter einfach wechseln lässt und, dass das Gerät die Arbeit leistungsstark durchführt, ohne dass die Anwender viel machen oder anwesend sein müssen.

Wo kann man Mittel kaufen, wenn das Poolwasser grün ist?

Wer sich für den Kauf der Mittel interessiert, mit welchen das Poolwasser wieder in eine einwandfreie Qualität versetzt werden kann, kann sich für diese Zwecke entweder an einen Fachhandel vor Ort wenden oder die Mittel über einen Anbieter im Internet kaufen.

Der Kauf über das InternetDer Kauf im Fachhandel
  • Die Auswahl ist größer.
  • Man kann sich Kundenrezensionen durchlesen.
  • Die Produkte werden bis vor die Haustür geliefert.
  • Man bekommt ein professionelles und persönliches Beratungsgespräch.
  • Die Auswahl ist kleiner und überschaubarer.

Die Preise

Die Preise für die einzelnen Mittel und Geräte, welche für die Reinigung des grünen Poolwassers zum Einsatz kommen, variieren nicht nur von Mittel zu Mittel und von Gerät zu Gerät, sondern auch von Hersteller zu Hersteller.

Im Grunde genommen sind die Mittel für den pH-Wert und den Chlorwert nicht sonderlich teuer und bereits zu Preisen ab circa 10 Euro auf dem Markt zu kaufen, während hochwertige Filteranlagen durchaus zwischen 25 und über 200 Euro kosten können.

Das Poolwasser ist grün – unterschiedliche Mittel im Test

Wie bereits erwähnt wurde, gibt es in dem Bezug auf die verschiedenen Mittel, wie zum Beispiel Algizide oder auch Chlor-Präparate und pH-Korrigierer, aber auch bezüglich der Filteranlagen viele verschiedene Tests, welche sich mit der Qualität der einzelnen Modelle beschäftigen.

Die Tests testen die einzelnen Produkte auf verschiedene Kriterien und vergleichen anschließend die Ergebnisse untereinander. Basierend auf diesen Vergleichen erstellen die Tests Ranglisten und küren einen Testsieger. Interessierte Käufer können sich bezüglich der Kaufentscheidung unter anderem an diesen Tests orientieren.

Dabei sollte allerdings nie vergessen werden, dass die Testsieger der einzelnen Tests unterschiedlich ausfallen können und zudem auch die bereits genannten Kaufkriterien, sowie die persönlichen Anforderungen und Ansprüche an die Mittel und Geräte eine ebenfalls große und wichtige Rolle bezüglich der Kaufentscheidung spielen.

Der Algenvernichter von Höfer

Wer auf der Suche nach einem Algenvernichter ist, mit welchem effektiv gegen Algen im Schwimmbad und im Pool vorgegangen werden kann, sollte sich dieses Produkt des Herstellers Höfer genauer ansehen. Denn Dieser Algenvernichter hilft nicht nur zuverlässig im Kampf gegen die Algen, sondern das Mittel unterstützt auch dabei, die erneute Bildung der Algen zu verhindern.

Algen bekämpfen und den Algen vorbeugen

Wer sich für den Kauf dieses Algenvernichters interessiert, darf sich auf ein hochwertiges und vor allem hochwirksames Produkt freuen, mit welchem die Qualität des Wassers im Pool auf einfache und unkomplizierte Art und Weise wiederhergestellt werden kann.

Dank der hochwertigen und einzigartigen Zusammensetzung dieses Mittels, dürfen sich die Anwender darauf freuen, die Algen bekämpfen zu können. Sobald die Algen bekämpft worden sind, kann einer erneute Bildung der Algen mit dem Mittel zusätzlich verhindert werden. So laufen die Anwender nicht die Gefahr, sich innerhalb weniger Tage und Wochen erneut mit Algen herumärgern zu müssen.

Um den Algen vorbeugen zu können, sollte das Mittel dem Schwimmbad einmal wöchentlich hinzugegeben werden.

Um effektiv gegen die Algen vorgehen zu können, ist es jedoch wichtig die Anwendung des Algizids mit einer Stoßchlorung zu verbinden.

Tipps und Tricks des Herstellers bezüglich der Dosierung

Wer sich für den Kauf dieses Algizids interessiert, darf sich auf hilfreiche Tipps und Tricks des Herstellers freuen, welcher diesbezüglich folgende Angaben macht:

Dosierung für den Erstgebrauch70 – 140 ml pro 10 m³, je nach Wetterlage.
Dosierung für eine mehrmalige und wiederholte Behandlung des Wassers25 – 50 ml pro 10 m³, je nach Wetterlage

Algenverhüter und Algenvernichter von well2ness

Ein weiteres Produkt, welches für die Vernichtung der Algen und auch für die Prävention einer erneuten Algenbildung genutzt werden kann, ist dieses Produkt des Herstellers well2ness. Dieses zeichnet sich nicht nur durch die sehr hohe und einwandfreie Qualität, sondern auch durch die Tatsache aus, hochkonzentriert und schaumfrei zu sein.

Die Qualität

Der Hersteller dieses Mittels legt einen sehr großen Wert auf eine gute und hochwertige Qualität, welche sich unter anderem in der Tatsache äußert, dass das Mittel Algen nicht nur effektiv und schnell beseitigt, sondern der erneuten Bildung neuer Algen vorbeugt. Zudem müssen sich die Anwender nicht mit nervigem Schaum herumschlagen, welcher nicht selten in der Verbindung mit Produkten, welche für die Bekämpfung der Algen zum Einsatz kommen, auftritt.

Gegen alle Algenformen

Eine Alge ist nicht gleich eine Alge, sondern diese nervigen Pflanzen können in vielen verschiedenen Versionen im Pool vorkommen. Aus diesem Grund ist es in diesem Bezug wichtig und interessant zu wissen, dass der Hersteller dieses Mittels mit seinem Produkt effektiv gegen alle Algenformen vorgeht.

Vorteile des Mittels

Der Hersteller möchte seinen Kunden nicht nur ein einfach zu handhabendes Produkt bieten, sondern er möchte auch sicherstellen, dass sich die Anwender über einen langanhaltenden und dauerhaften Effekt freuen dürfen. Aus diesem Grund stellt er sicher, dass die Käufer des Mittels in den Genuss eines langanhaltenden Algenschutzes kommen. Diese sogenannte Depotwirkung sorgt dafür, dass sich die Besitzer des Pools auch in ihrer Abwesenheit auf die Wirksamkeit des Mittels verlassen können, welche eine erneute Algenbildung effektiv verhindert.

Die Anwendungsbereiche

Wer sich für den Kauf dieses Produktes entscheidet, kommt in diesem Zusammenhang in den Genuss des Vorteils dieses:

  • im Pool
  • im Whirlpool
  • im Schwimmbecken

einsetzen und somit für eine gute und hochwertige Qualität des Wassers sorgen zu können.

Die Vorteile des Mittels im Überblick

Mit der Wahl dieses Mittels kommen die Anwender in den Genuss umfangreicher Vorteile:

  • Algen werden zuverlässig, schnell und kompetent entfernt.
  • Einer erneuten Bildung der Algen wird effektiv vorgebeugt.
  • Das Mittel enthält kein Chlor.
  • Das Produkt ist vollkommen wirksam.
  • Der Wirkstoffgehalt ist sehr hoch.
  • pH-neutral.
  • Es bildet sich kein Schaum bei der Anwendung des Mittels.

Tipps und Tricks des Herstellers bezüglich der Anwendung

Wer sich für den Kauf dieses Mittels entscheidet und dieses sachgerecht anwenden möchte, kann sich für diese Zwecke einige Tipps und Tricks des Herstellers zu Herzen nehmen.

  1. Der Boden und die Wände des Pools sollten vor der Anwendung des Mittels mit einem entsprechenden Produkt behandelt werden.
  2. Bei der Erstzugabe des Mittels zum Poolwasser, sollte die Dosierung bei circa 50 – 100 ml pro 10 m³ Wasser liegen.
  3. Die Nachdosierung sollte bei 20 ml pro 10 m³ Wasser liegen.
  4. Da die äußeren Witterungen einen Einfluss auf die Qualität des Wassers haben, sollte die Menge des Mittels bei stärkerem Baddebetrieb, bei Gewitterregen oder auch bei höheren Temperaturen erhöht werden. Es kann unter Umständen notwendig sein, die doppelte Menge zu dem Becken hinzuzufügen.

Das Pool Booster Set von Konfitee

Das dritte Produkt, welches wir in dem Rahmen der Bekämpfung grünen Poolwassers vorstellen wollen, ist dieses Pool Booster Set des Hersteller Konfitee. Allerdings muss dieses Mittel immer in der Kombination mit einem anderen Mittel eingesetzt werden. Denn, die Wirkungsweise dieses Produktes bezieht sich darauf, die anderen Produkte, welche im Kampf gegen Algen und für klares und hochwertiges Wasser eingesetzt werden, zu unterstützen.

Die Qualität

Die Kunden dürfen sich auf eine sehr große Qualität freuen, welche sich unter anderem in der Tatsache äußerst, dass die Algen die vernichteten Stoffe sehr viel schneller aufnehmen und somit auch deutlich schneller verschwinden – der Effekt tritt somit mit der Hilfe dieses Mittels sehr viel schneller und effektiver ein, sodass sich die Anwender schnell über gute und äußerst zufriedenstellende Ergebnisse freuen dürfen.

Chlorfrei und natürlich

Anders als es bei anderen Produkten, welche im Kampf gegen Algen zum Einsatz kommen, der Fall ist, verzichtet der Hersteller dieses Produktes bezüglich der Zusammensetzung seines Mittels voll und ganz auf den Zusatz chemischer und schädlicher Stoffe. Auf natürlichen Inhaltsstoffen basierend ist dieses Mittel somit auch vollkommen frei von Chlor und somit nicht schädlich für die Haut oder die Atemwege.

FAQ

✅ Das Poolwasser ist grün – was ist der Grund?

Wenn das Poolwasser grün ist, können viele verschiedene Ursachen der Grund dafür sein. In der Regel vermuten die Betroffenen hinter der Verfärbung des Wassers einen Befall durch Algen – das ist auch im Grunde genommen nicht falsch, doch oft haben auch andere Faktoren einen Einfluss auf die Qualität, die Beschaffenheit und somit die Farbe des Wassers. Unter anderem kann beispielsweise ein falscher pH-Wert zu der unangenehmen grünen Verfärbung des Wassers führen. Wer mehr über die Ursachen grünen Poolwassers erfahren möchte, sollte sich den entsprechenden Abschnitt unseres detaillierten Ratgebers etwas genauer und intensiver ansehen.

✅ Was kann man bei grünem Poolwasser machen?

Wenn das Poolwasser grün ist, ist es wichtig nicht lange zu warten, sondern direkt zu handeln. Je länger man wartet, umso mehr breiten sich die Algen aus und umso aufwändiger ist die Reinigung. Es ist wichtig, erst die groben und größeren Schmutzpartikel und Algen zu entfernen, eine Stoßchlorung durchzuführen und auch mit Algizid nachzuhelfen. Wer sich für die einzelnen Schritte interessiert, bekommt in unserem ausführlichen Ratgeber eine detaillierte und umfangreiche Schritt-für-Schritt-Anleitung mit allen einzelnen Schritten, welche für die Reinigung des grünen Poolwassers notwendig sind.

✅ Ist grünes Poolwasser gefährlich?

Grünes Poolwasser ist an und für sich nicht weiter gefährlich, doch, Algen bieten einen sehr guten und vor allem nahrhaften Boden für Bakterien und Keime. Haben sich diese erst einmal auf dem Nährboden angesammelt und fangen diese an sich auszubreiten, kann grünes Poolwasser durchaus eine Belastung und Bedrohung für die Gesundheit der Poolbesitzer darstellen. Aus diesem Grund ist es nicht nur aus optischen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen wichtig und fundamental gegen den Algenbefall im Wasser des Pools vorzugehen.

✅ Welche Mittel gibt es, um gegen grünes Poolwasser vorzugehen?

Um gegen das grüne Poolwasser vorzugehen, bieten die verschiedenen Anbieter des Marktes der Pool-Utensilien verschiedene Produkte an, welche sich die Betroffenen für diese Zwecke kaufen können. Unter anderem gehört zu der Ausstattung ein Algizid oder auch ein Poolschocker, mit welchem die Schockchlorung durchgeführt wird. In dem entsprechenden Abschnitt unseres Ratgebers bekommen interessierten Käufer einen detaillierten Überblick über die Produkte, welche für die Reinigung des Wassers zum Einsatz kommen.

✅ Wo kann man sich Mittel kaufen, um grünes Poolwasser zu bekämpfen?

Wer sich für den Kauf der Mittel für die Reinigung des Poolwassers interessiert, kann sich diese entweder über das Internet oder auch in einem Fachhandel vor Ort kaufen. Wer mehr über die Vorteile wissen möchte, welche mit den beiden Kaufoptionen im Zusammenhang stehen, kann sich den entsprechenden Abschnitt in unserem Ratgeber durchlesen.

Letzte Aktualisierung am 11.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *